Hundesteuer Befreiung

Allgemeine Informationen

Spezieller Hinweis für Greifswald, Universitäts- und Hansestadt

Eine Befreiung von der Hundesteuer ist immer dann möglich, wenn Sie die notwendigen Voraussetzungen erfüllen bzw. über die erforderlichen Unterlagen (Nachweise) verfügen.

Die Befreiung gilt für nachfolgende Fälle:

  • Diensthunde,
  • Herdengebrauchshunde,
  • Sanitäts- und Rettungshunde,
  • Hunde, die in Tierschutz- oder ähnlichen Vereinen vorübergehend untergebracht sind,
  • Hunde, die von einem eingetragenen Tierschutzverein übernommen wurden,
  • Blindenbegleithunde,
  • Hunde, die zum Schutz und zur Hilfe blinder, tauber oder sonst hilfloser Personen unentbehrlich sind.

Ob einer der oben genannten Punkte für Sie zutrifft, können Sie im Bereich „Voraussetzungen“ nachlesen.

Die Steuerbefreiung ist alle zwei Jahre unter Vorlage des entsprechenden Nachweises neu zu beantragen für:

  • Diensthunde,
  • Herdengebrauchshunde,
  • Sanitäts- und Rettungshunde,
  • Blindenbegleithunde und
  • Hunde, die zum Schutz und zur Hilfe blinder, tauber oder sonst hilfloser Personen unentbehrlich sind.

Für Inhaber*innen eines Hundeführerscheins, kann einmalig eine Steuerbefreiung für 24 Monate gewährt werden.

Wird eine Befreiung gewährt, muss keine Steuer für das Halten eines Hundes gezahlt werden.

Fallen die Voraussetzungen für eine Steuerbefreiung weg, so ist dies innerhalb von zwei Wochen nach dem Wegfall schriftlich anzuzeigen.

Rechtsgrundlagen

Spezieller Hinweis für Greifswald, Universitäts- und Hansestadt
  • § 3 Kommunalabgabengesetz (KAG M-V) i. V. m. der jeweiligen Satzung Ihrer Gemeinde
  • Satzung der Universitäts- und Hansestadt Greifswald über die Erhebung einer Hundesteuer (Hundesteuersatzung)
  • Verwaltungsverfahrensgesetz M-V (VwVfG M-V)
  • Abgabenordnung

Erforderliche Unterlagen

Spezieller Hinweis für Greifswald, Universitäts- und Hansestadt
  • formloser schriftlicher Antrag

Für die Befreiung werden folgende Unterlagen benötigt:

Diensthund

  • Bescheinigung der staatlichen bzw. kommunalen Dienststelle bzw. Einrichtung

Herdengebrauchshund

  • Nachweis der Herdenhaltung durch Bescheinigung des zuständigen Landwirtschaftsamtes und der Gebrauchshundeprüfung

Sanitäts- und Rettungshund

  • Bescheinigung der Sanitäts- oder Zivilschutzeinheit und Nachweis der entsprechenden Prüfung Sanitäts- oder Rettungshund

Hunde, die in einer Anstalt vom Tierschutz oder ähnlichen Vereinen vorübergehend untergebracht sind und nicht auf die Straße gelassen werden

  • Bescheinigung der Anstalt oder des Vereins

Blindenbegleithund

  • Nachweis durch Behindertenausweis und der Ausbildung des Hundes als Blindenführhund

Hunde, die zum Schutz und zur Hilfe blinder, tauber oder sonst hilfloser Personen unentbehrlich sind

  • Schwerbehindertenausweis, sonst hilflose Personen sind solche Personen, die einen Schwerbehindertenausweis mit den Merkzeichen „B“, „BL“, „aG“ oder „H“ besitzen.

Hunde, die von einem eingetragenen Tierschutzverein übernommen wurden

  • Übernahmevertrag zwischen Hundehalter und Tierschutzverein

Voraussetzungen

Spezieller Hinweis für Greifswald, Universitäts- und Hansestadt

Die Befreiung kann nach Aufnahme eines Hundes bzw. für einen bereits steuerpflichtigen Hund unter nachfolgenden Voraussetzungen gewährt werden:

Die Befreiung wird unter nachfolgenden Voraussetzungen gewährt:

Diensthunde

  • Sie müssen belegen, dass der Hund von staatlichen oder kommunalen Dienststellen gehalten und zur Erfüllung öffentlichen Aufgaben benötigt wird

Herdengebrauchshunde

  • Sie müssen belegen, dass Sie Herdentiere halten und den Hund für die Herdenhütung einsetzen

Sanitäts- und Rettungshunde

  • Sie müssen belegen, dass der Hund von einer anerkannten Sanitäts- und Zivilschutzeinheit gehalten wird

Hunde, die in einer Anstalt vom Tierschutz- oder ähnlichen Vereinen vorübergehend untergebracht sind und nicht auf die Straße gelassen werden

  • Sie müssen belegen, dass der Hund vorübergehend in einem Tierschutz- oder ähnlichen Verein untergebracht und nicht auf die Straße gelassen wird

Blindenbegleithund

  • Sie müssen belegen, dass der Hund zum Blindenbegleithund geeignet ist und als Blindenführhund eingesetzt wird

Hunde, die zum Schutz und zur Hilfe blinder, tauber oder sonst hilfloser Personen unentbehrlich sind

  • Sie müssen belegen, dass Sie schwerbehindert sind und/oder einen Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen „B“, „BL“, „aG“ oder „H“ besitzen

Hunde, die von einem eingetragenen Tierschutzverein übernommen wurden

  • Sie müssen belegen, dass Sie den Hund von einem eingetragenen Tierschutzverein übernommen haben

Die Befreiung wird nur gewährt, wenn:

  • die Hunde für den angegebenen Verwendungszweck geeignet sind,
  • der*die Hundehalter*in in den letzten fünf Jahren nicht wegen Tierquälerei bestraft wurde,
  • für die Hunde geeignete, den Erfordernissen des Tierschutzes entsprechende Unterkunftsräume vorhanden sind und

bei Hunden, die in Anstalten von Tierschutz- oder ähnlichen Vereinen vorübergehend untergebracht sind, ordnungsgemäße Bücher über den Bestand, den Erwerb und die Veräußerung geführt und auf Verlangen vorgelegt werden können

Kosten

Spezieller Hinweis für Greifswald, Universitäts- und Hansestadt

Für den Antrag auf Befreiung von der Hundesteuer werden keine Gebühren erhoben.

Verfahrensablauf

Spezieller Hinweis für Greifswald, Universitäts- und Hansestadt

Ist eine Befreiung von der Hundesteuer möglich, können Sie dieses bei der zuständigen Behörde beantragen.

  • Füllen Sie das Formular zur Hundesteuerbefreiung aus
  • Fügen Sie die nötigen Nachweise in Kopie hinzu
  • Reichen Sie die Antragsunterlagen bei der Universitäts- und Hansestadt Greifswald ein

Bei Vorliegen aller Voraussetzungen erhalten Sie per Post die entsprechende Befreiung

Bearbeitungsdauer

Spezieller Hinweis für Greifswald, Universitäts- und Hansestadt

etwa ein Monat

Fristen

Spezieller Hinweis für Greifswald, Universitäts- und Hansestadt

Die Befreiung wird nicht rückwirkend, sondern ab dem Folgemonat nach Antragstellung wirksam.

Hinweise

Spezieller Hinweis für Greifswald, Universitäts- und Hansestadt

Wenn sich Voraussetzungen ändern bzw. wegfallen, müssen Sie dieses innerhalb von zwei Wochen der zuständigen Behörde mitteilen.

Zuständige Stelle

Spezieller Hinweis für Greifswald, Universitäts- und Hansestadt

Universitäts- und Hansestadt Greifswald

Amt für Finanzen

Abt. Steuern

PF 31 53

17461 Greifswald

Ansprechpunkt

Spezieller Hinweis für Greifswald, Universitäts- und Hansestadt

Universitäts- und Hansestadt Greifswald

Amt für Wirtschaft und Finanzen

Abt. Steuern

Frau Martina Meyer

Markt 15

17489 Greifswald

Telefonnummer:                +49 3834 8536-3131

Faxnummer:                      +49 3834 8536-3132

E-Mail:                                steuern@greifswald.de

Teaser

Eine Befreiung von der Hundesteuer ist immer dann möglich, wenn Sie die notwendigen Voraussetzungen erfüllen bzw. über die erforderlichen Unterlagen (Nachweise) verfügen. Weitere Informationen erhalten Sie über die Ortssuche der für Sie zuständigen Gemeinde.

Spezieller Hinweis für Greifswald, Universitäts- und Hansestadt

Eine Befreiung von der Hundesteuer ist immer dann möglich, wenn Sie die notwendigen Voraussetzungen erfüllen bzw. über die erforderlichen Unterlagen (Nachweise) verfügen. Weitere Informationen erhalten Sie über die Ortssuche der für Sie zuständigen Gemeinde.

Urheber

Spezieller Hinweis für Greifswald, Universitäts- und Hansestadt