Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Szczecin

Bereits seit 1996 pflegen Greifswald und Szczecin eine intensive Freundschaft. Beide Städte verbindet nicht nur die maritime Lage in Pommern beidseitig der deutsch-polnischen Grenze und damit die führende Rolle in der Euroregion Pomerania, sondern auch gemeinsame historische Wurzeln. Seit dem 20. August 2010 sind Greifswald und Szczecin offiziell Partnerstädte. 

Der Kontakt zwischen Greifswald und Stettin ist durch die geographische Nähe begünstigt und bietet vor dem Hintergrund des europäischen Integrationsprozesses ein weites Entwicklungspotential. Über die Euroregion Pomerania sind zwischen Greifswald und Stettin Netzwerke entstanden, die grenzüberschreitend arbeiten. Das Spektrum der Akteure ist breit. Dazu gehören das Pommersche Landesmuseum, die Universität, die Schulen, die Kunstwerkstätten, der Tourismusverband Vorpommern e.V. oder das Theater Vorpommern. Darüber hinaus gibt es einen intensiven Austausch zwischen unternehmerischen Partnern, Sport- und Seniorenvereinen und Kirchen.

Eines der zentralen und erfolgreichen Projekte ist das Netzwerk zur Suchtvorbeugung. Seit 1997 findet in Greifswald jährlich das Festival polenmARkT statt. Es entstand als Studenteninitiative und gehört heute zu den interessantesten Festivals der polnischen Kultur in Deutschland. Szczecin beteiligt sich an dem Netzwerk „Frühkindliche Bildung und Erziehung in der Kinderbetreuung“ sowie am Klimaschutzprojekt.

 

Über Szczecin

 

Mit etwa 406.000 Einwohnern ist Szczecin die siebtgrößte Stadt Polens und die Hauptstadt der polnischen Provinz Westpommern. Sie liegt direkt an der Oder-Mündung zum Stettiner Haff und wird durch einen der größten Seehäfen im Ostseeraum geprägt. Szczecin ist Universitätsstadt und gemeinsam mit Kamien Pomorski Sitz des katholischen Erzbistums Stettin-Cammin.

Die Altstadt Szczecins wurde im Zweiten Weltkrieg großflächig zerstört und nur teilweise wieder aufgebaut. Dennoch sind die historischen Wurzeln noch heute sichtbar. Das Schloss der pommerschen Herzöge, welches in den 80er Jahren rekonstruiert wurde, gehört unter anderem zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Szczecins. Das alte Rathaus stammt aus dem 14. Jahrhundert und wurde nach der Zerstörung während des zweiten Weltkriegs wieder in ihrer ursprünglichen gotischen Bauweise rekonstruiert.