Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Pressemitteilungen

15.10.2020 – Greifswalder Kita und Hort wegen Corona geschlossen

Kollwitz-Grundschule Hauptansicht
Haupteingang der Käthe-Kollwitz-Grundschule, Foto: Pressestelle

In Greifswald wurden eine Kita und ein Hort aufgrund von positiven Corona-Fällen geschlossen. Wie der Leiter des Eigenbetriebs Hanse-Kinder, Achim Lerm, mitteilte, sind der Hort „Abenteuerland“ der Käthe-Kollwitz-Grundschule sowie die Kita „Kleine Entdecker“ betroffen. „Gestern informierte uns eine Mutter, die Ihre Kinder in den beiden Einrichtungen betreuen lässt, dass sie selbst positiv auf COVID-19 getestet worden sei“, so Achim Lerm. „Wir haben daraufhin die drei Kinder abholen lassen und alle anderen Eltern der entsprechenden Gruppen darüber informiert. Die drei Kinder wurden leider auch alle positiv getestet. Gestern Abend haben die Einrichtungen dann alle Kontaktlisten aktualisiert und dem Gesundheitsamt zukommen lassen.“

Da während der zurückliegenden Betreuung kein übergreifender Kontakt ausgeschlossen werden konnte, habe das Gesundheitsamt entschieden, die beiden Einrichtungen komplett zu schließen. Die Schließung wird voraussichtlich 14 Tage andauern und betrifft insgesamt 62 Kita- und Krippenkinder sowie 260 Hortkinder. Wie Achim Lerm weiter sagte, werden heute alle Familien der Kita „Kleine Entdecker“ vor Ort von einem mobilen Abstrichteam getestet, für den Hort ist das Prozedere für Freitag geplant. Die genaue Verfahrensweise stimmt das Gesundheitsamt mit den Eltern direkt ab.

Drei Kinder, die in den vergangenen Tagen nicht in der Kita betreut wurden und deshalb von der Quarantäne nicht betroffen sind, konnten in anderen Einrichtungen untergebracht werden.

Auch mehrere Lehrer der Käthe-Kollwitz-Grundschule, die Kontakt zu den Kindern hatten, sind in Quarantäne und werden getestet. Alle anderen Kinder, die nicht den Hort besuchen, werden weiterhin in der Schule unterrichtet. Den Eltern wurde freigestellt, Geschwisterkinder zu Hause zu lassen. Wie Schulleiterin Ute Prochnow sagte, werde derzeit der weitere Unterricht organisiert.

Auch an der Ernst-Moritz-Arndt- Schule wurden Vorsichtsmaßnahmen ergriffen. Kinder, die Geschwister in der Käthe-Kollwitz-Grundschule haben, wurden vorsorglich nach Hause geschickt. Sollte diese symptomfrei bleiben, dürften sie morgen wieder zur Schule kommen, so die Schulleiterin.
Weitere Infos wurden jeweils auf die Homepage der Schulen gestellt.

Ergänzende Pressemitteilung des Landkreises Vorpommern-Greifswald:

Nach Kontakten von mit Corona infizierten Menschen in Greifswald Testung von rund 300 Personen erforderlich.

Landkreis Vorpommern-Greifswald. Nachdem feststeht, dass in Greifswald mehrere Einrichtungen durch Kontakte mit Menschen betroffen sind, die sich nachweislich mit dem Corona-Virus angesteckt haben, werden am morgigen Freitag rund 300 Personen abgestrichen. Für diese war am gestrigen Abend umgehend eine häusliche Quarantäne mit einer Dauer von 14 Tagen durch das kreisliche Gesundheitsamt angeordnet worden.

Die Laborergebnisse, die diese Schritte erforderlich machten, waren gestern gegen 17:30 Uhr eingetroffen. Die unmittelbar danach ausgelöste Kontaktnachverfolgung in der Kreisverwaltung dauerte bis kurz vor Mitternacht. Somit war es nicht mehr möglich, alle Eltern sofort einzeln zu informieren. Daher hat die Kreisverwaltung die Information bei Facebook (https://www.facebook.com/kreis.vg) veröffentlicht und darum gebeten, diese aktiv zu teilen.

Am heutigen Tage erfolgten bereits weitere Informationen gemeinsam mit den Einrichtungen sowie der Pressestelle der Universitäts- und Hansestadt Greifswald. Betroffen sind die Tanzschule „Cheerleading“, die Grundschule Käthe-Kollwitz, der Hort der Grundschule, die Kita „Kleine Entdecker“ sowie ein Tanzkurs der Greifswalder Musikschule. Die notwendigen Abstriche werden überwiegend in Regie des kreislichen Gesundheitsamtes vorgenommen. Einige Tests wurden bereits heute durchgeführt.

Die Abstriche für den Hort „Abenteuerland“ werden morgen zentral in der Turnhalle der Käthe-Kollwitz-Schule, Eingang Brüggstraße, erfolgen. Um lange Wartezeiten möglichst zu vermeiden, wurden mit der Schulleitung folgende Abstrich-Zeiten für die betroffenen Schülerinnen und Schüler vereinbart:

08:30 Uhr: alle 1. Klassen
09:45 Uhr: Klasse 2b und Klasse 2c
11:00 Uhr: alle 3. Klassen
12:00 Uhr: alle 4. Klassen

Es wird dringend darum gebeten, die Schule morgen vor oder nach der Testung nicht zu betreten!

Mit den Testergebnissen aus dem beauftragten Labor wird am Sonnabend und Sonntag gerechnet. Der Landkreis hat zudem damit begonnen, das Bürgertelefon personell zu verstärken. Wie bei den Nachverfolgungs-Teams arbeiten die Kolleginnen und Kollegen als Reaktion auf das erhöhte Anrufaufkommen wieder im Schichtbetrieb.

Das Bürgertelefon (03834 8760-2300) ist ab sofort wieder an sieben Tagen in der Woche erreichbar: Montag bis Freitag: 08:00 bis 16:00 Uhr -  Sonnabend und Sonntag: 10:00 bis 14:00 Uhr

Hier finden Sie weitere Infos zur aktuallen Corona-Situation für Greifswald, im Landkreis Vorpommern-Greifswald sowie Hinweise der Landesregierung