Eldenaer Jazz Evenings

Am ersten Wochenende im Juli treffen sich seit 1981 Jazzfreunde aus ganz Deutschland und darüber hinaus zu den Eldenaer Jazz Evenings in der Klosterruine Eldena in Greifswald. Inmitten des Symbols der deutschen Romantik werden internationale Größen und etablierte KünstlerInnen der deutschen Jazzszene ebenso präsentiert wie aufstrebende Formationen aus dem In- und Ausland. Genießen Sie zwei Abende mit je drei Konzerten in besonderer Atmosphäre. Die Konzertnächte beginnen in der Abendsonne, die die backsteinroten Mauern im zum Himmel offenen Konzertraum fast magisch zum Leuchten bringt (Heti Brunzel/NDR) und enden kurz vor Mitternacht inmitten der angestrahlten Mauern unterm Nachthimmel.

 

37. Eldenaer Jazz Evenings: 30.06.+01.07.2017



Die 36. Eldenaer Jazz Evenings finden am 1. und 2. Juli 2016 statt. 
Die Nachwuchscombo First Circle aus Hessen und das Trio PLOT stehen als erste Formationen des Festivals 2016 fest. Bestätigt sind zudem die Auftritte der NDR Bigband mit Django Deluxe Neele Ternes sowie KUU!. Wir freuen wir uns ferner auf die Auftritte des Eva Kruse Quintetts und des Wojtek Mazolewski Quintets

Festivalpässe und Tageskarten können im Vorverkauf bei Reservix.de erworben werden.

Programm

Hier finden Sie das diesjährige Programm mit Informationen zu den Bands und das Auftrittsarchiv.

mehr erfahren

Tickets

Hier gelangen Sie zum Ticketing mit allen Informationen zum Vorverkauf sowie zum Verkauf an der Abendkasse.

mehr erfahren

Neuigkeiten

++ Radio-Mitschnitt am 4.7.2017 + 37. Auflage am 30.06./1.07.2017 + ein Dankeschön ++

Die Eldenaer Jazz Evenings 2016 sind Geschichte – der Termin für 2017 steht bereits: Am 30.06. und 01.07.2017 findet die 37. Auflage des Festivals in der Klosterruine Eldena statt.

In den nächsten Tagen finden Sie auf dieser Seite Impressionen der Konzerte vom Wochenende. Informationen zum Kartenvorverkauf 2017 veröffentlichen wir ebenfalls auf dieser Seite.

Bereits heute (4.7.2016) wird Heti Brunzel auf NDR Info in der Sendung „Play Jazz“ von den Eldenaer Jazz Evenings berichten (22.05-23.00 Uhr). Sobald weitere Ausstrahlungstermine von Konzertausschnitten auf NDR Info bekannt werden, veröffentlichen wir diese hier.

Wir danken unseren langjährigen Sponsoren (Sparkasse Vorpommern, Stadtwerke Greifswald) und Unterstützern (Land Mecklenburg-Vorpommern – im Rahmen des Musiklandes M-V; NDR – Kulturförderung M-V und als Medienpartner) für deren großartige Unterstützung, die dieses Festival in dieser Form erst ermöglich.

Dank gilt außerdem unseren Partnern auf dem Festivalgelände – den Firmen Nordton (Bühne, Ton, Licht, Hands), Service Unlimited (Backline), Theater Catering und Van Koch Lutz Rickmann (beide Catering) sowie den Firmen Partyzeltverleih Greifswald (Backstageausstattung), Voss Company (Sanitärausstattung), Philipp Schulz / Lensescape.org (Fotografie), Audio Equipment Nord (Bestuhlung) und ABS gGmbH für deren zuverlässige Dienste im Rahmen dieses Festivals.

Nicht zuletzt danken wir WhyPlayJazz (Roland Schulz) und ArtSieben sowie den ehrenamtlichen Helfern für deren Engagement in der Vorbereitung und Durchführung der 36. Eldenaer Jazz Evenings.

Vorverkauf endet am 29. Juni 2016 | Anreise | erweiterter Service

Der Kartenvorverkauf endet am 29. Juni 2016. Bis dahin können Sie noch Tageskarten (25 EUR, 20 EUR ermäßigt) und Festivalpässe (41 EUR) an den Vorverkaufsstellen sowie online erwerben. Tageskarten für 19 EUR sind für Kunden der Stadtwerke Greifswald bei Vorlage einer Rechnung/Vertrag an der Touristinformation am Greifswalder Markt erhältlich (2 Karten je Kunde, nur solange der Vorrat reicht).

Die Abendkasse öffnet an am 1./2. Juli jeweils um 19 Uhr (Eingang neben dem Eiscafé) (Tageskarte 30 EUR, erm. 22 EUR, Festivalpass 45 EUR).

Nutzen Sie für Ihre Anreise das Fahrrad oder den ÖPNV - die Eintrittskarten gelten als Fahrschein in den Citybussen der Stadtwerke Greifswald (Linie 2 bis Eldena Mühle oder Brücke Wieck / Linie 3 bis Elisenhain) und für den Sonderbus um 0:10 Uhr zurück in die Innenstadt (Linie 2 folgend).

Parkplätze finden Sie in Wieck (An der Mühle sowie Strandbad) und in Eldena (Boddenweg/Am Teich - Wolgaster Landstraße).

 

Mehr Komfort: Das Catering während der Konzerte wird in diesem Jahr ausgebaut: Zusätzlich gibt es vegetarisches Fingerfood. Dank der Unterstützung unserer Sponsoren ersetzt in diesem Jahr zudem ein WC-Wagen die Dixis für Zuschauer.

Neele Ternes als Ersatz für Polina Vita mit NDR Bigband und Django Deluxe auf der Bühne

Kurzfristig musste Polina Vita ihren Auftritt als Gastsängerin der NDR Bigband absagen. Stattdessen werden die NDR Bigband & Django Deluxe nun bei einigen Titeln des "Driving"-Programms von der Sängerin Neele Ternes unterstützt. Neele Ternes wurde vielen als Sängerin des Liedes "Dad" bekannt, welches im vergangenen Winter in einem Werbespot eines Lebensmittelhändlers eingesetzt wurde. Die 1980 in Oldenburg geborene Sängerin schloss in Bremen ihr Studium in Jazzgesang und Gesangspädagogik ab und lebt mittlerweile in Berlin. 

Mehr über die Sängerin erfahren Sie auf www.neele-ternes.com

Wojtek Mazolewski Quintet komplettiert den Samstag

Das Wojtek Mazolewski Quintet aus Gdansk wird die diesjährigen Eldenaer Jazz Evenings am Samstagabend beschließen. Die Formation um den Bassisten, Komponisten und Bandleader von Pink Freud wurde in Polen mehrfach ausgezeichnet und platzierte als erste Jazzgruppe mehrere Kompositionen in den Radiocharts. Die hervorragenden Instrumentalisten sind international gefragt und verbinden das Erbe des traditionellen, polnischen Jazz mit modernen Inspirationsquellen des Pop und Rock. So wurden auf manchem Konzert bereits Stücke von Rage against the Machine und Major Lazor neu interpretiert. Der überwältigende Großteil des Repertoires entstammt jedoch aus der Feder Mazolewskis und seiner Pianistin Joanna Duda. Das Quintett ist Stammgast auf den größten polnischen Festivals und spielte im vergangenen Jahr vor 5.000 Zuhörern in Warschau. Wir freuen uns, nach Daktari, Adam Baldych und Jazzpospolita wieder hervorragende Jazzmusiker aus dem Nachbarland bei den Eldenaer Jazz Evenings zu sehen! Einen Vorgeschmack auf das Programm und das aktuelle Album "Polka" finden Sie hier online.

 

Karten für Samstagabend, sowie Freitag und Festivalpässe erhalten Sie im Vorverkauf und an der Abendkasse (ab 19 Uhr).

 

Mai 2016: barrierearmes Festival

Das Projekt „Kultur ohne Barrieren“ und das Kulturamt der Universitäts- und Hansestadt Greifswald suchen Begleiter für blinde und sehbehinderte Menschen, um auch diesen einen unkomplizierten Zugang zum zweitägigen Greifswalder Jazzfestival zu ermöglichen.
Haben Sie vor, die Eldenaer Jazz Evenings am 1./2. Juli 2016 in der Klosterruine Eldena in Greifswald zu besuchen? Möchten Sie dabei vielleicht auch noch einen anderen Menschen beim Konzertbesuch unterstützen?


Oder aber haben Sie starke Probleme beim Sehen oder sind erblindet und möchten dennoch zu den Eldenaer Jazz Evenings? Sollten Sie keine Begleitung haben, die Sie bei der Orientierung unterstützen kann, dann wenden Sie sich gerne an das Kompetenzzentrum für Menschen mit Hör- und Sehbehinderungen.


Gleiches gilt für jene, die sich vorstellen könnten, als Assistenz einem sehbehinderten Menschen zur Seite zu stehen und mit diesem die Jazz-Konzerte in der Klosterruine Eldena zu besuchen.

Sie erreichen das Kompetenzzentrum per E-Mail unter barrierefrei@hdb-sn.de oder telefonisch unter 0160 8590227. Frau Rupnow und Herr Weltzien erteilen Ihnen gerne nähere Informationen zum Projekt.

Informationen zur Barrierefreiheit der Klosterruine Eldena, hörverstärkenden Transmittern, rollstuhlgerechten Toiletten etc. finden Sie hier

Mai 2016: 25 Jahre Stadtwerke - Tageskarten für Strom- und Gaskunden zum Sonderpreis

25 Jahre Stadtwerke Greifswald stehen 2016 im Zeichen besonderer Aktionen: Die Stadtwerke Greifswald unterstützen die „Eldenaer Jazz Evenings“ als Sponsor und bieten für Ihre Strom- und Gaskunden ein ermäßigtes Karten-Kontingent. Die Tageskarten werden mit 25 Prozent auf den regulären Preis rabattiert und sind somit für 19,- EUR zu haben.

Der Verkauf läuft ab sofort exklusiv in der Greifswalder Stadtinformation am Markt und nur solange der Vorrat reicht! Pro Person werden maximal zwei Karten abgegeben. Interessierte Kunden bringen am besten eine Strom- oder Gasrechnung und einen Lichtbildausweis mit. Die Stadtinformation ist Mo–Fr von 10-17 Uhr geöffnet. Weitere für Stadtwerke-Kunden ermäßigte Veranstaltungen finden Sie hier.

Wussten Sie schon, dass Sie Ihr Auto während des Festivals getrost stehen lassen können? Mit den im Vorverkauf erworbenen Eintrittskarten der Eldenaer Jazz Evenings können Sie an den Konzerttagen kostenlos mit den Greifswalder Citybussen (Linie 2 und 3 bis Wieck/Brücke bzw. An der Mühle) zum Festival fahren. Bitte zeigen Sie beim Fahrer Ihre Eintrittskarte vor. Nach den Konzerten bringt Sie ein kostenloser Bus der Stadtwerke Greifswald bequem zurück in die Innenstadt (entlang der Linie 2). Der Sonderbus fährt ca. 0:10 Uhr vom Eiscafé an der Klosterruine ab. Weitere Informationen zur Anreise finden Sie hier.

27. April: Jugend jazzt - Konzertpreis der Eldenaer Jazz Evenings

Für die 14. Bundesbegegnung Jugend jazzt in Kempten (5.-8. Mai) stiften die Eldenaer Jazz Evenings wie schon im Vorjahr einen Auftrittspreis. Nachdem 2015 das Trio First Circle diverse Preise gewann und in diesem Jahr am 2. Juli die Bühne der Klosterruine betritt, wird beim diesjährigen Treffen der besten Jugend-Bigbands ein Platz im Programm der Eldenaer Jazz Evenings 2017 (30. Juni + 1. Juli) vergeben.

Zur Bundesbegegnung Jugend jazzt trifft sich jährlich der talentierte Jazznachwuchs Deutschlands. Junge Musikerinnen und -musiker mit ihren Jazz-Combos und ganze Bigbands haben die Chance, ihr Können vor Jury und Publikum unter Beweis zu stellen. Zugelassen sind jeweils die ersten Preisträger voraus gegangener Landeswettbewerbe. Die Bundesbegegnung wird jährlich in wechselnden Städten durchgeführt. Neben dem Wettbewerbsdurchgang ist Jugend jazzt eine Mischung aus Festival, Konzertpodium, Kontakt- und Informationsbörse, Workshop und Seminar und hat damit maßgeblich fördernde Wirkung für die Besten im Jazznachwuchs.

Weitere Informationen zur Bundesbegegnung und den teilnehmenden Gruppen finden Sie hier.

19. April: ECHO Jazz-Auszeichnung für Giovanni Weiß von Django Deluxe

Seit heute steht es fest: Mit Giovanni Weiß tritt ein aktueller Echo-Jazz-Preisträger bei den diesjährigen Eldenaer Jazz Evenings auf. Der Gitarrist von Django Deluxe erhält (wie schon 2013) die Auszeichnung als "Gitarrist des Jahres national" und setzte sich dabei unter anderem gegen Kalle Kalima durch, der am 2. Juli mit KUU! in der Klosterruine gastiert. Einen weiteren Echo verpasste Django Deluxe mit der NDR Bigband nur knapp - sie waren mit dem Projekt "driving" auch für das "Bigband-Album des Jahres" nominiert, wurden jedoch nicht ausgezeichnet.

Unter den Preisträgern und Nominierten waren weitere Künstler, die dem Greifswalder Publikum bestens bekannt sein dürften: Rolf Kühn (Saxophon, zuletzt mit Julia Hülsmann und Gästen 2014 in Eldena), Nils Wogram (Posaune, 2015 mit dem Vertigo Trombone Quartett zu Gast) erhielten Auszeichnungen als Instrumentalisten des Jahres. Nominiert war auch Adam Baldych, der polnische Geiger begeisterte 2014 mit seinem Imaginary Quartet in der Klosterruine.

Ebenso erhielt Eric Schaefer (Schlagzeug) als Teil des Michael Wollny Trios einen Echo. Auch Eric Schaefer wird 2016 bei den Eldenaer Jazz Evenings auftreten - allerdings nicht mit Michael Wollny. Eric Schaefer wirkt in einem der beiden Quintette mit, die erst noch bekannt gegeben werden.

Der Echo-Jazz wird am 26. Mai in Hamburg verliehen. Weitere Informationen sowie alle Nominierten und Preisträger finden Sie hier

11. April: NDR Bigband mit Django Deluxe & Polina Vita: "driving" am ersten Abend

Unter Leitung des Chefdirigenten Jörg Achim Keller präsentiert die NDR Bigband am Freitag (1. Juli 2016) gemeinsam mit Django Deluxe das Gipsy-Jazz-Projekt „driving“. Das gleichnamige Album erhielt Anfang des Jahres eine ECHO-Jazz Nominierung als bestes Bigband-Album des Jahres. Bereits 2013 wurde Giovanni Weiss – Gitarrist des Trios Django Deluxe – als bester Jazz-Gitarrist mit dem ECHO-Jazz ausgezeichnet. Er beschreibt den Sound der Band wie folgt: „Unsere Musik ist „Django Reinhardt“ plus moderner Einflüsse von heute“. Jean „Django“ Reinhardt selbst hatte die „Musette“ mit dem damals aktuellen Swing sowie der traditionellen Spielweise der Roma verbunden und stand schließlich als Erfinder des „Gipsy Jazz“ neben Kollegen wie Duke Ellington und Dizzy Gillespie auf der Bühne. In Eldena erwartet das Publikum nun eine Neuinterpretation seines Stils – und das im wahrsten Sinne des Wortes „mit Pauken und Trompeten“ der NDR Bigband. Zusätzlich unterstützt wird sie dabei von der Hamburger Sängerin Polina Vita.

Karten erhalten Sie im Vorverkauf

 

11. April: KUU! mit "Sex gegen Essen" am Samstagabend in der Klosterruine

Das Quartett KUU! wird am zweiten Festivaltag den Sound der übrigen Bands auf furiose Art und Weise kontrastieren: Großbuchstaben und das Ausrufungszeichen stehen eher nicht zufällig im Namen der Jazzformation mit Punkattitude. KUU! schlägt laute, aber auch leise, ohrenschmeichelnde Laute an und vereint dabei exzellente Instrumentalisten mit einer erinnerungswürdigen und mehrsprachigen Gesangsstimme.

Der Schlagzeuger Christian Lillinger (zuletzt 2014 mit Julia Hülsmann und Rolf Kühn in Eldena) wird den gefeierten Gitarristen Kalle Kalima und Frank Möbus wie auch der an den Münchener Kammerspielen als Schauspielerin tätigen Sängerin Jelena Kuljić den wechselnden Takt vorgeben. Treibende Grooves, Scat-Elemente, exzentrische Free-Jazz-Ausbrüche, aber auch überraschender, nahezu erzählender Harmoniegesang in deutscher, englischer und serbischer Sprache kennzeichnen das abwechslungsreiche Debut-Album der Band „Sex gegen Essen“, welches eine ganz neue und besondere Facette der Jazzmusik in die Klosterruine bringen wird. Ein abwechslungsreiches Set spielte KUU! bereits bei der Jazzahead - das 30minütige Konzert finden Sie hier.

Karten erhalten Sie im Vorverkauf

 

April/Mai: Letzte Chance auf vergünstigte Tickets

Mit Bekanntgabe der dritten und vierten Band des diesjährigen Festivalprogramms beginnt am Montag (11. April) der Verkauf der letzten vergünstigten Eintrittskarten. Festivalpässe für beide Abende kosten dann 39 EUR. Tageskarten 24 EUR bzw. 19,50 EUR ermäßigt.

Nach Bekanntgabe der letzten beiden, derzeit noch unbekannten, Gruppen sind Karten nur noch zum regulären Preis (Festivalpass 41 EUR bzw. 45 EUR an der Abendkasse; Tageskarte 25 EUR / Abendkasse 30 EUR; ermäßigte Tageskarte 20 EUR / Abendkasse 22 EUR) erhältlich.

Für Kunden der Stadtwerke Greifswald sind noch ein paar letzte Tageskarten zum Vorzugspreis von 19 EUR in der Touristinformation am Markt erhältlich. Die Konditionen finden Sie in der März-Meldung "25 Jahre Stadtwerke Greifswald" und auf der Website der Stadtwerke Greifswald.

März 2016: PLOT - Bestätigung der zweiten Formation für 2016

Seit Anfang Juni 2015 stand bereits die Nachwuchscombo „First Circle“ als erste Band der Eldenaer Jazz Evenings fest. Das Trio wird am Samstag, 2.7.2016 in der Klosterruine live sein Erstlingswerk “conversations with the unknown” präsentieren.

In der Zwischenzeit trocknete die Tinte unter dem nächsten Vertrag: Wir freuen uns, nun das Trio PLOT als weitere Band im Aufgebot der 36. Eldenaer Jazz Evenings bekannt geben zu dürfen. PLOT reist mit dem im letzten Jahr veröffentlichten Album „Tightrope“ nach Eldena und betritt am Freitag, 1.7.2016 die Bühne. PLOT, das sind der Saxofonist Sebastian Wehle, Bassist Robert Lucaciu und Schlagzeuger Philipp Scholz. Die drei tanzen förmlich durch die selige Rockmusik der End-60er Jahre, biegen sich Stoffe von Creedence Clearwater Revival, Led Zeppelin, Santana und immer wieder den Beatles auf die Leiber und machen daraus ausgesprochen reizvolle und elastische Steilvorlagen für ein Jazztrio. „Strawberry Fields Forever“, „Dazed and Confused“, „I Am the Walrus“, „I Put A Spell On You“ und immer so fort: Vom Start weg, von den ersten gestrichenen Basstönen an, springt der Funke über. Man kennt die Melodien, hat sie so aber noch nicht gehört. Das Saxofon schwelgt und steigert sich in Eruptionen, der Bass spaziert in erhaben filigranen Linien und das Schlagzeug treibt und treibt, auf dass alles in einen faszinierenden Fluss mündet. Diese junge Band ist über die Jahre bestens eingespielt und führt aus dem Museum heraus in die Straßen des Jetzt.

PLOT liefert keine simplen Kopien. Vielmehr schwingen (und swingen) Altvordere des Jazz mit und erfahren ein imponierendes Update. Das ist kein Klamauk, sondern humorvoll und ernst, sehr vital und eng verzahnt. 2014 erhielt das Trio den „Jungen Münchner Jazzpreis“, gelobt wurden das „geschlossene Bandkonzept“, die „überragende Spieltechnik and Musikalität“.

PLOT bei Facebook

März 2016: Mitschnitte der Eldenaer Jazz Evenings 2015 und Vorjahre zum Nachhören

Der NDR begleitet die Eldenaer Jazz Evenings seit vielen Jahren als Medienpartner und fördert das Festival mit Mitteln der NDR Kulturförderung Mecklenburg-Vorpommern. Seit mehr als zwanzig Jahren zeichnet der NDR alle Konzerte des Festivals auf. In der NDR Info Jazz Nacht wurden am 12. März 2016 acht Stunden lang Aufnahmen von den Eldenaer Jazz Evenings 2015 sowie Highlights aus früheren Jahren ausgestrahlt.

Den Mitschnitt der Sendung können Sie werbe- und nachrichtenfrei für einen begrenzten Zeitraum (in der Regel bis zur nächsten NDR Info Jazz Nacht) hier im Loopstream nachhören. Die Sendung läuft in Dauerschleife, ein Vor/Zurückspulen ist leider nicht möglich. Die zugehörige Playlist mit den Titeln der einzelnen Sendestunden finden Sie hier.

März 2016: Trauer um Lutz Büchner

Am 11. März 2016 verstarb der Saxofonist Lutz Büchner. Als langjähriges Mitglied der NDR Bigband trat Lutz Büchner mehrfach bei den Eldenaer Jazz Evenings auf - zuletzt am 4. Juli 2014 mit der NDR Bigband und als Special Guest des Landesjugendjazzorchesters Mecklenburg-Vorpommern am 3. Juli 2015.

Ein ausführlicher Nachruf von Stefan Gerdes wurde auf der Internetseite des NDR veröffentlicht und kann hier nachgelesen werden.

Wir hätten uns sehr über ein Wiedersehen in der Klosterruine gefreut - leider ist dies nun nicht mehr möglich. Wir empfinden Dankbarkeit für die mit Lutz Büchner erlebten Auftritte und sind in Gedanken bei seiner Familie und Freunden.

 

Januar 2016: Abschied von Kathrin Lemke

Wie wir kürzlich erfahren mussten, erlag die Saxophonistin Kathrin Lemke in der Nacht vom 22. auf den 23. Januar den Folgen einer schweren Krankheit.

Jazzpages veröffentlichte einen ausführlicheren Nachruf, den Sie hier finden können.

Uns bleibt die Erinnerung an das vom Publikum begeistert aufgenommene Konzert ihrer Combo „Heliocentric Counterblast“ bei den Eldenaer Jazz Evenings 2012.

Dezember 2015: First Circle bei den Eldenaer Jazz Evenings 2016

Das Trio First Circle (Felix Ambach – dr, Victor Fox - sax, Roger Kintopf - b) aus Hessen steht als erste Gruppe im Programm der 36. Auflage des Festivals in der Klosterruine Eldena am 1. & 2. Juli 2016 fest.

Bereits Anfang Juni 2015 überzeugten die jungen Musiker bei der 13. Bundesbegegnung „Jugend jazzt“ in Potsdam. Bei Jugend jazzt treten jedes Jahr junge Musiker zwischen 11 und 24 Jahren aus der ganzen Republik an: In vorausgehenden Landeswettbewerben ermittelt jedes Bundesland die beste Jazzformation und entsendet jeweils den Gewinner zur bundesweiten Austragung. 2015 wurde neben dem SKODA Jazz Preis und weiteren Auszeichnungen auch erstmals ein Konzertpreis der Eldenaer Jazz Evenings verliehen.

First Circle wurde im Rahmen der Bundesbegegnung gleich mehrfach ausgezeichnet. So erhielt die Band neben dem Konzertpreis für das Jazzfestival in Greifswald aus den Händen der Jury, bestehend aus Marko Lackner (Hochschule für Musik Würzburg), Julia Hülsmann (Pianistin und Komponistin, zuletzt 2014 im Programm der Eldenaer Jazz Evenings), Michael Küttner (Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim), Jiggs Whigham und Niels Klein (Künstlerisches Leitungsteam Bundesjazzorchester) auch den Studiopreis des Deutschlandfunks. Damit verbunden ist die Produktion einer ersten eigenen CD unter professionellen Bedingungen im Kammermusiksaal des Deutschlandfunks in Köln. Für die schon jetzt erkennbare Klasse der Nachwuchskünstler sprechen auch die Auszeichnung mit dem Sonderpreis der Union Deutscher Jazzmusiker für eine herausragende Eigenkomposition bzw. die herausragende Interpretation eines eigenen Arrangements und die künftige Teilnahmen des Saxophonisten Victor Fox an Konzerten der International Skoda Allstar Band.

Eine Aufzeichnung des September-Konzerts im PiPaPo Theater Bensheim wurde am 21.Dezember bei Radio Darmstadt ausgestrahlt.


First Circle auf Facebook
Hörbeispiele auf der Band-Seite

Anreise & Barrierefreiheit

Informationen zur Barrierefreiheit, Anreise mit PKW & öffentlichen Verkehrsmitteln sowie Greifswalder Übernachtungsmöglichkeiten

mehr erfahren

Klosterruine Eldena

Inspiration für Caspar David Friedrich, Naherholungsziel und Kulturstätte der Euroregion POMERANIA auf der Europäischen Route der Backsteingotik.

mehr erfahren

Veranstalter, Sponsoren und Förderer

 

Veranstalter ist das Kulturamt der Universitäts- und Hansestadt Greifswald in Kooperation mit dem Kunstverein art SIEBEN Greifswald/Vorpommern e.V. und WhyPlayJazz.

Die Eldenaer Jazz Evenings finden mit freundlicher Unterstützung des Norddeutschen Rundfunks - Kulturförderung Mecklenburg-Vorpommern und des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommerns statt.

Wir danken unseren Sponsoren und Förderern, ohne deren Unterstützung die Eldenaer Jazz Evenings so nicht stattfinden könnten.

Logo der Universitäts- und Hansestadt GreifswaldArt7 - Kunstverein Greifswald Vorpommern e.V.WhyPlayJazz

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-VorpommernNorddeutscher Rundfunk Kulturförderung M-VSparkasse Vorpommern

    Stadtwerke GreifswaldStröer Media SE