Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Inhalt Hauptnavigation Suche
Menü öffnen/schliessen

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen 29.06.2022 – Greifswalder Stadtverwaltung verlängert Sprechzeiten für Bürgerinnen und Bürger – neue Regelung gilt ab 4. Juli 2022

Teilansicht des Stadthauses
Foto: © Wally Pruß

Die Universitäts- und Hansestadt Greifswald weitet ihre Sprechzeiten für die städtischen Einrichtungen aus. Ab Montag, dem 4. Juli 2022, können Bürgerinnen und Bürger, die zuvor einen Termin vereinbart haben, diesen an fünf Tagen in der Woche bereits ab 8:00 Uhr wahrnehmen. Bislang war die Verwaltung am Montag komplett und Mittwochnachmittag geschlossen sowie erst ab 9:00 Uhr geöffnet. 

Künftig ist die Verwaltung für Menschen, die zuvor einen Termin vereinbart haben, von Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 12:00 Uhr und von 14:00 bis 16:00 Uhr (Dienstag bis 18:00 Uhr) sowie am Freitag von 8:00 bis 12:00 Uhr erreichbar. Termine können weiterhin telefonisch, per Mail und insbesondere per Online-Terminvergabe vereinbart werden. „Die Online-Terminvergabe hat sich eindeutig bewährt“, schätzt Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder ein. „Dies wurde sowohl von den Bürgerinnen und Bürgern als auch den Mitarbeitenden der Verwaltung so reflektiert. Die Vorteile liegen auf der Hand: Über das Terminportal können wir wesentlich mehr Termine anbieten und eine schnelle Abarbeitung der einzelnen Anliegen garantieren. Das erspart Wartezeiten und ist sowohl für die Bürgerinnen und Bürger als auch die Mitarbeitenden planbarer. Aber natürlich wollen wir auch weiterhin den Service anbieten, Dienstleistungen spontan in Anspruch nehmen zu können.“  

Bürgerinnen und Bürger, die ohne vorherige Terminvereinbarung in die städtischen Verwaltungsstandorte kommen wollen, können dies künftig immer dienstags und donnerstags von 9:00 bis 12:00 Uhr sowie Dienstag 14:00 bis 17:00 Uhr und Donnerstag von 14:00 bis 16:00 Uhr. 

Im Amt für Bürgerservice und Brandschutz kann die Online-Terminvergabe für fast alle Dienstleistungen genutzt werden: Einwohnermeldewesen, Kfz-Zulassung, Führerschein, Fundbüro, Fischereischeinwesen sowie Standesamt. Für Anträge zum Wohngeld oder Kultur-und Sozialpass müssen keine Termine vereinbart werden, hier können die Anträge per Mail oder per Post gestellt werden.

Für die Einsichtnahme in öffentliche Auslegungen sind die entsprechenden Termine und Orte den Bekanntmachungen zu entnehmen.

Immer mehr Dienstleistungen können zudem online von zu Hause aus erledigt werden. Im Amt für Bürgerservice und Brandschutz betrifft das beispielsweise fast alle Dienste rund um die Kfz-Zulassung und Außerbetriebsetzung von Fahrzeugen. In Kürze kann auch das Bewohnerparken online beantragt werden. Im Bereich Schulverwaltung steht Eltern eine digitale Plattform für die Schulanmeldung zur Verfügung. Im Bereich Steuern können ab sofort Anträge rund um die Hundesteuer digital bearbeitet werden.

Sprechzeiten mit Termin (Vereinbarung per Telefon, E-Mail oder Online-Terminvergabe)
Mo bis Do: 08:00 – 12:00 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr (Di bis 18:00 Uhr) 
Fr: 08:00 – 12:00 Uhr

Sprechzeiten ohne Termin
Di: 09:00 - 12:00 Uhr sowie 14:00 - 17:00 Uhr
Do: 09:00 - 12:00 Uhr sowie 14:00 - 16:00 Uhr