Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Masterplanentwurf Steinbeckervorstadt

Aktuell: Beteiligungsphase zum Masterplanentwurf Steinbeckervorstadt

MasterplanSteinbeckervorstadt_Bild2
Entwurf zum Masterplan Steinbeckervorstadt (Stand: 17.10.2019) | Stadtbauamt


Wie in der öffentlichen Vorstellung des Masterplanentwurfes am 17.10.2019 im Sozio-Kulturellen Zentrum St. Spiritus angekündigt, können Sie sich hier den Entwurf des Masterplanes zur Steinbeckervorstadt ansehen bzw. herunterladen.

 > Zum Masterplanentwurf Steinbeckervorstadt
(PDF, 5.85 MB)

 

> Protokoll über die öffentliche Vorstellung des Entwurfs zum Masterplan Steinbeckervorstadt am 17.10.2019
(PDF, 71 KB)

Hinweise zum weiteren Prozess:

Ergänzende schriftliche Hinweise / Stellungnahmen zum Masterplanentwurf können Sie bis zum 20. November 2019 per E-Mail senden. Wir sind in einem offenen Planungsprozess und gern ansprechbar.
Die während der öffentlichen Entwurfsvorstellung geäußerten Hinweise/ Bedenken und Anregungen wurden dokumentiert, sind jedoch noch nicht in dem oben zur Verfügung gestellten Dokument verarbeitet. Dies erfolgt im Rahmen der weiteren Entwurfsbearbeitung und nach Abschluss der Beteiligungsphase.
Es ist geplant, im Ausschuss für Bauwesen und öffentliche Ordnung am 19. November 2019 über den Stand des Masterplanes sowie die Ergebnisse der Öffentlichkeitsbeteiligung zu informieren.
Nach Abschluss der Beteiligungsphase sowie Abwägung der eingegangenen Stellungnahmen ist geplant, die finale Fassung des Masterplanes in den ersten Zyklus der politischen Gremien Anfang 2020 einzuspeisen.

 

 

Hintergrund: Ein Masterplan als Grundlage zur künftigen städtebaulichen Entwicklung


Der Masterplan soll als strategische Grundlage zur künftigen räumlichen Entwicklung der Steinbeckervorstadt und insbesondere zur Fortführung der bislang nicht abgeschlossenen Bebauungsplanverfahren Nr. 3 –Stralsunder Straße – sowie Nr. 105 - Steinbeckervorstadt – dienen.
Anstoß für den aktuell laufenden Masterplanprozess bildete ein im Rahmen des bundesweiten Tages der Städtebauförderung am 5. Mai 2018 durchgeführter Workshop zur künftigen Entwicklung der Steinbeckervorstadt. In diesem Workshop äußerten Einwohner*innen sowie interessierte Bürger*innen Ideen, Anregungen, Wünsche und Visionen, wie sich dieser bislang recht rauhe Stadtteil künftig entwickeln sollte. Durch Mitarbeiter*innen der Abteilung Stadtentwicklung/ untere Denkmalschutzbehörde wurden Stimmungsbilder und Impulse aufgenommen, wie mit vorhandenen zum Teil noch wenig genutzten und brachliegenden Flächen umgegangen werden kann. Darüber hinaus wurden weitere Fragen behandelt, wie z.B.:

  • Ist eine Bebauung sinnvoll?
  • Welche weiteren Funktionen könnte der Stadtteil wahrnehmen?
  • Was passiert mit der Mülldeponie Salinenstraße?
  • Wie kann das Wechselspiel zwischen umliegender Landschaft, Stadtteil und Museumshafen funktionieren?

 

MasterplanSteinbeckervorstadt_Bild1
Dokumentation zum 4. Tag der Städtebauförderung am 5. Mai 2018 | Stadtbauamt

Die Ergebnisse des öffentlichen Workshops zur künftigen Stadtteilentwicklung in der Steinbeckervorstadt wurden dokumentiert und können hier angesehen bzw. heruntergeladen werden.

 

 

 

 

 

> Zur Dokumentation 4. Tag der Städtebauförderung am 5. Mai 2018 (PDF, 8.76 MB)

Die Abteilung Stadtentwicklung/ untere Denkmalschutzbehörde des Stadtbauamtes hat im Oktober 2018 das Greifswalder Planungsbüro Morgenstern mit der Erarbeitung des Masterplanes beauftragt.

Nach einer umfassenden und thematisch strukturierten Bestandserhebung im Stadtteil wurden planerische Herausforderungen sowie städtebauliche Defizite und Missstände identifiziert und bewertet. Die anschließend erarbeiteten planerischen Zielaussagen wurden innerhalb der Verwaltung im Hinblick auf Zielaussagen anderer Fachplanungen sowie auf Ihre Schlüssigkeit und Umsetzungsfähigkeit geprüft und diskutiert. Die Ergebnisse mündeten in den aktuell diskutierten Planentwurf (Stand: 17.10.2019).

Darüber hinaus bietet das Stadtbauamt ergänzend zur öffentlichen Vorstellung des Masterplanentwurfes nunmehr die Möglichkeit, Hinweise und Anregungen sowie Stellungnahmen zum vorliegenden Entwurfsstand im Rahmen einer Beteiligungsphase zu äußern. Dazu liegt der Planentwurf in der Abteilung Stadtentwicklung/ untere Denkmalschutzbehörde im Stadtbauamt (Markt 15, 17489 Greifswald, Haus B, Erdgeschoss) vom 30.10.2019 bis einschließlich 20.11.2019 während der nachfolgenden Zeiten öffentlich zur Einsichtnahme aus:

Montag 9.00 - 16.00 Uhr 
Dienstag 9.00 - 18.00 Uhr
Mittwoch 9.00 - 16.00 Uhr
Donnerstag  9.00 - 16.00 Uhr
Freitag 9.00 - 12.00 Uhr