Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Pressemitteilungen

22.12.2016 – Weiteres Teilstück der Hafenstraße saniert

umgestaltete Hafenstraße, Foto Pressestelle (1)
der sanierte Abschnitt der Hafenstraße, Foto: Pressestelle

Noch ein Geschenk für die Greifswalder kurz vor Weihnachten: Nach der Straße Am Elisenpark konnte auch ein Teilstück der Hafenstraße fertig gestellt werden. Der bislang unbefestigte Bereich zwischen dem Platz Am Fangenturm und der Marienstraße wurde in nur knapp fünf Monaten komplett saniert. Heute wurden die Bauarbeiten offiziell abgenommen. Auf einer Breite von 5,50 Meter wurde die Straße mit Betonsteinen gepflastert. Radfahrer, Fußgänger und Fahrzeugführer können sie künftig gleichberechtigt nutzen, für Autos gilt in diesem verkehrsberuhigten Bereich Schrittgeschwindigkeit.

Eingeengt wird die rund 200 Meter lange Strecke durch zwei Pflanzinseln. Dort wurden zwei neue Bäume und kleinere Sträucher gesetzt. Auch eine Fläche zwischen der Straße und den Wohnhäusern wurde bepflanzt. Neue Bänke mit Blick auf den Ryck laden zum Ausruhen ein. Entlang der Strecke gibt es neue Leuchten und Papierkörbe.

Der Übergang zur Marienstraße wurde ebenfalls umgestaltet. Kinder können hier auf einem neuen Kletterturm samt Rutsche spielen, auch andere Spiel- und Bewegungsgeräte laden zum Ausprobieren ein. Entlang der Straße wurden fünf Parktaschen eingerichtet.

Noch nicht saniert ist nur noch das Zwischenstück ab der Marienstraße bis zur Straße An den Wurthen. Hier hängt die weitere Sanierung von der Entwicklung des Wohngebietes B-Plans 55 ab.

Die Gesamtbaukosten für den Straßenbau liegen bei rund 450.000 Euro und werden zum größten Teil über Städtebaufördermittel finanziert. im Zuge der Bauarbeiten hatte auch die Wasserversorgung Greifswald GmbH die Trinkwasserleitungen erneuert.