Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Inhalt Hauptnavigation Suche
Menü öffnen/schliessen

Weihnachtsmarkt


Weihnachtsmarkt 2021:

Duftende Mutzen, wohlschmeckender Glühwein und drehende Karussells – das weihnachtliche Treiben auf dem historischen Markt endet nun nach 19 Tagen. Der Landkreis Vorpommern-Greifswald ist seit Montag bereits den siebten Tag in Folge in der risikogewichteten Einstufung Warnstufe Rot. Infolgedessen treten ab Mittwoch, 15. Dezember 2021 aufgrund der Corona-Landesverordnung strengere Maßnahmen in Kraft. Das bedeutet, dass der Greifswalder Weihnachtsmarkt bereits heute um 20:00 Uhr für dieses Jahr die Tore schließen wird. Die Schausteller*innen werden ihre Stände vorzeitig abbauen. In der vergangenen Woche wurden bereits nach Absprache mit den Marktbeschickern verkürzte Öffnungszeiten und der vorgezogene Abschlusstag festgelegt.

 

„Unter Betrachtung des Pandemiegeschehens und der stark einschränkenden Verordnungen war es für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Ich bin stolz, dass wir dieses Wagnis eingegangen sind. Der Weihnachtsmarkt hat die Vorweihnachtszeit in Greifswald etwas bunter gemacht und die Vorfreude auf Weihnachten bei vielen Greifswalder*innen sicherlich gestärkt.“, erklärt Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder. „Wir danken vor allem den Schausteller*innen, die auch in dieser ungewissen Zeit das Risiko auf sich genommen haben und den vielen Stammgästen, die trotz aller Einschränkungen den Weihnachtsmarkt besucht haben. Zu keinem Zeitpunkt kam es zu unvernünftigen Verhalten der Gäste. Alle Gäste waren gegenüber dem Sicherheitspersonal stets verständig. Auf dem Weihnachtsmarkt sind die Besucher*innen verantwortungsvoll und rücksichtsvoll miteinander umgegangen.“

 

Der Greifswalder Weihnachtsmarkt startete am 25. November bereits mit der 2-G-Regelung. Das erste Wochenende verzeichnete die meisten Besucherzahlen. Ab dem 2. Dezember wurden die Maßnahmen verschärft – die 2-G-Plus- Regel trat in Kraft. Trotz stetigen Bemühens der Stadtverwaltung um weitere Testzentren, zuletzt öffnete ein Testzentrum auf dem Fischmarkt, sanken die Besucherzahlen. Bis heute wurden ca 45.000 Gäste auf dem Weihnachtsmarkt gezählt.

 

„Noch Anfang November wurde von der Landesregierung trotz steigender Zahlen verkündet, dass alle Weihnachtsmärkte im Land ohne Auflagen öffnen können, doch der Greifswalder Weihnachtsmarkt musste dann bereits unter 2-G Regeln starten. Diese Regel war noch einigermaßen umsetzbar und die Schausteller konnten Umsatz generieren. Jedoch kam nach nur wenigen Tage die nächsten Einschränkungen. Die Maskenpflicht wurde noch getoppt von der 2-G-Plus Regelung. Diese Maßnahmen stellen eine deutliche Benachteiligung für die Weihnachtsmarkthändler im Vergleich zu anderen Außenbereichsangeboten dar. Die Einführung der 2G-Plus-Regelung war eine Schließung des Weihnachtsmarktes durch die Hintertür, ohne dass bis heute finanzielle Unterstützung für die Schausteller beschlossen bzw. angekündigt wurde.  Rückblickend betrachtet wäre für die Händler eine Absage, wie bereits im vergangenen Jahr die ehrlichere Alternative gewesen. So haben sie erhebliche Summen in Warenbestand sowie Personal investiert und täglich um ihre Existenz zittern müssen.“, betont Jeannette von Busse, 1. Stellvertreterin des Oberbürgermeisters und Baudezernentin der Stadt Greifswald.

 

Neue Regeln auf dem Greifswalder Weihnachtsmarkt ab 1.Dezember

Corona Regeln Weihnachtsmarkt0112.2021

Ab Mittwoch, dem 1. Dezember 2021 gilt nun  2-G-Plus. Der Einlass auf dem Weihnachtsmarkt erfolgt nach erfolgreicher Prüfung der G-Nachweise direkt an den Eingängen. Dort erfolgt auch die Vergabe des Stempels.

 

Ab Mittwoch müssen alle Gäste zusätzlich zum Geimpft- oder Genesen-Status einen tagesaktuellen Negativ-Test vorlegen. Ebenso muss ein Lichtbildausweis mitgeführt werden. Personen, die sich nachweislich nicht impfen lassen können, müssen, wie bisher, einen aktuellen negativen Corona-Schnelltest vorweisen. Kinder bis zu einem Alter von 6 Jahren dürfen auch ohne Test auf den Weihnachtsmarkt. Bei Kindern bis 17 Jahren gilt der Schülerausweis auch als Testnachweis. Schwangere Frauen, die nicht geimpft sind, müssen ein negatives Corona-Schnelltestzertifikat vorlegen. Der aktuelle Testnachweis muss zertifiziert sein und kann durch die Testzentren oder vom Arbeitgeber ausgestellt werden.

 

Die Universitätsmedizin Greifswald und die Stadtverwaltung Greifswald werden die Testkapazitäten im Testzentrum Mensa am Wall erhöhen, sodass für die Gäste des Greifswalder Weihnachtsmarktes und der Innenstadt auch eine spontane Testung möglich sein wird. Das Testzentrum hat montags bis freitags in der Zeit von 11:00 und 19:00 Uhr und am Wochenende von 11:00 bis 16:00 Uhr geöffnet. Tests können ab morgen auch ohne Termin wahrgenommen werden.

 

Übergangsregel Kinder

Für Kinder, die den Weihnachtsmarkt besuchen wollen, gibt es (nach Rücksprache mit dem Landkreis und dem Staatlichen Schulamt) eine Klarstellung: Übergangsweise bis 8.12. dürfen schulpflichtige Kinder von 7 bis 17 Jahren (im Zweifel durch ihren Altersnachweis) ohne einen weiteren Nachweis auf den Weihnachtsmarkt. Ab 9.12. muss ein entsprechender Schülerausweis oder ein Formular der Schule am Kontrollpunkt vorgezeigt werden. Somit haben die Schulen eine Woche lang Zeit, Ausweise auszugeben oder Formular zu erstellen.

Weihnachtstanne schmückt Greifswalder Marktplatz

Greifswalder Marktplatz. Vor dem roten Rathaus steht der Weihnachtsbaum.

In diesem Jahr schmückt eine 18,5 Meter hohe Tanne aus Lühmannsdorf den Historischen Marktplatz in der Weihnachtszeit. Bereits seit einigen Jahren steht der Baum auf der Greifswalder Weihnachtsbaumliste und wartete auf seinen Einsatz. Das Fällen und Aufstellen des ca. 2,8 Tonnen schweren Baumes fand am Morgen des 17. November statt. Gespendet wurde die etwa 35 jährige Tanne von Familie Neumann.

 

Weihnachtsfilm der Universitäts- und Hansestadt Greifswald

Weihnachtsbaum wird auf Greifswalder Marktplatz strahlen 2020

 

Auch wenn der Weihnachtsmarkt ausfallen muss, wird die Weihnachtstanne dennoch in der Greifswalder Altstadt aufgestellt und in der Vorweihnachtszeit leuchten. Heute, 18. November  wurde die Tanne geschlagen und auf dem Marktplatz aufgestellt.

Zur Wahl standen in diesem Jahr gleich acht gut gewachsene Tannen. Die Entscheidung fiel auf eine Tanne im benachbarten Züssow. Dieser Baum hat eine Höhe von 16 Meter erreicht.

Greifswalder Weihnachtsmarkt 2019

 

Tannenbaumfest

25. November 2019

Über 300 Kinder haben den Greifswalder Weihnachtsbaum auf den Marktplatz geschmückt. Kindergartengruppen, Tagesmuttis, Eltern und Großeltern kamen mit den Kinder zum Marktplatz. Der vorab gebastelte Weihnachtsschmuck, ob bunt verpackte Geschenke oder funkelnde Anhänger, wurde von den Kindern in die Tannenzweige gehängt. Die Greifswalder Feuerwehr unterstütze gleich mit zwei Einsatzwagen, sodass alle Kinder mit der Drehleiter mitfahren konnten. Oberbürgermeister Stefan Fass-binder und Baussenatorin Jeanette von Busse haben ebenfalls tatkräftig geschmückt. „Das ist ein besonders schöner Start in die Vorweihnachtszeit. Schon seit vielen Jahren schmücken die Kinder mit ihrem selbstgebastelten Schmuck den Baum. Wir danken vor allem den Kollegen der Feuerwehr, die dieses Ereignis unterstützen.", sagt Frau von Busse.



Ankunft des Weihnachtsmannes auf einem Traditionsschiff 

1. Dezember 2019

Eine ganz besondere Tradition in Greifswald ist die Ankunft des Weihnachtsmannes. Da er mit dem Schlitten so schlecht auf den Giebelhäusern landen kann, steigt er vor den Stadtmauern bereits auf eines der Traditionsschiffe um. Mit diesem segelt er in den Greifswalder Museumshafen, wo von vielen freudigen Kindern begrüßt wird. Gemeinsam mit dem Bürgermeister der Hansestadt und seinen Engeln macht sich der Weihnachtsmann auf den Weg zum historischen Marktplatz, um dort den Weihnachtsbaum zu erleuchten.


Und in diesem Jahr gab es eine Premiere, wir haben nämlich die einzige Weihnachtsbaumbeleuchtungsmaschine! Bisher war es nur durch einen sehr hohen Aufwand möglich, den Weihnachtsbaum mit den 380 LEDs zu beleuchten. Diesen Umstand wollte der Weihnachtsmann ändern und beauftragte das Expertenteam mit dem Bau der Maschine. Die Weihnachtsbaumbeleuchtungsmaschine erleichtert das Leben ungemein, sie ist die wichtigste Maschine der Welt;)

 

Technische Daten:

 

Modell: Weihnachtsbaumbeleuchtungsmaschine WBM 1.21 GW ecoBoost

Baujahr: 2019

Bauzeit: 37 Monate, 11 Tage, 2,3 h

Auftraggeber: Der Weihnachtsmann

Konstruktion: 19-köpfiges Expertenteam von Wissenschaftlern (darunter Molekularbiologen, Astrophysiker, Architekten, Mathematiker, Bauingenieure, zwei Elfen und ein Goldhamster), Team ist auch unter dem Namen „Helfer des Weihnachtsmannes“ bekannt

Gewicht: 3.057 kg

Leistung: 1.21 GigaWatt

 

Wie funktioniert die Weihnachtsbaumbeleuchtungsmaschine?

Mittels Betätigung des Auslösers wird der Zündungsvorgang eingeleitet. Durch ein kompliziertes Verfahren, welches für Laien mitunter schwer nachzuvollziehen ist, werden die Weihnachts-Vorfreude-Moleküle aller Greifswalder Kinder aufgesogen und in den Generator der Weihnachtsbaumbeleuchtungsmaschine WBM 1.21 GW ecoBoost eingespeist. Die so gewonnene Energie wird in Elektrizität umgewandelt. In der Spitze beträgt die Leistungsausbeute 1.21 GigaWatt, was auch zum Modellnamen führte. Die Maschine arbeitet CO2-neutral, ist intuitiv bedienbar und benötigt wenig Platz. Zudem verfügt sie über ein schnittiges Design, welches sich auch durch einen sehr guten cw-Wert von 0,11 im Windkanal bemerkbar machte. Mittlerweile stellt sich das Expertenteam die Frage, wie man all die Jahre ohne die Weihnachtsbaumbeleuchtungsmaschine WBM 1.21.GW ecoBoost klar kam.

 

Aktion „Ein Herz für Obdachlose“

Am Nachmittag des ersten Advents verkauft der Oberbürgermeister gemeinsam mit Mitarbeitern der Stadtverwaltung Weihnachtsstollen und weihnachtliches Gebäck für den guten Zweck. Mit Kauf des Gebäcks wird die die Greifswalder Aktion „Ein Herz für Obdachlose“ unterstützt. Die Spende kommt hilfsbedürftigen Menschen im Greifswalder Obdachlosenhaus zu Gute. Mit dem Geld wird eine Weihnachtsfeier ausgerichtet. Die Bäckerei Sternback aus Kandelin unterstützt die Stadtverwaltung in diesem Jahr als Partner. Der Stollen wird nach altem Familienrezept gebacken.

 

Lucia Sängerinnen aus Lund in Greifswald

30.November und 1. Dezember 2019

Seit vielen Jahren schon ist es Tradition, dass die schwedische Partnerstadt Lund ihre Lichterkönigin mit Gefolge nach Greifswald schickt. Am ersten Adventswochenende war die Lucia mit ihren Sängerinnen und Sängern wieder in der Universitäts- und Hansestadt zu Gast. Im Jugendchor der Stadt Lund singen 24 Mädchen und Jungen im Alter zwischen 15 und 18 Jahren. In diesem Jahr begleitete die Dirigentin Victoria Söderberg den Chor. Die Greifswalder und ihre Gäste konnten die Mädchen und Jungen am Samstag bei ihren öffentlichen Auftritten auf dem Fischmarkt und am Sonntag im Dom St. Nikolai erleben.



Lampionumzug für die ganze Familie - Taucht ein die wunderbare Welt des Zirkus

14. Dezember 2019, 17:00 Uhr, Treffpunkt: Tierpark

Der Wanderzirkus Meloni war in der Stadt und wartete mit lauter Magie, Artistik und exotischen Tieren auf! Der Zirkus der Extravaganz lud die Besucher zu einer ganz besonderen Vorstellung mit lauter Überraschungen ein. Viele Kinder begleiteten den Zirkusdirektor und seine Artisten auf dem Wall und leuchteten ihnen mit den Laternen den Weg. Sogar der Weihnachtsmann schaute vorbei und sorgte für einen gelungenen Abschluss.

 

 Fotos: Philipp Marthaler