Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Eldenaer Jazz Evenings

40. Eldenaer Jazz Evenings: 3. & 4. Juli 2020

 

Am ersten Wochenende im Juli treffen sich seit 1981 Jazzfreunde aus ganz Deutschland und darüber hinaus zu den Eldenaer Jazz Evenings in der Klosterruine Eldena in Greifswald. Inmitten des Symbols der deutschen Romantik werden internationale Größen und etablierte KünstlerInnen der deutschen Jazzszene ebenso präsentiert wie aufstrebende Formationen aus dem In- und Ausland. Genießen Sie zwei Abende mit je drei Konzerten in besonderer Atmosphäre. "Die Konzertnächte beginnen in der Abendsonne, die die backsteinroten Mauern im zum Himmel offenen Konzertraum fast magisch zum Leuchten bringt" (Heti Brunzel/NDR) und enden kurz vor Mitternacht inmitten der angestrahlten Mauern unterm Nachthimmel. 

Neuigkeiten

Eldenaer Jazz Evenings zum Nachhören

Dank des jährlichen Mittschnitts der Konzerte durch den NDR können alle Besucher oder die, die es verpasst haben die Eldenaer Jazz Evenings immer mal wieder im Radio (ndr.de/jazz) erleben. Leider sind uns aktuell noch keine Sendezeiten dazu bekannt, wir halten Sie darüber an dieser Stelle auf dem Laufenden. 

 

Verlegung in die Klosterscheune

Die Konzerte der Eldenaer Jazz Evenings nicht wie geplant in der Klosterruine stattfinden, sondern werden in die Klosterscheune verlegt. „Der Wetterbericht sagt heftige Schauer und Sturmböen der Windstärke 7 voraus“, bedauert Tobias Reppin vom Amt für Bildung, Kultur und Sport als Organisator. „Ab dieser Windstärke kann die Bühne nicht mehr aufgebaut werden. Wir haben daher entschieden, in die Klosterscheune umzuziehen.“ Da die Zuschauerzahl in der Klosterscheune begrenzt ist, wird es an der Abendkasse nur noch wenige Restkarten geben. Der Einlass zu den Konzerten erfolgt ab 18:45 Uhr am Eingang zur Klosterscheune. Die Konzerte selbst beginnen ab 19:30 Uhr.

Kartenverlosung durch die Sparkasse Vorpommern bis zum 03. Juli

Unser Partner, die Sparkasse Vorpommern, verlost 2x2 Freikarten für die Konzerte am Freitag, 5. Juli, mit Max Andrzejewskis Hütte plays Robert Wyatt, David Helbock Trio und Andromeda Mega Express Orchestra. Die Teilnahme ist bis zum 3. Juli, 12:00 Uhr möglich!

 

Zur Verlosung hier entlang!

 

Viel Glück! Weitere Karten gibt es bis zum 03. Juli 2019 im Vorverkauf auf www.mvticket.de und am 5./6. Juli an der Abendkasse (jeweils ab 18:45 Uhr).

Kartenverlosung durch die Stadtwerke Greifswald bis 28.06.

Unser Partner, die Stadtwerke Greifswald, verlost 10x2 Freikarten für die Konzerte am Freitag, 5. Juli, mit Max Andrzejewskis Hütte plays Robert Wyatt, David Helbock Trio und Andromeda Mega Express Orchestra. Die Teilnahme ist bis zum 28. Juni, 16:30 Uhr möglich!

 

Zur Verlosung hier entlang!

 

Viel Glück! Weitere Karten gibt es bis zum 03. Juli 2019 im Vorverkauf auf www.mvticket.de und am 5./6. Juli an der Abendkasse (jeweils ab 18:45 Uhr).

Wetteraussichten - Falls es regnen sollte..

..finden die Konzerte statt. Verzichten Sie bitte darauf, während der Konzerte im Publikum Schirme aufzuspannen - nur so sehen auch die Menschen hinter Ihnen die Bühne und bekommen kein - von Ihrem Schirm ablaufendes - Wasser auf die Knie. Regenponchos können Sie für je 1,50 EUR am CD-Stand kaufen - solange der Vorrat reicht. Der Cateringbereich wird in diesem Falle weitläufiger überdacht.

Die Programmhefte sind da

Werfen Sie einen Blick in das Programmheft (PDF) für die diesjährigen Eldenaer Jazz Evenings. Tickets gibt es noch bis 3. Juli im Vorverkauf auf mvticket.de und den Vorverkaufsstellen sowie an der Abendkasse.

vergünstigter Vorverkauf endet am 3. Juli

Noch bis Mittwoch, dem 3. Juli, können Sie die Tagestickets und Festivalpässe zum vergünstigten Vorverkaufspreis über mvticket.de (link) und an den Vorverkaufsstellen erwerben.

Der Festivalpass kostet im Vorverkauf 41€ (an der Abendkasse 45€). Die Tagestickets kosten im Vorverkauf 25€ (ermäßigt 20€) und an der Abendkasse 30€ (ermäßigt 22€).

Anreise & Barrierearmut

Wie sie am besten und entspanntesten zur Klosterruine Eldena in Greifswald kommen, erfahren Sie hier – Ihre Eintrittskarten gelten als Fahrschein im Greifswalder Citybus und im Sonderbus nach Konzertende zurück in die Innenstadt. Mit dem Fahrrad erreichen sie die Klosterruine von der Innenstadt aus binnen einer Viertelstunde, von Wieck aus ist es nur ein Steinwurf über den Studentensteig. Und wenn Sie doch auf das Auto angewiesen sind, nutzen Sie bitte die Parkplätze „Am Teich“, „An der Mühle“ und am Strandbad. Der Zugang zum Gelände erfolgt über den Eingang am Eiscafé, ab 18:45 Uhr öffnen Einlass und Abendkasse. Wir bemühen uns, für alle Menschen möglichst gute Zugangsbedingungen zu schaffen. Das Gelände ist für Rollstühle zugänglich, eine Toilette für Rollstuhlfahrer vorhanden. Zudem verleihen wir vor Ort Geräte zur Hörverstärkung, welche Hörbehinderten den Konzertbesuch erleichtern sollen. Sehbehinderten Menschen ermöglichen wir nach vorheriger Anmeldung (03834 8536-2101) einen früheren Einlass zur besseren Orientierung auf dem Gelände.

David Helbock Trio - Geschichten vom Klavier

Das Trio rund um den jungen österreichischen Pianisten David Helbock besticht mit seinen unkonventionellen und humorvollen Facetten. So wird Raphael Preuschl nicht etwa den Kontrabass zupfen, sondern eine Bass-Ukulele. Reinhold Schmölzer überzeugt am Schlagzeug. Musikalisch hat sich das Trio in seinem neuen Programm von den Geschichten verschiedener Kulturen und deren Mythologien inspirieren lassen. Treibende, mit dem Zeitgeist gehende Stücke sind dabei ebenso entstanden, wie ruhige und mystische Momente, die unserer schnelllebigen Zeit einen Gegenpol bieten sollen.

 

Das David Helbock Trio spielt am 5. Juli (Freitag). Tickets gibt es bis 3. Juli hier. Hörbeispiele finden Sie unter Programm.

Zuviert - Die Newcomer

Die junge Jazzcombo Zuviert zählt zu den aufstrebenden Formationen bei den diesjährigen Eldenaer Jazz Evenings und werden am Samstag den Abend eröffnen wird. Die Band hat sich im März 2018 gegründet und besteht aus fünf Musikern, welche unter anderem auch im Landesjugendjazzorchester Rheinland-Pfalz zusammen spielen. Als Zuviert lassen sie neue Strömungen in Ihre Musik einfließen und spielen ein breites Spektrum aus Jazz-Standards und Eigenkompositionen.

 

Das Quintet Zuviert spielt am 6. Juli (Samstag). Tickets gibt es bis 3. Juli hier.

Max Andrzejewski´s Hütte & guests play the music of Robert Wyatt - Jazz meets Rock

Die Eröffnungsband der diesjährigen Eldenaer Jazz Evenings sind Max Andrzejewski`s Hütte & guests play the music of Robert Wyatt. Der umtriebige Jazz-Schlagzeuger und Komponist Max Andrzejewski gründete die Band Hütte 2011. In seinem neuesten Projekt arrangieren er und seine drei Bandmitstreiter die Musik der Soft-Machine-Legende Robert Wyatt neu. Unterstützt werden sie von der Sängerin und Komponistin Cansu Tanrıkulu. Mit diesem Tribute huldigen sie einer vibrierenden Ära der Musikgeschichte, in der sich Jazz und Rock so nah wie nie standen.

 

Max Andrzejewski´s Hütte & guests spielen am 5. Juli (Freitag). Tickets gibt es bis 3. Juli hier. Hörbeispiele finden Sie unter Programm.

Girls in Airports zum Abschluss

Das Abschlusskonzert spielt die dänische Band Girls in Airports. Das Quintett aus Kopenhagen ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Die fünf unverwechselbaren Musiker verweben nordische Jazzlyrik, Indie und zahlreiche Einflüsse ihrer weiten Reisen zu einem einzigartigen Crossover-Jazz, der sie zum besten und kreativsten Output der dänischen Szene macht. Ihr fünftes Album „Live“ wurde 2017 veröffentlicht, auf dem Live-Mitschnitte aus Hamburg, Dresden und Berlin zu hören sind. Ihre charismatischen Live-Performances sind legendär, die elektrisierende Wirkung ihrer Konzerte unbestreitbar. Sie selbst bezeichnen ihre Musik als „dance-friendly“.

 

Girls in Airports spielen am 5. Juli (Freitag). Tickets gibt es bis 3. Juli hier. Hörbeispiele finden Sie unter Programm.

Andromeda Mega Express Orchestra - Die Band unter den Großensembles

Das Berliner Andromeda Mega Express Orchestra (AMEO) zählt nach vier hochgelobten Albumveröffentlichungen und über 170 Konzerten weltweit zu den eigenwilligsten und mitreißendsten Großensembles unserer Zeit. Das selbstorganisierte, seit über 10 Jahren aktive Orchester arbeitet wie kein zweites unabhängiges Großensemble konstant und experimentierfreudig zusammen: AMEO besteht aus 18 professionell ausgebildeten, gefragten Musikern aus verschiedenen Nationen, die sonst in ganz unterschiedlichen musikalischen Genres und Konstellationen arbeiten – u. a. mit dem Ensemble Intercontemporain, Afrobeat-Gründer Tony Allen, The Notwist oder dem Konzeptkünstler Cory Arcangel. Gegründet im Jahr 2006, spielt AMEO größtenteils Kompositionen seines Leiters und Saxophonisten Daniel Glatzel. Als international gefeierter Live-Act, der in glanzvollen Konzerthäusern und auf renommierten Festivals genauso zu Hause ist wie in den angesagten Clubs der Metropolen, bringt das AMEO seine neuen Kompositionen in das besondere Ambiente der Eldenaer Klosterruine, bevor es im Anschluss weiter geht auf das Copenhagen Jazzfestival (12.7.) und das Berghain (4.9).

 

AMEO spielt am 5. Juli (Freitag). Tickets gibt es bis 3. Juli hier. Hörbeispiele finden Sie unter Programm.

Botticelli Baby – Jazz zum Party machen!

Von klassischem Jazz kann bei Botticelli Baby nicht die Rede sein. In ihrem neuen Album "Junk" reißen die Musiker unterschiedliche Stile an, greifen Beats aus vielen Genres auf und gießen sie zusammen in eine Form, die die Band über die Jahre entwickelt hat und für die sie bekannt ist. Die Herzblutmusiker, die unterschiedlicher nicht sein könnten, geben bei Auftritten und Konzerten alles an ihren Instrumenten und beziehen ihre Zuhörer stets ein. Denn rollt der D-Zug Botticelli Baby erst einmal los, erwartet das Publikum ehrliche, handgemachte und qualitativ hochwertige Musik, die manchmal rumpelt, voran geht und zum genießen, betrachten oder auch zum Tanzen einlädt.

 

Botticelli Baby spielen am 6. Juli (Samstag). Tickets gibt es bis 3. Juli hier. Hörbeispiele finden Sie unter Programm.

Early-Bird-Tickets bis zum 31. Januar 2019

Vergünstigte Tickets für die Eldenaer Jazz Evenings 2019 sind noch bis 31. Januar im den Ticketshop erhältlich - hochwertig, nachhaltig und vollen Genuss versprechend:

Festival- und Tageskarten gibt es zum Vorverkaufsstart zum vergünstigten Early-Bird-Tarif:
Der Festivalpass, gültig an beiden Abenden und damit für alle sechs Konzerte, kostet zunächst nur 38,00 €.
Tageskarten für Freitag bzw. Samstag, mit je drei Konzerten, kosten 23,00 €, ermäßigt 18,50 €.

 

Programm

Hier finden Sie das diesjährige Programm mit Informationen zu den Bands und das Auftrittsarchiv.

mehr erfahren

Tickets

Hier gelangen Sie zum Ticketing mit allen Informationen zum Vorverkauf sowie zum Verkauf an der Abendkasse.

mehr erfahren

Anreise & Barrierefreiheit

Informationen zur Barrierefreiheit, Anreise mit PKW & öffentlichen Verkehrsmitteln sowie Greifswalder Übernachtungsmöglichkeiten

mehr erfahren

Klosterruine Eldena

Inspiration für Caspar David Friedrich, Naherholungsziel und Kulturstätte der Euroregion POMERANIA auf der Europäischen Route der Backsteingotik.

mehr erfahren

 

Impressionen aus dem Jahr 2018

 

 

Veranstalter, Sponsoren und Förderer

 

Veranstalter ist das Amt für Bildung, Kultur und Sport der Universitäts- und Hansestadt Greifswald in Kooperation mit dem Kunstverein art SIEBEN Greifswald/Vorpommern e.V. und WhyPlayJazz.

Die Eldenaer Jazz Evenings finden mit freundlicher Unterstützung des Norddeutschen Rundfunks - Kulturförderung Mecklenburg-Vorpommern und des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommerns statt. NDR Info ist Medienpartner des Festivals und zeichnet die Konzerte für den Hörfunk auf.



Wir danken unseren Sponsoren und Förderern, ohne deren Unterstützung die Eldenaer Jazz Evenings so nicht stattfinden könnten.

Logo der Universitäts- und Hansestadt GreifswaldArt7 - Kunstverein Greifswald Vorpommern e.V.WhyPlayJazz

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-VorpommernLogo 25 Jahre NDR Kulturförderung (NDR 2017)Sparkasse Vorpommern

    Stadtwerke GreifswaldStröer Media SE

 

    Logo Peter-Warschow-SammelstiftungStröer Media SE