Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Pressemitteilungen

29.10.2020 – Greifswald reagiert auf verschärfte Corona-Maßnahmen von Bund und Land: städtische Kultureinrichtungen und Sporthallen schließen ab Montag

 

Oberbürgermeister Dr. Fassbinder hat angesichts des neuen Lockdowns auch für Greifswalder Einrichtungen erste Konsequenzen angekündigt. So bleiben ab Montag die Stadtbibliothek, das Sozio-kulturelle Zentrum St. Spiritus sowie das Stadtarchiv für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Musikschule bleibt geöffnet, solange keine anderslautende Bestimmung durch Land und Landkreis erlassen wird. Außerdem können die Sporthal-len nicht mehr für den Vereins- und Freizeitsport genutzt werden. Die Marketing GmbH hat das für Sonntag geplante Drachenfest abgesagt. Zum Weihnachtsmarkt ist noch keine Entscheidung gefallen. Hier laufen derzeit Gespräche mit dem Produzenten, der Großmarkt GmbH Rostock. Voraussichtlich wird in der kommenden Woche feststehen, ob der Markt stattfindet.

 

Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder appelliert an die Greifswalderinnen und Greifswalder „Wir sind im Landkreis derzeit in einer besonderen Situation, seit gestern sind wir Corona-Risikogebiet. Ich bitte sie: halten sie sich alle an die geltenden Regelungen. Ich hoffe, dass wir es durch diesen Lockdown schaffen, die Infektionszahlen zu reduzieren und vielleicht Weihnachten wieder eine entspanntere Situation zu haben. Wir müssen alles dafür tun, dass die Schulen und Kitas geöffnet bleiben. Das ist für mich ein ganz wichtiges Anliegen. Im Moment warten wir dringend auf die Landesverordnung, auf deren Grundlage wir weitere Entscheidungen treffen können."

 

Einwohnermeldebereich im Stadthaus für dingende Angelegenheiten weiterhin zu normalen Sprechzeiten für Publikumsverkehr geöffnet. Es wird dennoch darum gebeten, bevorzugt die Online-Terminvergabe zu nutzen, da nur damit gewährleistet ist, dass das jeweilige Anliegen zu dem vereinbarten Termin bearbeitet werden kann. Denn aufgrund der Hygienevorschriften sind nur wenige Plätze im Wartebereich vorhanden und es kann für unangemeldete Bürger*innen zu längeren Wartezeiten kommen. Der Einlass erfolgt durch einen Sicherheitsdienst. Sollte der Wartebe-reich voll sein, müssten die Bürgerinnen und Bürger mit dem entsprechenden Abstand vor der Eingangstür warten. Bei Problemen mit der Onlinebuchung kann auch per E-Mail: einwohnermeldeabteilung@greifswald.de oder telefonisch unter 03834 8536-4132 (Di, Mi, Do 10:00-12:00 Uhr, 14:00-16:00 Uhr) ein Termin abgestimmt werden. Dieser sollte mög-lichst allein wahrgenommen werden. Ausgenommen hiervon sind Familien, gesetzliche Betreuer oder Lebensgemeinschaften, die Ihre Termine über die Mehrfachauswahl zu-sammen gebucht haben. Eine Mund-Nasen-Bedeckung ist Pflicht!

Bitte beachten Sie! In den letzten Tagen ist es immer häufiger passiert, dass Bürgerinnen und Bürger mit Erkältungssymptomen ihre Anliegen im Stadthaus vorgetragen haben. Um weiterhin den bestmöglichen Service anbieten zu können und zum Schutz aller bittet die Stadtverwaltung darum, dass Menschen mit Erkältungssymptomen wie Husten, Schnupfen und Fieber das Stadthaus nicht betreten, bestehende Termine absagen und neue Termine vereinbaren.

 

Stadtbibliothek richtet Abholservice ein

Die Leihfristen aller ausgeliehenen Medien mit Rückgabedatum zwischen 30.10. und 30.11. werden automatisch um weitere 6 Wochen verlängert. Um eine minimale Versorgung der Bibliothekskunden mit Medien zu ermöglichen, wird ab Montag wieder ein Abholservice eingerichtet. Medienbestellungen (max. 5 Medien pro Bestellung) können per Mail an stadtbibliothek@greifswald.de gesendet werden und Mo, Di, Do, Fr zwischen 10 und 16 Uhr abgeholt werden.

Außerdem bietet die Stadtbibliothek im November einen Bringedienst für Kunden innerhalb des Stadtgebietes an, die aus gesundheitlichen Gründen keine Möglichkeit haben, ihre Medienbestellungen abzuholen. Die Medienlieferungen werden mittwochs mit dem E-Lastenrad von einem Mitarbeiter der Stadtbibliothek ausgefahren. Wenn Sie den Bringe-dienst nutzen möchten, senden Sie eine E-Mail mit Ihren Titelwünschen (max. 5 Medien pro Bestellung), Name, Adresse und Telefonnummer an stadtbibliothek@greifswald.de.

 

Letzte Veranstaltung im St. Spiritus am 1. November

Als letzte Veranstaltung findet am Sonntag, dem 1. November, das Puppentheater für Jugendliche und Erwachsene „FAUST" mit dem Hermannshof Theater statt. Ab 2. November ist die Einrichtung vorerst für den Publikumsverkehr geschlossen. Für die Konzerte gibt es Ersatztermine, bereits gekaufte Karten behalten ihre Gültigkeit. Bei Fragen erreichen sie die Mitarbeiter*innen wie gewohnt unter 03834 8536-4444