Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Pressemitteilungen

29.11.2017 – Gemütlich Shoppen im Advent

Vorweihnachtszeit_LangeStr(WallyPruss)_1920x500px
Foto Wally Pruß

Schlendern durch die festlich geschmückte Innenstadt gehört zum Advent wie das Naschen von Zimtsternen und das Treffen zum leckeren Punsch. Shopping und Schlemmen lassen sich schon am 1. Adventsonntag, dem 3. Dezember, herrlich miteinander verbinden. In der Altstadt öffnen die Läden von 13 bis 17 Uhr ihre Türen zum Advents-Shopping. Um 15 Uhr kommt der Weihnachtsmann auf seinem Segelschiff im Museumshafen an und wird gemeinsam mit dem Oberbürgermeister gegen 15:40 Uhr den Weihnachtsmarkt eröffnen. Im Anschluss schneidet Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder einen vier Meter langen Weihnachtsstollen an. Das Gebäck wird zum Preis von je einem Euro pro Stück verkauft. Der Erlös geht traditionell an die Volkssolidarität, die als Betreiberin des Greifswalder Obdachlosenheims mit dem Geld eine Weihnachtsfeier für Wohnungslose ausgestaltet. Gebacken wurde der Stollen von Azubis des 1. Lehrjahres des BerufsBildungsWerkes Greifswald.

Originelle Einkaufsmöglichkeiten finden sich an diesem Tag auch auf dem Kunsthandwerkermarkt im Rathauskeller, auf dem Adventsmarkt im Pommerschen Landesmuseum und in der Adventskirche auf dem Weihnachtsmarkt. Hier werden für einen guten Zweck Bücher verkauft, die die Soroptimisten während der Kulturnacht im September sammelten. Zu empfehlen ist, den Besuch im Rathauskeller an den beiden folgenden Adventswochenenden zu wiederholen. Rund 60 Werkstätten, Ateliers und Manufakturen werden in diesem Jahr hier ihre Produkte anbieten. Während des Mitternacht-Shoppings am Sonnabend, dem 9. Dezember haben zahlreiche Geschäfte bis 24 Uhr geöffnet. Der Verein Greifswalder Innenstadt lädt die Kunden dazu ein, den Wunschzettel in entspannter Atmosphäre und ganz in Familie abzuarbeiten. Insbesondere am Westend wird mit einem Puppentheater und Filmvorführungen ein Programm für Kinder geboten.

Greifswalder Spezialitäten können in der Markthütte der BIO am Sund GmbH auf der Nordseite des Weihnachtsmarktes erworben werden. Geschäftsführer Martin Nätscher freut sich auf diese Premiere auf dem Greifswalder Weihnachtsmarkt: „Wir haben gerade unsere GREIFSWALDER BIO-WEIHNACHTSCHIPS, das sind unsere leckeren Bio-Apfelchips mit Zimt, produziert und werden auch ein GREIFSWALDER BIO-WEIHNACHTSMÜSLI, ebenfalls mit Apfel/Zimt anbieten. Generell kommen alle unsere Trockenfrüchte aus unserer Produktion aus Greifswald (Am Koppelberg) und wir arbeiten mit sehr viel Handarbeit, also eine richtige Bio-Manufaktur!“ Gleichfalls ganz neu auf dem Markt: Schneebälle, gebacken von Sylvia Groß. Das sind köstliche Gebäckkugeln mit unterschiedlichsten, durchaus auch exotischen, Füllungen und farbenfrohen Glasuren. In den benachbarten Hütten gibt es Zuckerwaren, Lebkuchen, gebrannte Nüsse, Mutzen, Schafkäse im Fladenbrot, Kartoffelpuffer, Langos und für den Gabentisch Kinogutscheine, Kerzen aus Bienenwachs, Honigspzialitäten, Mützen und Schals.

Auch der Töpfermarkt im St. Spiritus ist ein Anziehungspunkt für all jene, die ein einzigartiges Geschenk auf den Gabentisch legen möchten. Dieser Markt ist am Freitag, dem 15 und am Sonnabend, dem 16. Dezember ab 10 Uhr geöffnet.

Der Frischwarenmarkt mit allen möglichen Leckereien für die weihnachtliche Küche wird in der Adventszeit am Mühlentor aufgebaut.