Gewährung von Zuwendungen an Studierende der Humanmedizin zur Verbesserung der medizinischen Versorgung im ländlichen Raum Beantragung

Allgemeine Informationen

Zuwendungszweck
 

Gewährung von Stipendien an Medizinstudierende mit dem Ziel der Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen und wohnortnahen medizinischen Versorgung der Bevölkerung.

Gegenstand der Zuwendung

Gewährung von Stipendien an Medizinstudierende, die sich verpflichten, nach dem Studium und der entsprechenden Facharztweiterbildung für mindestens fünf Jahre im ländlichen Raum ärztlich tätig zu werden.

Zuwendungsempfänger

Studierende der Humanmedizin, die an einer Hochschule in Mecklenburg-Vorpommern immatrikuliert sind.

Art und Umfang, Höhe der Zuwendung

Die Förderung erfolgt im Wege der Projektförderung als Festbetragsfinanzierung als nicht rückzahlbarer Zuschuss.

Das Stipendium kann nach dem Bestehen des 1. Abschnitts der Ärztlichen Prüfung nach der Approbationsordnung für Ärzte bis zum Ende des Medizinstudiums, dem Bestehen des Dritten Abschnitts der Ärztlichen Prüfung, jedoch längstens für vier Jahre und drei Monate, gewährt werden.

Rechtsgrundlagen

Erforderliche Unterlagen

Folgende Unterlagen sind für die Antragsstellung erforderlich:

a) ausgefülltes Antragsformular einschließlich der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung, Absichtserklärung mit der Verpflichtung, ärztlich tätig zu werden,

c) Kopie des Bundespersonalausweises oder eines entsprechenden Identifikationsdokuments,

d) Original der aktuellen Immatrikulationsbescheinigung einer Hochschule im Land Mecklenburg-Vorpommern, deren Abschluss die Approbation als Arzt oder Ärztin in Deutschland zulässt,

e) beglaubigte Kopie des Zeugnisses des bestandenen Ersten Abschnitts der Ärztlichen Prüfung.

Bei ausländischen Bewerbern sind zusätzlich zu den genannten Unterlagen für die Antragstellung erforderlich:

a) Nachweis über das Beherrschen der deutschen Sprache mindestens auf B2-Niveau,

b) aktueller Aufenthaltstitel mit Zusatzblatt oder Freizügigkeitsbescheinigung für Angehörige der EWR-Staaten oder eines durch völkerrechtliches Abkommen gleichgestellten Staates.

Voraussetzungen

Das Stipendium kann gewährt werden, wenn die den Antrag stellende Person den Ersten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung nach der Approbationsordnung für Ärzte bestanden hat.

Ein Stipendium kann gewährt werden, sofern der oder die Studierende in Deutschland uneingeschränkt leben und auch arbeiten darf. Für Personen, die nicht Deutsche oder

EU-Staatsangehörige sind, ist eine Aufenthaltserlaubnis erforderlich.

Der oder die Studierende verpflichtet sich,

a) das Studium nach der Approbationsordnung für Ärzte ordnungsgemäß durchzuführen und abzuschließen,

b) die fachärztliche Weiterbildung innerhalb von sechs Monaten nach dem erfolgreichen Abschluss des Medizinstudiums aufzunehmen,

c) innerhalb von sechs Monaten nach Abschluss der fachärztlichen Weiterbildung eine Tätigkeit als Vertragsarzt, als angestellter Arzt in einem Medizinischen Versorgungszentrum oder Krankenhaus oder im Öffentlichen Gesundheitsdienst im Fördergebiet aufzunehmen und

d) für mindestens fünf Jahre eine Tätigkeit im Fördergebiet als Vertragsarzt, als angestellter Arzt in einem Medizinischen Versorgungszentrum oder Krankenhaus oder im Öffentlichen Gesundheitsdienst tätig zu sein; bei Teilzeittätigkeit verlängert sich die Teilnahme an den vorgenannten Tätigkeiten entsprechend.

Verfahrensablauf

Das Landesamt für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern, Abteilung Förderangelegenheiten prüft die Vollständigkeit des Antrages und entscheidet nach pflichtgemäßem Ermessen.

Fristen

Anträge auf Förderung können zweimal jährlich gestellt werden.

Antragsschluss ist jeweils der 15. Januar und der 15. August eines Kalenderjahres.

Formulare

Zuständige Stelle

Bewilligungsbehörde ist das
Landesamt für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern
Abteilung Förderangelegenheiten
Friedrich-Engels-Straße 47
19061 Schwerin

Ansprechpunkt

Landesamt für Gesundheit und Soziales Mecklenburg-Vorpommern
Abteilung Förderangelegenheiten
Friedrich-Engels-Straße 47
19061 Schwerin

Ansprechpartner:
Elke Weiß
Telefon: 0385 3991-510
Telefax: 0385 3991-99510

E-Mail: elke.weiss@lagus.mv-regierung.de

Fachlich freigegeben durch

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Gesundheit Mecklenburg-Vorpommern

Fachlich freigegeben am

24.10.2017

Teaser

Stipendien an Medizinstudierende der Humanmedizin, die sich verpflichten, nach dem Studium und der Facharztweiterbildung mindestens fünf Jahre in ländlichen Regionen oder im Öffentlichen Gesundheitsdienst ärztlich tätig zu werden.