Universitäts- und Hansestadt Greifswald

Blick auf die Voluten am Rathausgiebel Foto: HNM

Navigationselemente

Sprachauswahl

Zur Orientierung

Schriftzug Universitäts- und Hansestadt Greifswald
Grabstätte auf dem Neuen Friedhof, Foto Wally Pruß

Klickpfad - Hier befinden Sie sich

Inhaltsbereich

Aktiv im Alter – Seniorentage machen mobil

26. September 2011

Zum 3. Mal finden vom 10. bis 16. Oktober 2011 die Seniorentage in Greifswald statt. Ob Vitalitätstraining, eine Führung durch das Max-Planck-Institut, Fachvorträge über Israel oder Australien, Infos über Arthrose und die Betreuung im Alter oder ein Besuch im Theater, ein Gospelworkshop und ein Besuch der Familienuniversität - noch nie war das Programm so vielfältig.

Mehr als 15 Veranstaltungen hat der Seniorenbeirat organisiert. Die Angebote sollen Interesse an unterschiedlichsten Themen wecken und Möglichkeiten zeigen, wie man auch im Alter aktiv sein kann. Höhepunkte sind sicherlich am Montag die Eröffnungsveranstaltung im Begegnungszentrum „Schwalbe“, für den extra ein Fahrdienst eingerichtet wurde, und der Seniorensporttag 55 + am Mittwoch im Freizeitbad.  

Knapp 13.000 Senioren ab 60 Jahren lebten Ende des vergangenen Jahres in Greifswald, immerhin fast ein Viertel aller Einwohner. Bis 2020, so die stadteigene Prognose, wird die Zahl rapide steigen. Dann wird allein der Anteil der über 65-Jährigen bereits bei 29 Prozent liegen.  

Immerhin mehr als 30 Seniorenorganisationen, Vereine und Verbände gestalten in der Universitäts- und Hansestadt mit und für Senioren die Freizeit und deren Anteilnahme am gesellschaftlichen Leben. Viele von ihnen engagieren sich im Seniorenbeirat, dem 21 Vereine und Verbände sowie 4 Einzelkandidaten angehören.  

Das genaue Programm der Seniorentage finden Sie hier:


Werkzeugleiste

Werkzeugleiste - Seitenanfang und Seite zurück


Seite:219