Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Unterrichtsangebote

Für unsere Jüngsten

Eltern-Kind-Gruppe


(auch für Tagesmütter geeignet) mit Wendy Bartel

 Angebot für Kinder im Alter von ca. 1 - 3 Jahren



„Erleben von Musik mit Lebensbeginn“

- Kennenlernen von Kinderliedern, Fingerspielen und Versen
- Freude am Singen, Spaß beim Tanzen und Spielen
- Musizieren als harmonisches Erlebnis für die ganze Familie
- Musik als positive Anregung zur Entwicklung der Persönlichkeit des Kindes
  (Sprache, Selbstvertrauen, Grob- und Feinmotorik, Sozialverhalten,
   Fantasie und Konzentration)
- Musik als festen Bestandteil des Alltags erleben
- Förderung der sensitiven und kognitiven Wahrnehmung über musikalisch- rhythmische und kindgerechte Lernmethoden



Kosten: 16,50 € / mtl. (laut Gebührensatzung) Zusätzlich werden z.B. Sozial- und Geschwisterermäßigungen gewährt und der Bildungsgutschein wird anerkannt.

 

 

 

   

Musikalische Früherziehung

Worum geht es?

Die Musikalische Früherziehung (MFE) bietet Kindern von ca. 3½ bis 6 Jahren einen lebendigen und bedürfnisorientierten Musikschulunterricht. Die spezifischen Qualitäten von Vorschulkindern, ihre Phantasie, Unbefangenheit im Singen und Bewegen, ihre Experimentierfreude und Neugierde bieten eine gute Gelegenheit, über das Musizieren die Gesamtentwicklung der Kinder zu unterstützen.



Wo und wann findet die MFE statt?

Die wöchentliche Unterrichtsstunde umfasst 45 Minuten und findet vormittags im Kindergarten oder nachmittags in der Musikschule statt.

Kosten?

Die Unterrichtsgebühr beträgt 16,50 € pro Monat. Zusätzlich werden z.B. Sozial- und Geschwisterermäßigungen gewährt und der Bildungsgutschein wir anerkannt. Alle Lehrmittel (Spiel- und Bastelmaterial, Arbeitsblätter, Instrumente) sind in der Gebühr enthalten. Mit Schuleintritt bieten wir in der Musikschule die Musikalische Grundausbildung an.

Dieses Angebot wird von diesen Fachlehrerinnen unterricht: Andrea Fermum, Adelheid Bruhn, Wendy Bartel

 

 

Tänzerische Musikalische Früherziehung

Worum geht es?

Die Tänzerisch- Musikalische Früherziehung bietet Kindern im Kindergarten- und Vorschulalter einen 45- minütigen, erlebnisorientierten Unterricht.



Im 1. Teil der Stunde wird dem natürlichen Bewegungsdrang der Kinder Raum gegeben. Körperwahrnehmung und räumliches Orientierungsvermögen werden spielerisch geübt, sowie die kindliche Bewegungsphantasie durch Geschichten und Tanzspiele angeregt.

Im 2. Teil der Stunde geht es nun um das Hören und die Entstehung von Tönen, Rhythmen und Melodien. Kinderlieder werden (mit Akkordeonbegleitung) gesungen und gespielt und von den Kindern mit einfachen Klang- und Schlaginstrumenten begleitet.

Musik und Bewegung / Tanz greifen im Stundengeschehen immer wieder ineinander, regen die kindliche Kreativität an und lassen die Kinder das Zusammenspiel in der Gruppe erleben.

Wo und wann findet die Tänzerische Musikalische Früherziehung statt? 


Frau Hege unterrichtet jeden Mittwoch von 8.45 Uhr - 10.30 Uhr in der Kita- Alexander Puschkin.

 Tanzpädagogin Conny Hege



Kosten?

Die Unterrichtsgebühr beträgt 16,50€ pro Monat. (Reduzierung mit Sozialermäßigung und Bildungsgutschein auf 50% - 100% möglich)



Interesse?

Wenn Sie unser Angebot nutzen möchten, melden Sie sich bitte im Sekretariat der Musikschule
(Tel.: +493834 8536-4491) oder über die Anmeldeformulare im Internet (www.greifswald.de/musikschule). 

Musikalische Grundausbildung


Elterninformation zur Musikalischen Grundausbildung (MGA)

Die MGA zielt auf eine musikalische Allgemeinbildung, die noch nicht an ein konkretes Instrument gebunden ist. Sie wendet sich an Kinder im ersten Grundschuljahr und überbrückt den Wechsel vom ganzheitlichen Lernen in der Musikalischen Früherziehung hin zum konzentrierten Einzelunterricht am Instrument.



Die MGA ist kein Umweg

Dass ein Kind schon mit 6 Jahren weiß, welches Instrument es lernen möchte ist selten. Der Wunsch der Eltern allein darf nicht ausschlaggebend sein. Die MGA gibt Kindern und Eltern reichlich Zeit, Erfahrungen zu sammeln und zu überlegen, ob das Kind später Instrumentalunterricht erhalten soll. Für einen systematischen Instrumentalunterricht ist es auch mit 7, 8 oder 9 Jahren nicht zu spät! Dann wird das Kind in der Regel auch mit eigener Freude und Verstand an diese Aufgaben herangehen und es mag in Kürze alles das aufholen, was einige Kinder vielleicht schon früher begonnen haben.

Die MGA macht musikalisch

Die MGA gibt dem Kind Gelegenheit, sich im Umgang mit Musik auszudrücken, mitzuteilen und zu entfalten. Die Kinder werden herausgefordert, eigene Einfälle zu haben, musikalische Zusammenhänge selbst zu ent-decken. Das Singen auf Tonsilben und differenzierte Körperpercussion vertiefen Tonhöhenverständnis und Rhythmusgefühl. Das Musizieren auf einem Einstiegsinstrument (wahlweise Blockflöte oder Xylophon) schafft erste spieltechnische und handwerkliche Grundkenntnisse. Alle diese erworbenen Inhalte begaben und bereichern das Kind. So können sich bei jedem Kind musikalisches Vorstellungsvermögen und Ausdrucksfähigkeit entwickeln. Die Intensität der Entwicklung ist entscheidend, nicht das Tempo.

Die MGA bringt wichtige Lernerfahrungen in der Gruppe



Im offenen Gruppenunterricht werden die Kinder bei unterschiedlichen Lerntempi gemeinsam gefordert und gleichzeitig individuell gefördert. Gerade im gemeinsamen Musizieren erfahren die Kinder, dass das Einordnen kein bedingungsloses „Unterordnen“ ist. Die Kinder lernen, sich nicht mit dem erstbesten Ergebnis zufriedenzugeben, sondern „dranzubleiben“, bis die Musik gut klingt und von allen Kindern gekonnt wird.

Die MGA schafft die Grundlagen für den Instrumentalunterricht

Einen breiten Prozess des Erfahrens und Lernens mit Musik einzuleiten, darin liegt das Ziel der MGA. Ein Instrumentalunterricht der auf der MGA aufbaut und die dort gewonnenen Erfahrungen einbezieht, bringt bald ermunternde Erfolge. Er macht dem Kind, den Eltern und dem Lehrer Spaß und kann von vornherein gelöster, heiterer und „musikalischer“ ablaufen. Denn wichtige Grundlagen in der Musikalität sind bereits geschaffen worden.

Kosten: 18,50 € pro Monat. Zusätzlich werden z.B. Sozial- und Geschwisterermäßigungen gewährt und der Bildungsgutschein wird anerkannt. Alle Lehrmittel (Spiel- und Bastelmaterial, Arbeitsblätter, Instrumente) sind in der Gebühr enthalten.

Instrumentenkarussell


Bunte Instrumentenreihe im Konzertsaal der Musikschule

Elterninfo zum Instrumentenkarussell
Das Instrumentenkarussell ist ein Orientierungsangebot für Grundschulkinder und stellt vor allem auch solche Instrumente vor, die erst von älteren Kindern spielbar sind.
Während eines ganzen Schuljahres werden in kleinen Gruppen (3-4 Schüler) 2018/19 folgende Instrumente bei den jeweiligen Fachlehrern erlernt:

Klavier, Horn, Violine/Bratsche, Gitarre, Trompete, Querflöte

Die Unterrichtszeit in der gewohnten größeren Gruppe als Weiterführung der Musikalischen Grundausbildung beträgt 30 Minuten, weitere 30 Minuten werden in der Kleingruppe unterrichtet.
Die Schüler können im Instrumentenkarussell ihre Wünsche in die Tat umsetzen und an der Wirklichkeit messen, ihre Fähigkeiten erproben, um sie besser einzuschätzen.

So fällt die Entscheidung für ein Instrument leichter, Umwege werden vermieden und der Horizont erweitert.

Hinweis: Beim Instrumentenkarussell kommen kindgerechte Instrumente zum Einsatz. Entweder sind sie von der Bauart kleiner (Gitarre, Violine, Bratsche, Horn) oder es werden heranführende "Übergangsmodelle" verwendet (Querflöte (Toot), Klavier (leichtes, kleines Keyboard). Der Umstieg auf das "richtige" Instrument erfolgt dann im Instrumentalunterricht! 


Was? Wann? Wo?

Angebote der Grundstufe – Stand 12.08.2019 (*)

Eltern-Kind-Gruppen
in der Musikschule (ca. 18 Monate bis 3 Jahre)

Montag 16:45 - 17:30 Frau Bartel
Donnerstag 16:00 - 16:45 Frau Bartel

       
Musikalische Früherziehung in der Musikschule (ca. 3 bis 6 Jahre)

Montag 16:00 - 16:45 Frau Bartel
Montag 16:00 - 16:45 Frau Fermum
Montag 16:45 - 17:30 Frau Fermum
Dienstag 16:45 - 17:30 Frau Fermum
Mittwoch 17:00 - 17:45 Frau Bruhn
Donnerstag 16:15 - 17:00 Frau Bruhn
Donnerstag 16:45 - 17:30 Frau Bartel

         
Musikalische Früherziehung in den Kindereinrichtungen (ca. 3 bis 6 Jahre)

Montag 08:00 - 08:45 Kita Petershagen Frau Fermum
Montag 09:30 - 10:15 Kita Lütt Matten Frau Fermum
Montag 10:15 - 11:00 Kita Lütt Matten Frau Fermum
Dienstag 08:00 - 08:45 Kita Petershagen Frau Bartel
Dienstag 08:15 - 09:00 Kita Montessori Frau Bruhn
Dienstag 09:00 - 09:45 Kita Montessori Frau Bruhn
Mittwoch 08:45 - 09:30 Kita DRK Puschkin* Frau Hege
Mittwoch 09:45 - 10:30 Kita DRK Puschkin* Frau Hege
Mittwoch 08:00 - 08:45 Katholischer Kindergarten Frau Bruhn
Donnerstag 08:00 - 08:45 Kita Weitenhagen Frau Bruhn
Donnerstag 09:30 - 10:15 Kita Zwergenland Frau Fermum
Donnerstag 10:15 - 11:00 Kita Zwergenland Frau Fermum

 *musisch-tänzerische Früherziehung;

Musikalische Grundausbildung – Basiskurs ab Schuleintritt in der Musikschule

Dienstag 16:00 - 16:45 mit Blockflöte Frau Bruhn
Donnerstag 16:30 - 17:15 mit Stabspiel Frau Fermum
Donnerstag 17:15 - 18:00 mit Stabspiel Frau Fermum


Instrumentenkarussell
ab ca. 7/8 Jahre in der Musikschule

Frau Bartel ist die Ansprechpartnerin rund um das Instrumentenkarussell!

Mittwoch 16:00 - 16:30 Großgruppe Frau Bruhn/Frau Fermum
Mittwoch 16:00 - 17:00 Instrumentalgruppen bei den Fachlehrern

(*) Änderungen vorbehalten

Katholische KITA „St Joseph“, Weitenhagen KITA „Waldströper“

 

Instrumental- und Vokalunterricht

Angebotsübersicht

Klavier  Blockflöte Querflöte  Klarinette 
Keyboard Oboe  Fagott  Saxophon 
Gitarre Trompete  Posaune  Euphonium 
E-Gitarre Waldhorn  Schlagzeug  Marimbaphon
E-Bass Gesang Pauke Vibraphon
Violine Viola (Bratsche) Violoncello  Kontrabass

 
Die jeweilige Unterrichtszeit wird individuell zwischen Lehrer und Schüler abgestimmt.
So ist der Unterricht bereits am Vormittag aber auch bis abends möglich.

Ballett- und Tanzunterricht

Kinder- und Jugendtanzklasse


Kindertanz I:
     Training tänzerischer Basiselemente aus klassischem Tanz und Folklore, 
6 – 8 J.             Tanzimprovisation ( Ballett )
                        Erarbeitung von Etüden und einfachen Choreogafien

Kindertanz-Probe zu Aschenputtel

Kindertanz II:    Aufbau und Erweiterung des Tanztrainings ( Stange, Raum und Boden )
9 – 11 J.           Improvisation und Komponieren einfacher tänzerischer Etüden
                        Choreografie und Einstudierung

Kindertanz-Probe mit größeren Kindern

Jugend Basic:   Basistraining Moderner Tanz / Jazzdance
12 – 16 J.         tänzerische Körperarbeit im Raum und am Boden
                        Improvisation
                        Erarbeitung moderner Choreografien

Jugend-Jazzdance-Gruppe im Theater


Erwachsene


 Kombibild Klassisch



Ballett – Basis

Nach einem kurzen Erwärmungs- und Einstimmungstraining, arbeiten wir an der Ballettstange, an Körperhaltung, Basis- Exercices des klassischen Tanzes, Musikalität und Eleganz der Bewegung sowie an tänzerischen Sequenzen und Kurzchoreografien im Raum.

Dienstag um 17:45 Uhr im Ballettsaal, Musikschule Greifswald, Steinbeckerstraße 45




Jazz -  Gymnastik – Tanz

JGT- beinhaltet ein auf erwachsene Anfängerinnen abgestimmtes Training zur Körperwahrnehmung, Koordination und Kräftigung des Bewegungsapparates.
Streching, Pilates- Übungen am Boden sowie tänzerische Sequenzen runden das Basistraining (unter Begleitung jazziger Melodien) ab und bringen Vitalität, Entspannung und Bewegungsfreude. (Ideales Training nach Feierabend)

Dienstag um 19:00 Uhr im Ballettsaal, Musikschule Greifswald, Steinbeckerstraße 45

Tanzlehrerin Conny Hege

 

Ensembles

Kammerorchester

Wer hat Lust, im Kammerorchester der Musikschule mitzuspielen?
Kinder, Jugendliche und Erwachsene, sowohl Musikschüler als auch Gäste,spielen gegenwärtig in unserem Orchester mit.
Das Kammerorchester spielt vor allem klassische Musik und Musik der klassischen Moderne im mittleren Schwierigkeitsgrad.
Gebraucht werden aktuell vor allem hohe Streicher und BRATSCHER.
Auch einzelne Bläser (Hörner, Klarinetten, Trompeten) sind willkommen.


Kammerorchester im Theater Vorpommern 2013

Zurzeit werden folgende Werke erarbeitet:

Richard Wagner  "Tannenhäuser" - daraus "Einzug der Gäste auf die Wartburg"

Antonin Dvorak  "Humoreske

Karel Svoboda    "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel"

Armas Järnefelt  "Präludium"

Probenzeiten:

Mittwoch von 17:45 - 19:30 Uhr, Leitung: Eckhard Schulze

Die Probe setzt sich aus ca. 45 Minuten Registerprobe (Herr Becker, Frau Bartel, Herr Jimenez, Herr Schulze) und 45 Minuten Gesamtprobe zusammen!


Kammerorchester beim Orchestertreffen 2015 in Neubrandenburg 

 

Gitarrenensemble

An der Musikschule gibt es gleich zwei Gitarrenensembles:

Probenzeiten:  Dienstag 18:30 -19:15 Uhr, Raum 33, Leitung: Annett Schlinke
                        (jüngere und ältere Schüler)


Gitarrenorchester (Frau Schlinke) im Theater   

                    

                        Donnerstag 18:30 - 19:30 Uhr, Konzertsaal, Leitung: Torsten Jahnke
                        (Schüler bis Senioren)


Gitarrenorchester (Herr Jahnke) im Theater

Orquestre Ensalada

Das bunte gemixte Einsteigerorchester für Schüler von 8- 14 Jahren.

Probenzeiten: Dienstag 16:30 - 17:15 Uhr, Konzertsaal, Leitung: Adelheid Bruhn


Orquestre Ensalada beim Tierparkfest 2015

Streichorchester

Zur Vorbereitung auf das Kammerorchester trifft sich der Streichernachwuchs wöchentlich zur Probe.

Probenzeiten: Donnerstag 17:05 - 17:50 Uhr, Konzertsaal, Leitung: Eckhard Schulze


Streichorchester beim Tierparkfest 2015

Kinderchor

Unser Kinderchor ist mehr ein kleines Gesangsensemble, welches unbedingt Verstärkung braucht. Jeweils 30 Minuten wird in zwei Altersgruppen gesungen.

Probenzeiten: Donnerstag 16:30 - 17:00 Uhr und 17:00 - 17:30 Uhr, Raum 8, Leitung: Sabine Lange

Bild folgt!

 

Swing Band "Jasper"


Swing Band "Jasper" vor dem Auftritt zur Kulturnatten in Lund (Schweden)

Probenzeit: Montag 18:30 - 20:00 Uhr, Raum 11, Leitung: Alexander Girod

Big Band "Groovties"

Die Bigband "Groovties" besteht aus 21 junggebliebenen Musikern im Alter zwischen 20 - 60 Jahren, die sich dem gemeinsamen Hobby "Musik" widmen.
Seit Oktober 2006 wird wöchentlich geprobt und das Repertoire erweitert. Gespielt wird ein buntes Programm aus Rock/Pop/Latin/Swing und was sonst noch gefällt. 
Zahlreiche Auftritte in Greifswald, Stralsund, auf Rügen, der Insel Usedom und der näheren Umgebung belegen die Aktivitäten der Bigband. Die Band hat mehrmals am internationalen Bigbandworkshop im Rahmen des Neubrandenburger Jazzfrühlings teilgenommen.
Zuletzt waren die "Groovties" zur "Kulturnatten" in unserer Partnerstadt Lund (Schweden) zu Gast. Im Sommer 2019 spielten die "Groovties" bei Kurkonzerten in Ahlbeck und Heringsdorf.



Groovties spielen beim 20. Seebrückenfest in Heringsdorf 

Probenzeiten: Donnerstag 19:30 - 21:00 Uhr, Raum 28, 
                      Leitung: Carsten Witt (0171-9338043)


Groovties bei der "Kulturnatten" 2015 in Lund (SWE)

 

 

Combo

Die noch "namenlose" Combo besteht aus einem 4- stimmigen variablen Bläsersatz (derzeit Trompete, 2 Altsaxophon, Tenorsaxophon) Klavier, Bass, Schlagzeug und E-Gitarre im Alter zwischen 15 und 18 Jahren.

Probenzeit: Montag 18:40 - 19:25 Uhr, Raum 28, Leitung: Carsten Witt


Aktuell suchen wir noch eine/n E- Gitarrist/in



 

weitere Ensembles und Kammermusik

An der Musikschule gibt es noch eine Vielzahl weiterer Ensembles, die sich zu verschiedenen Projekten zusammenfinden oder als "geschlossene Formation" proben.
So gibt es:

Blockflöten- Ensemble
Querflöten- Ensemble
Cello- Ensemble
offene Kammermusikbesetzungen - je nach Bedarf und Besetzung

Neues Angebot ab Sommer 2019 - Orff - Spielkreis

Neues Angbebot ab August 2019 bei Frau Fermum