Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Ausbildung zum Brandmeister (m/w/d)

WP_20150722_18_26_02_Pro

Im Vorbereitungsdienst für die Laufbahn des Feuerwehrdienstes werden Sie unter Berufung in das Beamtenverhältnis auf Widerruf eingestellt und führen die Dienstbezeichnung "Brandmeisteranwärter" (m/w/d).

 

Die Ausbildung vermittelt Ihnen die Fachkenntnisse sowie die praktischen Fähigkeiten und Fertigkeiten, die Sie zur selbstständigen Erfüllung der Aufgaben als Brandmeister (m/w/d) befähigen.

 

Was sind die Aufgaben eines Brandmeisters (m/w/d)?

 

  • Einsatz als Truppmann (m/w/d) bzw. Truppführer (m/w/d) zur Durchführung
    von Lösch-und Rettungsarbeiten
  • Bedienung sowie Wartung und Instandhaltung von Kraftfahrzeugen und
    feuerwehrtechnischem Gerät
  • Maschinist von Lösch- und Sonderfahrzeugen
  • Durchführung von Öffentlichkeitsarbeit

 

Was sollten Sie mitbringen?

 

  • Erfüllung der Vorausetzungen zur Ernennung in das Beamtenverhältnis
  • den Anforderungen des Feuerwehrdienstes gesundheitlich und körperlich gewachsen sein
  • Fahrerlaubnis Klasse B
  • das deutsche Schwimmabzeichen in Bronze oder ein anderes, mindestens gleichwertiges Schwimmabzeichen
  • am Einstellungstag höchstens 31 Jahre alt
  • eine für den Feuerwehrdienst geeignete Gesellenprüfung gemäß § 31 
    Handwerksordnung oder eine Abschlussprüfung im Sinne des § 37
    des Berufsbildungsgesetzes

 

So läuft die Ausbildung ab:

 

Der Vorbereitungsdienst dauert 18 Monate und ist in der Regel wie folgt gegliedert:

 

  • 6 Monate Grundausbildung, einschließlich des Grundlehrgangs 

  • 11 Monate berufspraktische Ausbildung, unter anderem Einführung in den
         Feuerwehrdienst (Tages-/Schichtdienst), Ausbildung zum Rettungs-
         sanitäter (m/w/d)
         Erwerb der Fahrerlaubnis C/CE bei der Berufsfeuerwehr
         der Universitäts- und Hansestadt Greifswald

  • 1 Monat Abschlusslehrgang mit Abschlussprüfung an der Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz M-V
    oder an einer vergleichbaren öffentlichen Einrichtung

 

Die Grundausbildung, die an der Berufsfeuerwehr Rostock stattfindet, umfasst die Ausbildungsthemen:

 

  • Staats- und Verwaltungskunde
  • Brennen und Löschen
  • Fahrzeug- und Gerätekunde
  • Einsatzplanung und -vorbereitung
  • Einsatztaktik
  • Chemiche, biologische, radiologische und nukleare (CBRN) Gefahrenabwehr
  • Atemschutzausbildung
  • Fernmeldedienst
  • Vorbeugender Brandschutz

 

Ihre berufspraktische Ausbildung erfolgt bei der Berufsfeuerwehr der Universitäts- und Hansestadt Greifswald in Kooperation mit weiteren Berufsfeuerwehren in Mecklenburg-Vorpommern.

 

Ihr 18-monatiger Vorbereitungsdienst schließt mit der in der FwLAPVO M-V vorgeschriebenen Laufbahnprüfung ab.

 

Anwärterbezüge

Die Anwärterbezüge richten sich nach den besoldungsrechtlichen Bestimmungen des Landes M-V.

 

Hinzu kommen die Jahressonderzahlung und die vermögenswirksamen Leistungen, ggf. Familienzuschlag.

 

Wann kann ich mich bewerben?

 

Der Bewerbungszeitraum liegt zwischen dem 1. April und dem 31. Mai jeden Kalenderjahres für den Ausbildungsbeginn 1. April oder 1. Oktober des folgenden Jahres.

 

Die Ausschreibung für die Ausbildung zum Brandmeister (m/w/d) wird im Greifswalder Stadtblatt sowie im Internet unter www.greifswald.de  und www.interamt.de veröffentlicht.