Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Flächendenkmale und Naturdenkmale

Gebiets-/Objektname seit Fläche Typ
FND Großer Werder und Reffbrink  1980 2,5 ha Küstenvogelbrutinseln in der Gristower Wiek
(Greifswalder Bodden),
in Verwaltungshoheit der Hansestadt Greifswald
(OT Riems), siehe auch NATURA 2000 
FND Bierkeller Eldena  1984 0,15 ha bedeutendes Fledermauswinterquartier im
vorpommerschen Raum, siehe auch NATURA 2000 
ND Laubfroschtümpel Scharnhorststraße  1984 <0,1 ha Kleingewässer, Amphibienlaichgewässer 
ND Friedhofsteich Eldena  1994 0,25 ha sollähnliches Kleingewässer 
ND Einzelbäume im Stadtgebiet  1994   (Schwarzpappel am Nexöplatz,
Stieleiche Goethestraße am Fr.-L.-Jahn-Gymnasium,
Stieleiche „Bismarckeiche“ auf Platz vor Fr.-L.-Jahn-Gymnasium,
Beereneiben Schulhof ehem. Fr.-L.-Jahn-Gymnasium, Geb. II,
Schwarzpappel Ende Falladastraße,
Sommerlinde "Kaiserlinde" Karl-Marx-Platz,
Ginkgo Botanischer Garten,
Sumpfzypresse Tierpark Greifswald,
Appalachen-Rosskastanie Am Mühlentor,
4 Sommerlinden Hof St. Spiritus) 

 
⇐ Zurück