Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Sportprogramm

GRYPS-Computer Beachcup Beach-Volleyball Turnier

Sonnabend und Sonntag, ab 9:00 Uhr

Beachvolleyball im Standbad Eldena
Beach-Volleyball Turnier im Strandbad Eldena

Als eines der größten Beachvolleyball Turniere in Norden lockt es vom Hobbysportler bis zum Semiprofessionellen alle an den Bodden von Greifswald. Die Beachteams treten in verschiedenen Wertungsklassen (Damen, Herren, Senioren und Quaddro-Mixed) an und spielen den Sieger auf einem der 40 aufgebauten Netze aus. Die große Beliebtheit des Beachvolleyballs zog schon den ein oder anderen Hallen Nationalspieler nach Greifswald. Egal ob sich dieses Jahr wieder eines der Top-Team aus der Rangliste den Pokal schnappt oder ein Underdog das Feld dominiert eines ist sicher, der Center Court wird wie immer ein Hexenkessel werden.

 

Zeitplan

Beginn Samstag Staffelspiele: 9:00 Uhr

Start Hauptrunde Samstag: 15:00 Uhr

Siegerehrung Senioren: 17:00 Uhr

 

Beginn Sonntag: 9:00 Uhr

Fortsetzung Hauptrunde

Finalspiel Damen: ca. 16:00 Uhr

Finalspiel Herren: ca. 17:00 Uhr

 

 

Kutterregatta auf dem Greifswalder Bodden

Sonnabend, 20. Juli, 9 - 17:30 Uhr

Kutterregatta, Spinnaker gesetzt
Kutter ZK 10 mit Spinnaker, Foto: Werner Franke

Die legendären ZK 10 Kutter, die einst zur Ausbildung der Matrosen dienten, werden mit 10 Mann an Bord gesegelt. Die regattastrecke kann von Land nicht eingesehen werden. Aber beim Durchlaufen der Brücke mit dem Brückenzug um 9 Uhr können alle Boote und Crews, die von Seesportclubs aus der gesamten Bundesrepublik angereist sind, in Augenschein genommen werden.

Ausrichter: Seesportclub Greifswald e.V.

Ryckhangeln – Am Seil über den Fluss – Die Weltmeisterschaft!

Sonnabend, 20. Juli, 10 - 11:30 Uhr, Anmeldung ab 9:30 Uhr

Sportlerin beim Ryckhangeln
Mit Schwung übers Seil, Foto Werner Franke

Es gilt, an einem Kunststofftampen, den Ryck zu überqueren. Jeder Wettkämpfer kann dabei seine eigene Technik wählen. Das Seil wird mittels Traktor auf Spannung gehalten, dennoch braucht es Kraft und Geschick die 30 Meter lange Strecke zurückzulegen. Bloße Haut darf geschützt werden, um schmerzhaften Blessuren vorzubeugen Auch Handschuhe sind erlaubt.

Wer auf halber Strecke aufgeben muss, kann das Ufer mühelos schwimmend erreichen, außerdem sind auch die Kameraden der DLRG vor Ort, um im Notfall zu helfen. 

Der Sieger des traditionellen Wettbewerbes wird mit einem Segeltörn auf der GREIF belohnt. Die Siegerehrung findet unmittelbar nach dem Wettbewerb vor Ort statt. Greifswalder Unternehmen stiften zahlreiche Preise.

Ausrichter: Sportbund Greifswald, Absicherung durch die DLRG

Drachenboote auf Kurzstrecke

Sonnabend, 20. Juli 10:00 - 12:00 Uhr

Drachenbootrennen
Drachenboote am Start, Foto Werner Franke

Vom Trommelschlag angetrieben, paddeln 20 Drachenbootkanuten zeitgleich mit dem Ryckhangeln durch den Wiecker Hafen. Zwölf Teams, zwei in jedem Lauf, tragen zwischen der Brücke und dem majuwi eine Kurzstreckenregatta über 100 Meter aus.

Ausrichter: HSG Uni-Greifswald e.V. , Abteilung Kanu/Drachenboot

Boddenschwimmen-Das große Freiwasserschwimmen

Sonntag, 21. Juli 12:00 - 14:00 Uhr

Start zum Boddenschwimmen im Hafen Ludwigsburg
Schwimmer am Start, Foto Werner Franke

 

1860 hatten die Schwimmer des Greifswalder Turnerbundes die Idee zum „Dauerschwimmen über die Dänische Wiek“. Der erste Wettkampf, der dann auch öffentlich erwähnt wurde, fand am 14. August 1921 statt. 57 Minuten benötigte der Sieger für die Strecke von 2,6 Kilometern. Noch heute wird diese Strecke beim Boddenschwimmen absolviert. Längst zählt dieses Freiwasserschwimmen zu den anspruchsvollen Events des Allrounder-Cups in Mecklenburg Vorpommern.
Gestartet wird am Sonntag in Ludwigsburg um 12 Uhr. Das Ziel, die Südmole des Wiecker Hafens, erreichen die Besten nach knapp 25 Minuten. Die Zuschauer können fast die gesamte Strecke gut einsehen und die Aktiven mit Jubel empfangen. Die Chancen, sich noch am Sonntag für das Boddenschwimmen anzumelden sind gering, denn die Starterliste ist aus Sicherheitsgründen auf 190 Sportlerinnen und Sportler beschränkt.

Der Wettkampf ist Bestandteil des Allrounders 2019 - Schwimmend durch Mecklenburg Vorpommern!

Kinderboddenschwimmen an der Südmole

Sonntag, 21. Juli, 14:00 - 16:00 Uhr, Anmeldung ab 8:00 Uhr

Zum 13. Kinderboddenschwimmen, das um 14:00 Uhr an der Südmole startet, können sich die Kinder mit einer schriftlichen Einverständniserklärung der Eltern auch noch am Wettkampftag in der Zeit von 8:00 – 10:30 Uhr am Bootshaus der DLRG, gelegen an der Spitze der Südmole, anmelden. Starten können Jungen und Mädchen, die das Jugendschwimmabzeichen in BRONZE erworben haben. Ausgewählt werden kann zwischen den Strecken von 100, 200 und 500 m entlang der Mole. Obgleich die Strecke entlang der Mole ein wenig im Windschatten und geschützt vor dem Wellenschlag liegt, sollten die Kinder bereits Erfahrung im Freiwasserschwimmen gesammelt haben.

Die Startgebühr beträgt 10 €. Alle teilnehmenden Kinder werden mit einer Urkunde und einer Medaille geehrt. Wer nach dem Wettkampf seine Badekappe abgibt, ist auch wieder bei der Badekappentombola dabei. Das Kinderboddenschwimmen ist dieses Jahr auch ein Wettkampf im Rahmen der 5. Kinder- und Jugendsportspiele Vorpommern-Greifswald. 

Für das leibliche Wohl aller Teilnehmer sorgt der Greifswalder Ortsverband des Technischen Hilfswerkes.