Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Pressemitteilungen

29.04.2021 – Achim Lerm wechselt von den Hanse-Kindern zum Haupt- und Personalamt

Achim Lerm
Achim Lerm Foto: Pressestelle

Der bisherige Leiter des städtischen Eigenbetriebs Hanse-Kinder, Achim Lerm, übernimmt zum 1. Mai 2021 die Leitung des Haupt- und Personalamtes der Greifswalder Stadtverwaltung. Der 42-Jährige löst Petra Demuth ab, die in den Ruhestand geht. Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder dankte Petra Demuth für die langjährige, insgesamt 30jährige Tätigkeit in der Stadtverwaltung. Auch wenn das Haupt- und Personalamt nicht so stark nach außen strahle, sei es doch sehr wichtig für die inneren Abläufe, die Organisation und das Personal. Zudem habe Petra Demuth als Wahlleiterin über viele Jahre die Wahlen erfolgreich begleitet. Als Vorstandsmitglied im Zweckverband eGo-MV habe sie die Einführung der elektronischen Verwaltung landesweit mitbegleitet. Er wünscht ihr für das weitere Leben alles Gute.

Achim Lerm steuerte über 77 Monate lang die Geschicke des städtischen Eigenbetriebs Hanse-Kinder, den er von Beginn an mit aufbaute. 2015 hatte er die Leitung übernommen, nachdem die städtischen Kitas und Horte aus der Kernverwaltung der Stadt ausgegliedert worden waren. Dabei war der Start alles andere als leicht: Die 11 städtischen Kitas und 3 Horte mussten zusammengeführt, das Defizit von 1,5 Mio Euro abgebaut und die Modernisierung der Einrichtungen in Angriff genommen werden. „Heute sind die vormals verstreuten Kitas und Horte zur harmonischen Einheit der „Hanse-Kinder“ zusammengewachsen.“, würdigt Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder die Leistung von Achim Lerm. „Unter der engagierten Leitung des Eigenbetriebsleiters wurde gleichzeitig auf unterschiedlichen Ebenen erfolgreich agiert: die wirtschaftliche Konsolidierung konnte zügig erreicht werden, eine neue pädagogische Ausrichtung - hin zur bedürfnisorientierter, offener Arbeit – erfolgte, und notwendige Bauvorhaben wurden konsequent in Angriff genommen.“

Rund 12 Mio Euro wurden in den vergangenen Jahren investiert – in zwei Ersatzneubauten für die Kita Zwergenland und die Kita Tausend Farben sowie in viele kleinere Projekte, wie die Sanierung der Bäder und die Etablierung der Kochküchen in vielen Einrichtung. Vor allem letzteres liegt Achim Lerm am Herzen. „Frisch gekochtes Essen aus dem Topf schmeckt einfach besser“, meint der Vater zweier Kinder. Gemeinsam mit seinen Mitarbeitenden legt er großen Wert darauf, dass regionale Produkte verwendet und die Kinder mit dem Thema gesunde Ernährung vertraut gemacht werden. Besonders stolz ist Achim Lerm darauf, dass „wir es geschafft haben, dass die verstreuten Kitas als moderne Einheit zusammenwachsen. Heute sind sich die 11 Kitas und 3 Horte auch emotional verbunden.“

Er könne mit einem guten Gefühl gehen und sich neuen Herausforderungen stellen. „Ich wünsche mir, dass diese Einheit erhalten bleibt, dass sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wohlfühlen, dass das Projekt Frischeküche weitergeführt und in jeder Kita etabliert wird, dass die Hanse-Kinder mit der Sanierung der restlichen Einrichtungen gut vorankommen und der pädagogisch eingeschlagene Weg weitergegangen wird.“ Achim Lerm dankte vor allem seinen Mitarbeitenden für die jahrelange vertrauensvolle Zusammenarbeit, aber auch dem Landkreis und insbesondere dem Sozialausschuss für die gute Kooperation.

Seine Nachfolge bei den Hanse-Kindern ist allerdings noch nicht geklärt. Eine erste Ausschreibung muss wiederholt werden, weil die Kandidatin wieder abgesprungen war. Bis die Nachfolge geklärt ist, bleibt Achim Lerm deshalb weiter Betriebsleiter. Seine Stellvertreterin Ariane Morawin übernimmt das Tagesgeschäft.