Grünfläche Sondernutzung

Allgemeine Informationen

Spezieller Hinweis für Greifswald, Hansestadt

Öffentliche Grünanlagen im Sinne dieser Satzung sind die allgemein zugänglichen und nutzbaren Grünanlagen, die sich im Eigentum der Universitäts- und Hansestadt Greifswald befinden und deren Grenzen im Grundbuch eingetragen sind. Sie dienen der ökologischen Stabilisierung der Stadtumwelt, der Stadtgestaltung, der Erholung der Bevölkerung sowie der Förderung der kulturellen und sportlichen Freizeitinteressen.

Nutzungen, die der Zweckbestimmung nicht entsprechen sind Sondernutzungen. Als Sondernutzung zählen insbesondere:

  • Durchführung von Veranstaltungen, Schaustellungen, Sportwettkämpfen einschließlich Trainingsbetrieb,
  • das Befahren der Grünanlagen mit Fahrzeugen aller Art,
  • das Abstellen von Fahrzeugen und sonstigen Gegenständen,
  • Baustelleneinrichtungen,
  • Aufgrabungen aller Art,
  • Ablagerung von Baustoffen, Material, Bodenaushub, Schutt und dergleichen,
  • Flächeninanspruchnahme zu Handelszwecken bzw. darauf bezogene Hinweiseinrichtungen,
  • das Aufstellen von Containern,
  • das Aufstellen von Tischen und Stühlen

Die Sondernutzungserlaubnis wird auf Zeit und/oder Widerruf erteilt. Sie kann Bedingungen und Auflagen (vorgegebenes Tun, Dulden oder Unterlassen) enthalten. Die in Anspruch genutzte Fläche ist nach der Nutzung fachgerecht wieder herzustellen. Die Sondernutzung ist gebührenpflichtig.

Rechtsgrundlagen

Spezieller Hinweis für Greifswald, Hansestadt
  • Satzung zum Schutz und zur Nutzung der öffentlichen Grünanlagen der Hansestadt Greifswald
  • Gebührensatzung für die Sondernutzung der öffentlichen Grünanlagen in der Hansestadt Greifswald (Grünanlagengebührensatzung)
  • Satzung der Hansestadt Greifswald über die Erhebung von Verwaltungsgebühren im eigenen Wirkungskreis (Verwaltungsgebührensatzung)

Voraussetzungen

Spezieller Hinweis für Greifswald, Hansestadt
  • keine Voraussetzungen nötig

Kosten

Spezieller Hinweis für Greifswald, Hansestadt
  • Benutzungsgebühren:  EUR /m² / Tag 0,05 – 1,02
  • Verwaltungsgebühren: EUR 28,50

Verfahrensablauf

Spezieller Hinweis für Greifswald, Hansestadt

Möchten Sie eine Sondernutzung auf einer öffentlichen Grünfläche ausüben, so ist diese mindestens 14 Tage vor der beabsichtigten Ausübung beim Tiefbau- und Grünflächenamt, Abteilung Verkehrs- und Grünanlagen der Universität- und Hansestadt Greifswald zu beantragen.

Bearbeitungsdauer

Spezieller Hinweis für Greifswald, Hansestadt
  • 14 Tage

Fristen

Spezieller Hinweis für Greifswald, Hansestadt
  • Antrag muss 14 Tage vor der Nutzung eingereicht sein

Formulare

Weiterführende Informationen

Zuständige Stelle

Spezieller Hinweis für Greifswald, Hansestadt

Universitäts- und Hansestadt Greifswald

Tiefbau- und Grünflächenamt

Abt. Verkehrs- und Grünanlagen

 

PF 31 53

17461 Greifswald

Ansprechpunkt

Spezieller Hinweis für Greifswald, Hansestadt

Universitäts- und Hansestadt Greifswald

Tiefbau- und Grünflächenamt

Abt. Verkehrs- und Grünanlagen

Herr Jahn Bruhnke

Markt 15

17489 Greifswald

Fachlich freigegeben durch

Spezieller Hinweis für Greifswald, Hansestadt

Herrn Bruhnke

Fachlich freigegeben am

Spezieller Hinweis für Greifswald, Hansestadt

24.11.2020

Teaser

Wenn Sie eine öffentliche Grünfläche über den Allgemeingebrauch hinaus nutzen möchten, können Sie auf Antrag eine Genehmigung erhalten.

Spezieller Hinweis für Greifswald, Hansestadt

Wenn Sie eine öffentliche Grünfläche über den Allgemeingebrauch hinaus nutzen möchten, können Sie auf Antrag eine Genehmigung erhalten.