Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Inhalt Hauptnavigation Suche
Suche: Suchfeld öffnen / Suchfeld schließen
Menü öffnen/schliessen

Familien- und Seniorenbeauftragte

Informationen für alle Generationen

26.05.2023 | 14-18 Uhr | Tag der Nachbarn

Ein Tag für mehr Gemeinschaft in deinem Viertel

Der Tag der Nachbarn ist eine jährliche Initiative der nebenan.de Stiftung zur Stärkung des nachbarschaftlichen Miteinanders. 2023 wird er am Freitag, 26. Mai stattfinden. Dafür organisieren viele Nachbar*innen aus der Innenstadt ein großes Fest für Groß und Klein auf dem Domplatz. Der Bürgerhafen übernimmt die koordination - bei Fragen, Anregungen oder einem Mitmach-Wunsch wenden Sie sich gerne an: post[at]buergerhafen.de 

Auch Akteure aus dem Stadtteil Schönwalde sowie das Netzwerk Demenz und Kultur beteiligen sich in diesem Jahr an dem Fest. 

Wohlfühlbroschüre

Anfang Oktober 2022 ist die 3. Auflage der Broschüre "Greifswald - Wohlfühlstadt für alle Generationen" erschienen. Sie liegt in allen städtischen Einrichtungen, der Stadtinformation sowie in einigen Cafés und Geschäften der Stadt aus. Die digitale Broschüre finden Sie hier.

Die Broschüre gibt einen Überblick über generationenübergreifende und -spezifische Angebote in Greifswald. Es gibt Informationen für Familien, Senioren sowie Empfehlungen, die ein gesundes Aufwachsen, Leben und Altwerden in unserer Stadt ermöglichen. 

Wir danken allen Mitwirkenden herzlich, die sich bei der Erstellung der Broschüre eingebracht haben!

2022 Deckblatt Wohlfühlbroschüre_3. Auflage

Sonnenweg Palliativverein e.V.

Der Sonnenweg-Palliativverein möchten die Lebensqualität von Patient*innen mit einer lebensbedrohlichen, unheilbaren Krankheit und ihren Familien verbessern, durch

  • Aufklärung und Begleitung
  • Unterstützung und Beratung
  • Schulung und Anleitung
  • Vermittlung und Hilfestellungen

Es wird auch ein 24 Stunden-BERATUNGSTELEFON angeboten unter: 03834/ 855 46 57.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Vereins unter folgendem Link: Palliativverein Sonnenweg (palliativverein-sonnenweg.de) 

Ehrenamtsbörse - Mitmachangebote

Vereine und Initiativen können sich in der Vereinsdatenbank anmelden und anschließend ihre Mitmachangebote eintragen:

Vereinsdatenbank und Mitmachangebote

Agenda für smarte Gesellschaftspolitik

Die "Agenda für smarte Gesellschaftspolitik" ist die neue Digitalstrategie des Bundesfamilienministeriums. Sie richtet sich an alle Altersgruppen und Geschlechter. Ihre fünf Handlungsfelder zeigen, welche Vision das Bundesfamilienministerium bei einer Digitalisierung hat, bei der die Bürgerinnen und Bürger im Fokus stehen." 

Weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link: Homepage bmfsfj

Manfred Zielinski: An einem warmen Sonntagabend im Juli trifft sich die Jugend im Museumshafen

Generationenbündnis

Ein Zusammenschluss Greifswalder Akteure für die Belange von Jung und Alt in der Stadt

mehr Erfahren
Holzstöckchen zum Windspiel gebunden und mit Puzzelteilen behängt

Netzwerk Demenz

Vernetzen schafft Lebensqualität! Leben mit Demenz in Greifswald

mehr Erfahren
Blick auf das Rathaus vom Fischmarkt mit seinem Fischerbrunnen

Beratungs- und Begegnungsstätten

von der Sozialberatung über Familien- bis hin zur Pflege- oder Schuldnerberatung in Greifswald

mehr Erfahren

Informationen für Kinder und Jugendliche

ehrenamtliche Kinderbeauftragte

Kinder und Jugendliche können sich an Kinderbeauftragte wenden, wenn sie Fragen, Sorgen oder größere Probleme haben. Aber auch, wenn sie Lösungen für eine Situation gefunden haben und nicht wissen, wem sie es sagen sollen. Die Kinderbeauftragten kümmern sich dann darum, dass man den Kindern zuhört. Sie stellen z.B. auch den Kontakt zwischen Kindern und Politikern her und helfen den Kindern dabei, sich für ihre Rechte einzusetzen.

Seit 1. März 2019 arbeitet Kassandra Engel ehrenamtlich als Kinderbeauftragte der Universitäts- und Hansestadt Greifswald. Auf der Seite der Kinderbeauftragten gibt es weitere Informationen, Links und Tipps für Kinder.

Kinder- und Jugendbeirat

Bringt Euch ein! In Greifswald können Kinder und Jugendliche direkt mitreden. Der Kinder- und Jugendbeirat und das dazugehörige offene Kinder- und Jugendforum bieten Möglichkeiten, sich selbst in das Geschehen in der Stadt einzubringen, Entscheidungen zu beeinflussen und Projekte durchzusetzen und finanziell zu unterstützen.

Weitere Informationen findet ihr unter folgendem Link: Seite des KiJuBei

Einmalige Umzugsbeihilfe für Auszubildende und Studierende

Die Umzugsbeihilfe ist für alle Auszubildenden oder Studierenden gedacht, die ihren Hauptwohnsitz hierfür erstmals in Greifswald anmelden. Das Antragsformular erhalten sie auf Wunsch bei der Anmeldung oder im Internet, weitere Informationen sind unter folgendem Link zu finden: https://www.greifswald.de/de/verwaltung-politik/rathaus/Umzugsbeihilfe/

Beteiligungskarte M-V

Jugendverbände, Vereine und Veranstaltungen für Jugendliche in M-V – das alles findet sich seit Kurzem übersichtlich auf einer digitalen Landkarte! Und in dieser Situation stellen auch viele der dort genannten Träger und Jugendorganisationen auf digitale Angebote um.

Unter www.beteiligungskarte-mv.de könnt ihr in euren Regionen Angebote finden und als Verein unkompliziert einstellen. Weitere Infos dazu gibt es unten auf der Website oder unter hallo@beteiligungskarte-mv.de.

Informationen für Familien

Neugeborenenprämie der Stadt Greifswald

Die Universitäts- und Hansestadt Greifswald heißt jedes Greifswalder Baby mit einer Neugeborenenprämie in Höhe von 100 Euro willkommen. Von ihr profitieren alle Kinder, die mit Hauptwohnsitz in Greifswald gemeldet sind – unabhängig davon, wo sie geboren wurden. Die Neugeboreneneprämie wird in Form von Greifswald-Gutscheinen ausgezahlt, die in zahlreichen Greifswalder Einrichtungen eingelöst werden können. 

Weitere Informationen erhalten Sie unter nachfolgendem Link: Neugeborenenprämie (greifswald.de) 

Kindergeld für Geflüchtete aus der Ukraine

Unter bestimmten Voraussetzungen können auch Eltern, die aus der Ukraine geflüchtet sind, Kindergeld erhalten. Unter nachfolgendem Link können Sie Voraussetzungen und weitere Informationen erhalten, die Homepage steht auch in ukrainischer, russischer und englischer Sprache zur Verfügung: Kindergeld für Geflüchtete aus der Ukraine | Bundesagentur für Arbeit (arbeitsagentur.de) 

Familienfreundlichkeitsprüfung der Stadtteile

Greifswald gehört zu den familienfreundlichsten Mittelstädten in Deutschland und belegt bundesweit den 16. Rang. Insgesamt wurden 585 deutsche Mittelstädte analysiert. Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder: „Ich freue mich sehr über diesen Spitzenplatz!" Details aus der Studie können Sie hier nachlesen: Die familienfreundlichsten Städte Deutschlands | KOMMUNAL 

Unter folgendem Link finden Sie weitere Informationen: Ergebnisse der Familienfreundlichkeitsprüfung

Familien mit kleinen Einkommen können einen monatlichen Kinderzuschlag (KiZ) von bis zu 185 Euro erhalten. Mit dem nachfolgenden Link gelangen Sie zum KiZ-Lotsen der Arbeitsagentur: KiZ-Lotse: Anspruch auf Kinderzuschlag ermitteln | Bundesagentur für Arbeit (arbeitsagentur.de) 

Familienuniversität

Ein vielfältiges Bildungsangebot bietet der Bürgerhafen in Kooperation mit der Universität Greifswald an.

Das Programm der Familienuniversität finden Sie hier: Universität Greifswald

digitales Lernen: kostenfreie Bildungsangebote der bpb

Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) setzt vermehrt auf virtuelle Bildungsangebote. Ziel ist es, langfristig mehr Politik-, Gesellschafts- und Wirtschaftswissen digital zu vermitteln und ein kostenfreies Bildungsangebot für alle Menschen anzubieten. Aufgrund der Corona-Pandemie werden viele Inhalte auf bpb.de als digitale Unterrichts- und Veranstaltungs-Formate angeboten. Unter folgendem Link erhalten Sie weitere Informationen: Bundeszentrale für politische Bildung baut virtuelle Bildungsangebote aus | bpb.de 

weitere Informationen zur kommunalen Familienpolitik

Unter https://www.familieninfo-mv.de/ finden Sie eine Zusammenstellung von nützlichen Informationen für Familien in Mecklenburg-Vorpommern. Das Informationsportal ist ein Projekt des ISBW und wurde durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit und Sport Mecklenburg-Vorpommern ermöglicht.

Besonderer Hinweis auf den Kinderzuschlag:

Familien mit kleinen Einkommen können einen monatlichen Kinderzuschlag (KiZ) von bis zu 185 Euro erhalten. Mit dem nachfolgenden Link gelangen Sie zum KiZ-Lotsen der Arbeitsagentur: KiZ-Lotse: Anspruch auf Kinderzuschlag ermitteln | Bundesagentur für Arbeit (arbeitsagentur.de) 

Einige weitere Informationen zur kommunalen Familienpolitik finden Sie hier: kommunale Familienpolitik

Informationen für Senioren

Seniorenbeirat

Der Seniorenbeirat mischt sich ein, unterstützt und bezieht Stellung zu gesamtgesellschaftlichen Fragen. Der Beirat ist ein in der Hauptsatzung der Universitäts- und Hansestadt Greifswald verankertes Gremium zur

  • Interessenvertretung älterer Menschen und zur
  • Unterstützung des Oberbürgermeisters und der Bürgerschaft bei politischen Entscheidungen

Weitere Informationen finden Sie hier: Greifswalder Seniorenbeirat

Seniorenförderkonzept

Ziel des Seniorenförderkonzeptes ist es, die Bedürfnisse der Greifswalder Seniorinnen und Senioren zu formulieren, niederzuschreiben und Maßnahmen für den Erhalt bzw. für eine Verbesserung der Lebensqualität abzuleiten.

Das Seniorenförderkonzept und weitere Informationen finden Sie hier: Seniorenförderkonzept UHGW

seniorenfreundliche Kommune

Informationen und eine übersichtliche Karte mit Bewegungsflächen, Gesundheitszentren, Sitzbänken, Busfahrscheinkauf u.v.m. finden Sie hier: Seniorenfreundliche Kommune 

Initiative Leben und Wohnen im Alter (ILWiA)

Die initiativen Leben und Wohnen im Alter (kurz ILWiA genannt) hat sich bereits im Jahr 2014 gefunden. Initiator war der Landkreis Vorpommern-Greifswald.

Im Zuge eines Bundesprojektes des Ministeriums für Bildung und Forschung sollten innovative technische Assistentssysteme für ein sicheres und selbständiges Leben bis in hohe Alter erprobt werden.

Weitere Information finden Sie hier: https://www.ilwia.de/

Der Digital-Kompass

Ein Projekt der BAGSO und des Vereins „Deutschland sicher im Netz“, gibt auf seiner Webseite Tipps, wie Seniorinnen und Senioren ihren Alltag mit digitalen Mitteln während der Corona-Krise so gut wie möglich gestalten können. Der Digital-Kompass stellt Online-Einkaufs-Angebote vor und beschreibt, wie ältere Menschen digital mit ihrer Familie kommunizieren oder Hilfe in der Nachbarschaft finden können. Außerdem werden digitale Unterhaltungs- und Fortbildungsmöglichkeiten vorgeschlagen: Online-Gesellschaftsspiele, Mediatheken und Podcasts.

Hier finden Sie die Internetseite: Digital-Kompass