Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Pressemitteilungen

16.11.2020 – Nachhaltige und faire Beschaffung in der Stadtverwaltung Greifswald

 

Fairness und Nachhaltigkeit bei der Beschaffung sollen in Greifswald immer stärker zur Geltung kommen. Die Greifswalder Stadtverwaltung verleiht diesem Ziel mit einer neuen Dienstanweisung zur Beschaffung von Lieferungen und Dienstleistungen Nachdruck und Wirkung.

 

Um bei der Vergabe öffentlicher Aufträge auch innovative, umweltbezogene und soziale Aspekte berücksichtigen zu können, wurden die landesgesetzlichen Anpassungen im Vergaberecht bereits im Dezember 2018 vorgenommen. Seitens der Greifswalder Stadtverwaltung wurden seit der rechtlichen Anpassung diese Aspekte bereits in die Vergabe einbezogen.

 

Bei der neuen Dienstanweisung wurden nun unter anderem Beschlüsse der Bürgerschaft berücksichtigt, die sich auf die Beschaffung von Lebensmitteln und Verpflegungsdienstleistungen (regionale, saisonale, ökologisch angebaute Produkte; Mehrweg-  statt Einwegverpackungen), den Schadstoffausstoß von Kraftfahrzeugen und die Ausrüstung von Nutzfahrzeugen mit Abbiegeassistenzsystemen befassten. Zudem wird eine weitgehende Orientierung an den produktgruppenspezifischen Hinweisen der Kompetenzstelle für nachhaltige Beschaffung des Beschaffungsamtes des Bundesministeriums des Inneren in die Dienstanweisung aufgenommen. Eine fortlaufende und schnelle Anpassung der umweltbezogenen Kriterien an zukünftige Entwicklungen und den jeweiligen Stand von Forschung und Entwicklung im Bereich nachhaltiger Produkte und Dienstleistungen soll so ermöglicht werden.

 

„Mit der neuen Dienstanweisung setzen wir ein Teilziel der 17 Nachhaltigkeitsziele der UN um.“ erläutert Dr. Stefan Fassbinder. „Und wir möchten damit unserer Verantwortung für eine sozialere und nachhaltigere Welt nachkommen.“

 

Die Universitäts- und Hansestadt Greifswald engagiert sich bereits seit Jahren auf dem Gebiet des Klima- und Umweltschutzes. So hat sich die Bürgerschaft im April 2018 zu den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen bekannt. Greifswald ist Masterplan-Kommune im Projekt "Masterplan 100 % Klimaschutz", setzt bei Gebäuden die Kriterien des Nachhaltigen Bauens, arbeitet im Rahmen der Greifswalder Agrarinitiative an einer nachhaltigeren Landwirtschaft und Landnutzung und wurde in diesem Jahr als Fair Trade Town anerkannt. Im Zuge all dieser Bemühungen wurde Greifswald für 2021 den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert und gehört damit zu den nachhaltigsten Kommunen Deutschlands.