Leitbild der Universitäts- und Hansestadt Greifswald

Greifswald: Regional verankert - international vernetzt

Die  Bürgerschaft beschloss das Leitbild „Greifswald: Regional verankert- international vernetzt“ im Dezember 2010.

Mit dem Leitbild werden die wichtigsten strategischen Ziele und Handlungsfelder aufgezeigt, welche die städtische Entwicklung in den nächsten Jahren nachhaltig prägen und verändern werden.

An der Fortschreibung waren Experten, u.a. aus Politik, Wirtschaft, Bildung, Kultur, Jugend und Tourismus beteiligt. In Befragungen, Expertengesprächen, einer Workshopreihe und diversen Einzelgesprächen mit Akteuren aus Greifswald und der Region wurden Erfahrungen, Sichtweisen, Vorschläge und  Ideen für die Leitbildfortschreibung gesammelt. Auf diese Weise wurden die Greifswald prägenden  Alleinstellungsmerkmale herausgearbeitet sowie die zukünftigen Strategiebereiche und Handlungsfelder der Stadtentwicklung daraus abgeleitet.

Dieser Prozess brachte sieben Leitthemen hervor. Besondere Chancen für die künftige Entwicklung Greifswalds ergeben sich in den Bereichen  Wissenschaft und Wirtschaft, Bildung und Fachkräfte, Gesundheit, Kultur und historisches Erbe, Lebensqualität, Umwelt- und Klimaschutz sowie aus der Rolle des Regionalen Zentrums. Die Universität zieht sich wie ein roter Faden durch alle sieben Strategiebereiche und spielt auch zukünftig eine maßgebliche Rolle in der Entwicklung der Stadt. Erstmals wird auch der in Greifswald geborene Maler Caspar David Friedrich als Alleinstellungsmerkmal