Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Pressemitteilungen

09.09.2019 – Pomerania Nostra Preis 2019 für Dr. Uwe Schröder

Porträt Dr. Uwe Schröder
Dr. Uwe Schröder, Foto: Wally Pruß

Der Direktor des Pommerschen Landesmuseums, Dr. Uwe Schröder, wird in diesem Jahr mit dem deutsch-polnischen Pomerania Nostra Preis ausgezeichnet.  Zur Begründung erklärte die Jury: Dr. Schröder ist Mitgestalter und Realisator des kontinuierlich entwickelten europäischen Konzeptes des Pommerschen Landesmuseums als einer Einrichtung, die das Pommersche Kulturerbe erhält und die Geschichte Pommerns im Kontext der Länder und Regionen des Ostseeraums, insbesondere der Beziehungen zu Dänemark, Schweden und Polen, mit besonderem Augenmerk auf die deutsch-polnische Verständigung und Aussöhnung popularisiert. Das Pommersche Landesmuseum unter der Leitung von Dr. Uwe Schröder arbeitet seit vielen Jahren mit der Universität Szczecin, dem Nationalmuseum Szczecin und dem Archäologisch-Historischen Museum Stargard, Kolberg (Kołobrzeg) und Stolp (Słupsk) zusammen. Im Rahmen des EU-Projektes „Gemeinsames Erbe, gemeinsame Zukunft - die pommerschen Zentralmuseen präsentieren die Geschichte und Kultur Pommerns gemeinsam“ werden u. a. zahlreiche Maßnahmen im Bereich Wissenschaft und Bildung umgesetzt. Darüber hinaus fördert Dr. Schröder das Konzept eines Museums als offene Begegnungsstätte, das u. a. in künstlerischen Projekten wie das Festival der polnischen Kultur polenmARkT oder in Form der standardmäßigen Ausstattung der ständigen Ausstellungen mit mehrsprachigen Audioguides, darunter in Polnisch, seinen Ausdruck findet.

Der Preis wird am Dienstag, dem 22. Oktober 2019, zur Eröffnung der 3.  Deutsch-Polnischen Kooperationstage in der Philharmonie Szczecin verliehen. Die Stifter des Preises sind die beiden pommerschen Städte Greifswald und Szczecin, zwei pommersche Universitäten: in Greifswald (gegründet im Jahr 1456) und Szczecin (gegründet im Jahr 1985), sowie die Tageszeitung Kurier Szczeciński.

Die bisherigen Preisträger des Pomerania Nostra-Preises sind: Prof. Berthold Beitz (Szczecin, 2004), Prof. Krzysztof Skubiszewski (Greifswald, 2005), Prof. Janina Jasnowska und Prof. Michael Succow (Szczecin, 2007), Prof. Władysław Filipowiak (Greifswald, 2009), polenmARkT e. V. (Szczecin, 2011), Prof. Eugeniusz Kus (Greifswald, 2013), Prof. Norbert Hosten (Szczecin, 2015), Prof. Anna Wolff-Powęska (Greifswald, 2017).