Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Stellenangebote

Behindertenbeauftragter (m/w/d)

Greifswald: regional verankert – international vernetzt

Die Universitäts- und Hansestadt Greifswald befindet sich mit ca. 60.000 Einwohnern an der Ostseeküste zwischen den Inseln Rügen und Usedom. Als traditionsreiche Hansestadt ist sie eine zukunftsfähige und moderne Universitätsstadt und ein international bedeutsamer Standort der Lehre und Forschung. Neben der Universität ist die Stadtverwaltung einer der größten Arbeitgeber der Region.

 

Bei der Universitäts- und Hansestadt Greifswald ist im Bereich des Oberbürgermeisters, Beauftragtenbüro, zum nächstmöglichen Termin die Stelle

 

Behindertenbeauftragter (m/w/d)

 

in Teilzeit mit 20 Wochenstunden zu besetzen.

 

Dem künftigen Stelleninhaber (m/w/d) obliegen u.a. folgende Aufgaben:

 

  • individuelle Beratung behinderter Menschen und ihrer Angehörigen
    • Beratung über Zuständigkeiten von Ämtern
    • Beratung in persönlichen Angelegenheiten und bei rechtlichen Fragen bzw. Weitervermittlung
  • Beratung von Institutionen und die Koordination der Angebote vor Ort
    • Zusammenarbeit mit dem Behindertenforum
    • Beratung für einzelne Behindertenverbände und Selbsthilfegruppen
    • Koordination der Angebote privater und öffentlicher Träger
  • Mitwirkung im Rahmen der kommunalen Behindertenplanung
    • Sicherung der Beteiligung behinderter Menschen an politischen Entscheidungen
    • Planung von Maßnahmen und Angeboten der Behindertenhilfe
    • Beteiligung an der Flächen- und Bauplanung und an der Entwicklungsplanung
    • Anregung zur Neuschaffung von Diensten und Einrichtungen
    • Beratung bei baulicher Gestaltung und Schaffung von Wohnraum für Menschen mit Behinderungen
    • Mitwirkung bei der Planung im Verkehrsbereich (öffentlicher Personennahverkehr)
    • Beteiligung im Baugenehmigungsverfahren (Prüfung der Barrierefreiheit)
  • Öffentlichkeitsarbeit
    • Organisation von öffentlichen Veranstaltungen, Erstellen von Informationsmaterial sowie Online-Redaktion
  • Umsetzung der Barrierefreiheit auf allen Ebenen
    • Koordinierung und Erarbeitung eigener Angebote in leichter und einfacher Sprache
       

Sie bringen mit:

 

  • abgeschlossenes sozialwissenschaftliches Studium (Bachelor bzw. entsprechendes Diplom) auf dem Gebiet der Sozialen Arbeit oder des Sozialmanagements
  • analytisches Denkvermögen, Verhandlungsgeschick, Organisationsgeschick, kommunikative Kompetenz, Einfühlungsvermögen
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten, auch an Wochenenden und Abenden

 

  

Wir bieten Ihnen:

 

  • ein unbefristetes Arbeitsverhältnis
  • tarifgerechte Vergütung in der Entgeltgruppe S 11b des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (Sozial- und Erziehungsdienst)
  • eine betriebliche Altersvorsorge, Jahressonderzahlung, zusätzliche leistungsorientierte Bezahlung und vermögenswirksame Leistungen
  • ein familienfreundliches Arbeitsumfeld und flexible Arbeitszeiten
  • umfangreiche kulturelle und sportliche Möglichkeiten

 

Bewerber (m/w/d), die ihren Wohnsitz nach Greifswald verlagern wollen, haben die Möglichkeit, sich kostenlos an das Welcome Center Greifswald zu wenden. Hier finden Sie Unterstützung bei der Suche nach Wohnraum, Kinderbetreuungsplätzen, Ärzten, Banken, Freizeitmöglichkeiten und vieles mehr. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.welcome-greifswald.de

 

Ihre Bewerbung mit vollständigen Unterlagen richten Sie bitte bis zum 16.08.2019 per E-Mail (bitte eine Sammeldatei ausschließlich im PDF-Format, andere Formate finden keine Berücksichtigung) an folgende E-Mail-Adresse:

 

Haupt-Personalamt@greifswald.de

 

Schriftliche Bewerbungen mit vollständigen Unterlagen richten Sie bitte, unter Verzicht von Bewerbungsmappen und Folien, an folgende Anschrift:

 

Universitäts- und Hansestadt Greifswald
Der Oberbürgermeister
Haupt- und Personalamt
Postfach 3153
17461 Greifswald

 

Für die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen bitten wir Sie, einen adressierten und ausreichend frankierten Briefumschlag beizufügen. Andernfalls werden die Bewerbungsunterlagen nach dem Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

 

Mit der Bewerbung verbundene Kosten werden nicht erstattet.


 

 

Ausbildungsstellen

Starten Sie Ihre berufliche Zukunft mit einer Ausbildung bei der Universitäts- und Hansestadt Greifswald – interessant, vielseitig und zukunftsorientiert.

 

Zum 1. September 2020  sind bei der Universitäts- und Hansestadt Greifswald Ausbildungsstellen zum

 

Verwaltungsfachangestellten, Fachrichtung Kommunalverwaltung (m/w/d)

 

sowie zum

 

Geomatiker (m/w/d)

 

zu besetzen. Einstellungsvoraussetzung ist ein Realschulabschluss.

 

Des Weiteren bietet die Universitäts- und Hansestadt Greifswald zum 1. Oktober 2020 das

 

Studium Bachelor of Laws – Öffentliche Verwaltung

 

im Beamtenverhältnis auf Widerruf als Stadtverwaltungsinspektoranwärter (m/w/d) an.  Mit dem erfolgreichen Studienabschluss erwerben Sie die laufbahnrechtliche Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt in der Fachrichtung Allgemeiner Dienst.

 

Einstellungsvoraussetzung ist der Besitz der Fachhochschulreife oder eine andere zu einem Hochschulstudium berechtigende Schulbildung oder ein als gleichwertig anerkannter Bildungsstand. Weiterhin müssen die allgemeinen beamtenrechtlichen Voraussetzungen für die Ernennung in das Beamtenverhältnis erfüllt sein.

 

Weitere Informationen zur Ausbildung bzw. zum Studium finden Sie im Internet unter www.greifswald.de/ausbildung-bei-der-stadt.

 

Wenn Sie Interesse an den vorgenannten Ausbildungsstellen bzw. an einem Studium bei der Universitäts- und Hansestadt Greifswald haben, richten Sie bitte Ihre Bewerbung spätestens bis zum 30. September 2019 an folgende E-Mail-Adresse:

 

Haupt-Personalamt@greifswald.de

 

Schriftliche Bewerbungen mit vollständigen Unterlagen richten Sie, unter Verzicht von Bewerbungsmappen und Folien, an folgende Anschrift:

 

Universitäts- und Hansestadt Greifswald
Der Oberbürgermeister
Haupt- und Personalamt
Postfach 3153
17461 Greifswald

 

Für die Rücksendung der Bewerbungsunterlagen bitten wir Sie, einen adressierten und ausreichend frankierten Briefumschlag beizufügen. Andernfalls werden die Bewerbungsunterlagen nach dem Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.

 

Mit der Bewerbung verbundene Kosten werden nicht erstattet.


 

 

 

Allgemeine Anfragen richten Sie bitte an das Haupt- und Personalamt, Personalabteilung, Telefon: 03834 8536-1163

 


 

Stellenangebote des Eigenbetriebes "Hanse-Kinder"

Erzieher (m/w/d)

Bei der Universitäts- und Hansestadt Greifswald sind im Eigenbetrieb „Hanse-Kinder“ mehrere Stellen als

 

Erzieher (m/w/d)

 

im Krippen-/Kita- und Hortbereich mit 30 Stunden/Woche zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen, vorerst befristet für 24 Monate mit der Option auf Übernahme.

 

Wir suchen für mehrere Kindertageseinrichtungen motivierte und engagierte pädagogische Fachkräfte (m/w/d).

 

Zu den Arbeitsaufgaben des Stelleninhabers (m/w/d) gehören u.a. die pädagogische Betreuung einer Kindergruppe, die Beobachtung und Dokumentation von Bildungs- und Entwicklungsprozessen sowie die Zusammenarbeit mit Eltern und Institutionen.

 

Was Sie mitbringen:

  • einen entsprechenden Abschluss als staatlich anerkannter Erzieher (m/w/d)  oder einen vergleichbaren Bildungsabschluss
  • Verantwortungsbereitschaft, Flexibilität und Belastbarkeit
  • Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit
  • soziale Kompetenz und Freude am Umgang mit Kindern, Eltern und Teammitgliedern

 
Wir bieten Ihnen:

  • tarifgerechte Vergütung in der Entgeltgruppe S 8a TVSuE
  • betriebliche Altersvorsorge, Jahressonderzahlung, zusätzliche leistungsorientierte Bezahlung und vermögenswirksame Leistungen

 
Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte schriftlich bis zum 16.08.2019 an folgende Anschrift:

 

Universitäts- und Hansestadt Greifswald
Der Oberbürgermeister
Eigenbetrieb „Hanse-Kinder“
Maxim-Gorki-Str. 1
17491 Greifswald

 

Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail (bitte im PDF-Format) an folgende Adresse senden:

 

a.morawin@greifswald.de

 

Mit der Bewerbung verbundene Kosten werden nicht erstattet.