Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Inhalt Hauptnavigation Suche
Menü öffnen/schliessen

Wieck und Ladebow


Fotos: Wally Pruß (o.l.), Philipp Marthaler (o.r.), Heino Förste

Fischerdorf Wieck

Das Fischerdorf Wieck liegt an der Flussmündung des Rycks in die Dänische Wiek. Das Wahrzeichen des Stadtteils ist die nach holländischem Vorbild erbaute Holzklappbrücke. Sie wurde 1887 errichtet und verbindet die Ortsteile Wieck und Eldena miteinander. Niedrige Reet gedeckte Fischerkaten säumen die schmalen Dorfstraßen. Entlang der Promenade sind Holzskulpturen internationaler und einheimischer Künstler aufgestellt. Am Bollwerk des Ryck stehen die historischen ziegelgedeckten Kapitänshäuser und das alte backsteinerne Zollhaus. Hier hat auch das Hafenamt seinen Sitz.

Wiecker Brücke

mehr erfahren

Fischerdorf Wieck

mehr erfahren

Ladebow

Ladebow liegt nordwestlich von Wieck nahe der Dänischen Wiek. Der Ortsteil besteht aus einer reizvollen Siedlung aus den 30er Jahren des 20. Jarhunderts sowie zahlreichen Eigenheimen. Dank mehrerer Gartenanlagen wirkt Ladebow sehr grün und ländlich. Der Bau der heute denkmalgeschützten Flugplatzsiedlung begann im Jahr 1935, nachdem der angrenzende Flugplatz im Jahr davor fertiggstellt worden war. Bekannt ist der Ortsteil außerdem für seinen Seehafen, der als ehemaliger Marinehafen heute als Gewerbehafen dient. Die lange Zeit ungenutzten Gleise der Hafenbahn von Greifswald nach Ladebow wurden rekonstruiert und im Januar 2014 wieder in Betrieb genommen.

Informationen zu Straßenbau-vorhaben

mehr erfahren

Rahmenpläne für die Stadtteile

mehr erfahren