Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Fischerfest Gaffelrigg

Das maritime Wochenende vom 19. bis zum 21. Juli 2019

Blick auf das Festgelände aus einer Gondel des Riesenrades
Überblick über das Festgelände, Foto Werner Franke

  

Traditionell wird alljährlich am dritten Juliwochenende in Greifswald drei Tage und Nächte lang das Fischerfest Gaffelrigg gefeiert. Das größte maritime Volksfest in Vorpommern lockt tausende Gäste in das Fischerdorf Wieck und in den Greifswalder Museumshafen. 

Fans alter Schiffe kommen bei der Gaffelrigg voll auf ihre Kosten. Am Sonnabend ab 13 Uhr laufen rund vierzig Traditions- und Museumsschiffe, alle historisch geriggt und gaffelgetakelt, zur Sail hinaus auf den Bodden. Angeführt wird die Gaffelrigg vom Segelschulschiff GREIF, dessen Eignerin die Universitäts- und Hansestadt Greifswald ist.

Ryckhangeln, Drachenbootrennen, Futsal im Strandsand, Boddenschwimmen und Kinderboddenschwimmen locken Sportfans nach Wieck. Auf der NDR-Bühne wird zudem über die Fußballweltmeisterschaft in Moskau informiert.

Das Festprogramm auf vier Bühnen bietet Spiel und Spaß für die ganze Familie und Party bis in den frühen Morgen. Zu den abendlichen Höhenpunkten zählen die legendäre SEAT-Rock-Nacht, das Höhenfeuerwerk über der Mole und das Abschlussevent „Ryck in Flammen“, das den Hafen romantisch in Szene setzt.

Kulturbeitrag 3,00 Euro inklusive kostenfreier Busfahrt auf allen Greifswalder Linien des ÖPNV, Kinder bis 12 Jahre frei.

 

Impressionen vom Fischerfest Gaffelrigg 2018, Fotografiert von Werner Franke

 

 

Roland Weidner

Veranstalter:
Universitäts- und Hansestadt Greifswald in Kooperation mit dem Museumshafen Greifswald e.V.

 Produzent:
Großmarkt Rostock GmbH in Kooperation mit der Event Company Nord Veranstaltungsagentur Rudolf GmbH  

 Präsentation:
NDR1 Radio MV präsentiert das Bühenprogramm auf der NDR-Bühne