Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Inhalt Hauptnavigation Suche
Suche: Suchfeld öffnen / Suchfeld schließen
Menü öffnen/schliessen

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen 30.09.2022 – Greifswald präsentiert neue, fair gehandelte Stadtschokolade

Vor der Greifswald-Informartion wird die neue Schokolade gezeigt
Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder, Becki Möbius (Weltladen Greifswald), Jenny Liliental (Mitarbeiterin der Greifswald-Information), Sven Schneider (EDEKA) und Dr. Stephan Braun (Klimaschutzbeauftragter der Stadtverwaltung) präsentieren die neue Stadt-Schokolade. Foto: Pressestelle

Fair gehandelt, in Bioqualität produziert und wirklich lecker: Die erste Greifswalder Stadtschokolade ist ab sofort in der Zartbitter- und Vollmilchvariante erhältlich. Das neue Produkt entstand auf Initiative der Universitäts- und Hansestadt in Zusammenarbeit mit der Greifswald Marketing GmbH, dem Greifswalder Weltladen und dem EDEKA-Markt Sven Schneider

Ein erstes, der Greifswalder Stadtkaffee, wurde bereits vor zwei Jahren durch die Akteure auf den Markt gebracht, nachdem Greifswald 2020 offiziell Fair-Trade-Stadt wurde. „Er ist heute etabliert und insbesondere bei unseren Gästen sehr beliebt.“, so Sophie Dufke, Leiterin der Greifswald-Information. „Bei diesem Produkt wollten wir es nicht belassen und haben deshalb über weitere nachgedacht.“, ergänzt Teresa Martinez Dominguez, Koordinatorin für Entwicklungspolitik in der Stadtverwaltung. „Ich freue mich umso mehr, dass wir es zum Ende der diesjährigen Fairen Woche geschafft haben, die Schokolade an den Start zu bringen.“

„Sowohl die Stadtschokolade als auch der -kaffee sind gelungene Beispiel dafür, dass Fairer Handel in Greifswald tatsächlich gelebt wird und hier viele Partner eng und gut zusammenarbeiten“, würdigt Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder.

Die Schokolade zeichnet sich durch einen hohen Kakaoanteil (37% bei der Vollmilchvariante und 60% bei der Zartbittervariante) aus. Es wird nur Kakaobutter als einziges pflanzliches Fett eingesetzt und Emulgatoren werden nicht verwendet. Bei der Vollmichvariante wird die faire Naturland Bio Alpenmilch verwendet.

Lieferant und Vertriebspartner der fairen Greifswalder Stadtschokolade ist die GEPA. Sie ist der größte europäische Importeur fair gehandelter Lebensmittel aus dem globalen Süden. Die Etiketten werden vor Ort in Greifswald hergestellt und aufgeklebt. Der Innenwickel ist eine umweltfreundliche Naturtex-Folie die zu über 90% aus Cellulose (nachwachsender Rohstoff) besteht und biologisch abbaubar ist.

Der Stadtschokolade ist ab sofort in der Greifswald-Information im Rathaus sowie im Weltladen und dem Edeka-Markt Sven Schneider im Gleis 4 für 2,79 € erhältlich.