Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

HanseArtWorks 2018

Aufruf zur Teilnahme an der HANSEartWORKS 2018 in Rostock

„Stadt der Zukunft – Future City“


Die Hansestadt Rostock ist Gastgeberin des 38. Internationalen Hansetags vom 21. bis 24. Juni 2018. Als Highlight des Programms präsentiert Rostock in Kooperation mit The PhotoBookMuseum eine Ausstellung zeitgenössischer Fotografie zum Thema „Stadt der Zukunft – Future City“.

Künstlerinnen und Künstler aus den Städten des Hansebundes sind von der Hansestadt als Ausloberin eingeladen, Fotografien ihrer „Future City“ einzureichen. Die Hansestädte veröffentlichen die Ausschreibung zur Teilnahme an der Ausstellung „Stadt der Zukunft – Future City“ im Juli 2017. Aus den eingegangenen Bewerbungen wählen die teilnehmenden Hansestädte drei Positionen aus, die sie bis zum 30. November 2017 dem Amt für Kultur, Denkmalpflege und Museen der Stadt Rostock vorschlagen. Aus diesen Vorschlägen wählt das Team des PhotoBookMuseums gemeinsam mit der Projektkoordination der Hansestadt Rostock die besten 10 bis 15 Fotografinnen und Fotografen aus.

 

Bild: PhotoBookMuseum

 

Die Universitäts- und Hansestadt Greifswald möchte sich für 2018 gern mit bis zu drei Künstlerinnen oder Künstlern aus der Universitäts- und Hansestadt Greifswald und dem Umland zum Internationalen Hansetag bewerben.

Auf Wunsch der Hansestadt Rostock sind Bewerbungen ausschließlich in digitaler Form auf einem Datenträger (USB-Stick) oder als Upload-Link einzureichen.

Die vollständige Ausschreibung mit allen Unterlagen können Sie sich untenstehend oder hier herunterladen.

 

Bewerbungsfrist für die Künstler in Greifswald : 31. Oktober 2017

Juryentscheid: Ende Februar 2018
Die Mitgliedsstädte und die Künstler/Künstlerinnen werden nach dem Juryentscheid durch die Hansestadt Rostock umgehend informiert.


Teilnahmebedingungen:

Dauer der Ausstellung: 21. bis 24. Juni 2018 - Während der Ausstellung müssen die Künstlerinnen und Künstler zum persönlichen Austausch mit dem Publikum vor Ort sein.

Die Fotografinnen und Fotografen, welche für die Teilnahme ausgewählt werden, übertragen die Nutzungsrechte aller eingereichten Fotografien für die Dauer der Ausstellung vom 21.bis 24. Juni 2018 auf die Hansestadt Rostock. Darüber hinaus räumen sie der Hansestadt Rostock die Nutzung der Fotografien für die Öffentlichkeitsarbeit und für die Dokumentation der Ausstellung ein (Print und Online). Eine genaue schriftliche Erklärung wird von der Hansestadt Rostock mit der Juryentscheidung an die teilnehmenden Künstlerinnen und Künstler versandt


Die Hansestadt Rostock bietet den teilnehmenden Künstlerinnen und Künstlern eine kostenlose Mahlzeit pro Tag und die Möglichkeit, kostenfrei bei Privatpersonen zu übernachten.

Die Universitäts- und Hansestadt Greifswald übernimmt für die oder den von der Jury zugelassene Künstlerin bzw. zugelassenen Künstler die Kosten der Anreise zum 14. Juni 2018 von Greifswald nach Rostock und der Rückreise nach dem 24. Juni 2018 nach Greifswald in Höhe eines Mecklenburg-Vorpommern-Ticket sowie eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 450,00 €. 

Ansprechpartner in Greifswald

Bewerbung
Amt für Bildung, Kultur und Sport, Herr Sappelt, Telefon +49 3834 8536-2103, E-Mail

Organisation
Internationale Kontakte, Frau Freitag, Telefon +49 3834 8536-2841, E-Mail

 

Information und Öffentlichkeitsarbeit:

Um die Präsentation und das Marketing der Ausstellung HANSEartWORKS 2018 kümmert sich die Hansestadt Rostock

Auskunft erteilt: Frau Sarah Linke; Amt für Kultur, Denkmalpflege und Museen; Hinter dem Rathaus 5; 18055 Rostock; E-Mail; Tel.: +49 381 3812942