Rechtsanwaltsgesellschaft, Zulassung beantragen

Allgemeine Informationen

Wenn Ihre Hauptaufgabe die Beratung und Vertretung in Rechtsangelegenheiten und die Rechtsform Ihres Unternehmens eine Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbH) ist, müssen Sie zur Rechtsanwaltsgesellschaft zugelassen sein.

Tipp: Dies gilt auch für haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaften.

Nach der erfolgreichen Zulassung als Rechtsanwaltsgesellschaft erhalten Sie eine Zulassungsurkunde und eine Zulassungsbestätigung.

Rechtsgrundlagen

Erforderliche Unterlagen

  • Antragsformular (im Original)
  • Nachweis der Berufshaftpflichtversicherung (Kopie)
  • Gesellschafterliste nach § 8 Abs. 1 Nr. 3 GmbHG (beglaubigte Kopie)
  • Anstellungsverträge der Geschäftsführer/innen, der Prokuristen/Prokuristinnen, der Handlungsbevollmächtigten zum gesamten Geschäftsbetrieb (Kopie)
  • Gesellschaftsvertrag (Ausfertigung oder beglaubigte Abschrift)
  • Gründungsurkunde (Kopie)
  • Gesellschafterbeschluss über die Bestellung der Geschäftsführer/innen, gegebenenfalls auch von Prokuristen/Prokuristinnen (Kopie)
  • Bescheinigung der jeweiligen Berufskammer über das Bestehen der Mitgliedschaft der Berufsträger (Kopie)

Voraussetzungen

  • Unternehmensgegenstand ist die Beratung und Vertretung in Rechtsangelegenheiten.
  • Die Gesellschafter sind Rechtsanwälte, Patentanwälte, Steuerberater, Steuerbevollmächtigte, Wirtschaftsprüfer oder vereidigte Buchprüfer.
  • Die Mehrheit der Geschäftsanteile und Stimmrechte stehen Rechtsanwälten zu.
  • Anteile der Rechtsanwaltsgesellschaft dürfen nicht für Dritte gehalten werden.
  • Dritte dürfen nicht am Gewinn der Rechtsanwaltsgesellschaft beteiligt werden.
  • Die Geschäftsführer müssen mehrheitlich Rechtsanwälte sein.
  • Es besteht eine ausreichende Berufshaftpflichtversicherung der Rechtsanwaltsgesellschaft.

Kosten

Verfahrenskosten

Verfahrensablauf

Das Antragsformular beziehen Sie über die Rechtsanwaltskammer. Reichen Sie den ausgefüllten und unterschriebenen Antrag mit allen erforderlichen Unterlagen bei der Rechtsanwaltskammer ein.

  • Die Rechtsanwaltskammer prüft die Zulassungsvoraussetzungen.
  • Liegen die Zulassungsvoraussetzungen vor, wird die Rechtsanwaltsgesellschaft zugelassen und erhält einer Zulassungsurkunde.
  • Mit der Zulassung wird die Rechtsanwaltsgesellschaft Mitglied der Rechtsanwaltskammer.

Formulare

Formulare/Online-Dienst vorhanden: ja

Bemerkungen

Dieser Text wurde vom Justizministerium Mecklenburg-Vorpommern freigegeben. Stand 23.02.2011

Zuständige Stelle

Rechtsanwaltskammer

Fachlich freigegeben durch

Rechtsanwaltskammer Sachsen

Fachlich freigegeben am

07.04.2021

Teaser

Wenn Ihre Hauptaufgabe die Beratung und Vertretung in Rechtsangelegenheiten und die Rechtsform Ihres Unternehmens eine Gesellschaften mit beschränkter Haftung (GmbH) ist, müssen Sie zur Rechtsanwaltsgesellschaft zugelassen sein.

Urheber

Freistaat Sachsen, Sächsische Staatskanzlei