Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Pressemitteilungen

29.11.2017 – Greifswald ehrte sportliches Engagement beim 26. Sportehrentag

Sportehrentag 2017
Gruppenfoto anlässlich des Sportehrentages, Foto von FotoPeters

Greifswald ist eine Stadt des Breitensports. Über 12.500 Sportfreunde sind in 94 Sportvereinen des Sportbundes Greifswald organisiert. Das ist ein Spitzenwert in Mecklenburg-Vorpommern. Sie können aus rund 50 verschiedenen Sportarten wählen. Größter Sportverein ist nach wie vor die Hochschulsportgemeinschaft mit mehr als 2.350 Mitgliedern. Rückgrat dieses umfangreichen Sportangebots bilden die rund 1.200 ehrenamtlichen Übungsleiter (davon 300 mit Lizenz), Kampf- und Schiedsrichter sowie Sportfunktionäre. 

 

 

Dass ein solches Engagement auch in der Öffentlichkeit gewürdigt wird, hat in Greifswald seit mehr als einem Vierteljahrhundert Tradition. Am Dienstag, dem 28. November, lud die Universitäts- und Hansestadt Greifswald gemeinsam mit dem Sportbund Greifswald und dem Sportförderverein bereits zum 26. Mal zum Sportehrentag ein. 

Im Rahmen eines Festaktes wurden sportliche Erfolge der Aktiven ebenso gewürdigt, wie das ehrenamtliche Engagement ihrer Trainer/innen und Schiedsrichter, die sich mit großer Leidenschaft für den Sport in Greifswald stark machen. In diesem Jahr wurden 25 erfolgreiche Sportler und Sportlerinnen, verdienstvolle Übungsleiter sowie Förderer des Sports für ihre besonderen Verdienste ausgezeichnet. Darüber hinaus verlieh der Sportförderverein das „Blaue Band“ an den Greifswalder SV 98, weil er sich in herausragender Weise für die Kinder und Jugendarbeit engagiert. Dieser Preis ist mit 1.000 Euro dotiert.

Die Stadt zeichnete folgende Persönlichkeiten aus:

Heinz Bartsch vom Förderverein Rahsegler GREIF e.V., Maike Annika Böttcher vom Greifswalder Ruderclub „HILDA“ 1892 e.V., Stefan Denz von der HSG Universität Greifswald e.V. - Leichtathletik inklusiv, Jana Glawe vom BSC Hanse e.V. – Volleyball, Gundula Goldammer, von der HSG Universität Greifswald e.V. – Aerobic, Frank Hempel von der HSG Universität Greifswald e.V. - Leichtathletik, Werner Kleemann von der HSG Universität Greifswald e.V. - Handball, Margitta Kloth vom 1. TTC Greifswald e.V., Gerfried Krabbe vom Greifswalder FC e.V., Stephan Lack vom Tanzclub Greifswald e.V., Marga Laube vom SV Elektroniker Greifswald e.V. - Gymnastik, Rainer Malz vom Greifswalder Kegelsportverein e.V., Ani Manukyan vom Box- und Freizeitclub e.V., Jule Plötz vom Ostseetanz Greifswald e.V., Christoph Walter von der DLRG-OG Greifswald e.V.und Claudia Weber vom HC Vorpommern Greifswald e.V. 

Die Ehrennadeln erhielten: Maria Huse (HSG Universität Greifswald), Ulf Kröger (Greifswalder FC),Karsten Wolf (Seesportclub Greifswald), Roland Dietrich (Box- und Freizeitclub Greifswald), Christian Schäfer (DLRG-OG Greifswald) Peter Multhauf, Jürgen Peters.

Als beste/r Nachwuchssportler/in wurden durch den Sportförderverein ausgezeichnet: Nils Krake, (HSG Universität Greifswald), Ayke Janna Schulz, (Seesportclub Greifswald) Das mit 1000 Euro dotierte "Blaue Band" des Sportfördervereins ging an den Greifswalder SV 98.

: