Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Patenschaften

Grünpatenschaft

Wildblumenfeld entlang der Anklamer Straße

Die Universitäts- und Hansestadt Greifswald sucht aktive Paten für städtische Grünanlagen. Ehrenamtliche Helfer könnten sich hier engagieren. Es  können sowohl Einwohner als auch Schulklassen, Vereine oder Initiativen eine solche Patenschaft mit der Stadt vereinbaren. Die Paten können Rasen-, Pflanz- oder Gehölzflächen pflegen, Wege von Wildwuchs befreien und sauber halten, Bäume gießen oder auch Baumscheiben, Hochbeete und Randstreifen an Gehwegen beispielsweise mit Sommerblumen, Stauden oder Rosen selbst bepflanzen. Allerdings dürfen sie die Gehölze nicht maschinell beschneiden und auch sonst keine motorisierten Maschinen einsetzen. Sollte es dennoch bei den Arbeiten zu Unfällen kommen, so sind die ehrenamtlichen Helfer versicherungstechnisch abgesichert. Bei Schänden, die durch fahrlässiges Handeln gegenüber Dritten entstehen, greift der Kommunale Schadensausgleich. Ein Unfall des Paten selbst ist über die gesetzliche Unfallkasse abgesichert. Bedingung ist allerdings, dass die Arbeiten auf Grundlage einer Vereinbarung ehrenamtlich und unentgeltlich ausgeführt werden.

Interessierte können sich beim Tiefbau- und Grünflächenamt der Stadt melden: E-Mail: tiefbau@greifswald.de; Tel: 03834 8536-4281

Denkmalpatenschaft

August Bebel Gedenkstein - Patenschaft: AStA Greifswald
August Bebel Gedenkstein - Patenschaft: AStA Greifswald

Denkmale, die zur Erinnerung an eine Person oder ein Ereignis errichtet wurden, wie Gedenksteine, freistehende Gedenktafeln, Gedenkstätten, Stelen o. ä., sind ein bedeutendes Erbe der Universitäts- und Hansestadt Greifswald. Als denkmalgeschützte Objekte Vorpommerns unterliegen sie den Bestimmungen des Denkmalschutzgesetzes Mecklenburg-Vorpommerns. Brunnen und Kunstwerke sind wichtige gestalterische Elemente im Stadtraum.

Engagierte Bürgerinnen und Bürger, Schulklassen, Vereine und Initiativen helfen, diese zu bewahren, indem sie Patenschaften für öffentliche Denkmale, Brunnen oder Kunstwerke übernehmen können.

Die Patenschaft kann schriftlich und formlos beim Amt für Bildung, Kultur und Sport der Universitäts- und Hansestadt Greifswald beantragt werden. Zwischen beiden Seiten wird anschließend ein Patenschaftsvertrag geschlossen.


Universitäts- und Hansestadt Greifswald | Amt für Bildung, Kultur und Sport
Telefon: +49 3834 8536-2101 | Fax: +49 3834 8536-2102 | kultur@greifswald.de