Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Ausbildung zur*zum Brandmeister*in (m/w/d)

 

Als Brandmeister*in wirst Du im abwehrenden und vorbeugenden Brandschutz, aber auch in der örtlichen Gefahrenabwehr tätig sein. Unter anderem wirst Du als Truppmann*frau bzw. Truppführer*in zur Durchführung von Lösch-und Rettungsarbeiten eingesetzt, aber auch die Bedienung sowie Wartung und Instandhaltung von Kraftfahrzeugen und das Bedienen von feuerwehrtechnischen Geräten gehören zu Deinen Aufgaben.

 

Die Ausbildung als Brandmeisteranwärter*in vermittelt Dir die Fachkenntnisse sowie die praktischen Fähigkeiten und Fertigkeiten, die Dich zur selbstständigen Erfüllung der Aufgaben als Brandmeister*in befähigen.

Ablauf der Ausbildung

Der Vorbereitungsdienst dauert 18 Monate und ist in der Regel wie folgt gegliedert:

  • 6 Monate Grundausbildung in Rostock, einschließlich des Grundlehrgangs
  • 11 Monate berufspraktische Ausbildung in der Berufsfeuerwehr Greifswald, unter anderem:
    • Einführung in den Feuerwehrdienst (Tages-/Schichtdienst)
    • Ausbildung zur*zum Rettungssanitäter*in
    • Erwerb der Fahrerlaubnis C/CE
    • Erwerb des Sportbootsführerscheins
  • 1 Monat Abschlusslehrgang mit Abschlussprüfung an der Landesschule für Brand- und Katastrophenschutz M-V in Malchow oder an einer vergleichbaren öffentlichen Einrichtung

 

Die Grundausbildung, die an der Berufsfeuerwehr Rostock stattfindet, umfasst die Ausbildungsthemen:

  • Staats- und Verwaltungskunde
  • Brennen und Löschen
  • Fahrzeug- und Gerätekunde
  • Einsatzplanung und -vorbereitung
  • Einsatztaktik
  • Chemische, biologische, radiologische und nukleare (CBRN) Gefahrenabwehr
  • Atemschutzausbildung
  • Fernmeldedienst
  • Vorbeugender Brandschutz

 

Deine berufspraktische Ausbildung erfolgt bei der Berufsfeuerwehr der Universitäts- und Hansestadt Greifswald in Kooperation mit weiteren Berufsfeuerwehren in Mecklenburg-Vorpommern.

 

Dein 18-monatiger Vorbereitungsdienst schließt mit der in der FwLAPVO M-V vorgeschriebenen Laufbahnprüfung ab.

Einstellungsvoraussetzungen

  • Erfüllung der gesetzlichen Voraussetzungen für die Einstellung in das Beamtenverhältnis
  • Mittlere Reife oder Berufsreife unter bestimmten Voraussetzungen
  • Eine für den Feuerwehrdienst geeignete Gesellenprüfung gemäß § 31 Handwerksordnung, eine Abschlussprüfung im Sinne des § 37 Berufsbildungsgesetz oder eine Spezialausbildung
  • Am Einstellungstag nicht älter als 31 Jahre
  • Fahrerlaubnis Klasse B, Fahrerlaubnis Klasse C/CE wünschenswert
  • Deutsches Schwimmabzeichen in Bronze oder ein anderes, mindestens gleichwertiges Schwimmabzeichen
  • Den Anforderungen des Feuerwehrdienstes gesundheitlich, körperlich und persönlich gewachsen sein

Bewerbungsverfahren

Der Bewerbungszeitraum für den Ausbildungsbeginn 1. Oktober 2023 liegt zwischen dem 1. August 2022 und dem 30. September 2022.

 

Sobald die Ausschreibung veröffentlicht ist, kannst Du Dich über unser digitales Bewerbermanagementsystem unter www.greifswald.de/stellenangebote bewerben.

 

Folgende Bewerbungsunterlagen benötigen wir:

 

  • Lückenloser Lebenslauf
  • Kopie des Schulabschlusszeugnisses
  • Kopie des Berufsabschlusszeugnisses
  • Kopie der Fahrerlaubnis Klasse B
  • Nachweis des Schwimmabzeichens in Bronze

 

Folgendes kann Dich im Bewerbungsverfahren erwarten:

 

  • Einladung zum Sporttest – voraussichtlich im Oktober 2022
  • Einladung zum schriftlichen Eignungstest – voraussichtlich im November/Dezember 2022
  • Einladung zum persönlichen Gespräch – voraussichtlich Januar/Februar 2023

 

Was wir Dir bieten

Die Universitäts- und Hansestadt Greifswald bietet Dir eine praxisorientierte Ausbildung, während Du unter Berufung in das Beamtenverhältnis auf Widerruf eingestellt wirst und die Dienstbezeichnung "Brandmeisteranwärter*in" trägst.

 

Die monatlichen Anwärterbezüge richten sich nach den besoldungsrechtlichen Bestimmungen des Landes M-V und betragen derzeit 1.239,84 € (Stand: Mai 2021). Zusätzlich erhältst Du die Jahressonderzahlung und vermögenswirksame Leistungen, ggf. Familienzuschlag.

 

Der Urlaubsanspruch von Brandmeisteranwärter*innen beträgt 30 Tage im Jahr.