Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Pressemitteilungen

21.11.2019 – Privates Feuerwerk zu Silvester – Ja oder Nein? Stadtverwaltung startet Befragung der Greifswalder

Wie stehen die Greifswalderinnen und Greifswalder zu privatem Feuerwerk zu Silvester? Sollte es Einschränkungen geben? Und wenn Ja, welche? Diesen Fragen will die Stadtverwaltung auf den Grund gehen, um sich ein Bild von der allgemeinen Stimmungslage zu verschaffen. Hintergrund ist ein entsprechender Prüfauftrag der Bürgerschaft. Ab Montag, dem 2. Dezember 2019, bis Ende Januar 2020 wird deshalb auf der Internetseite der Stadt unter www.greifswald.de ein Fragebogen veröffentlicht, über den die Bürgerinnen und Bürger ihre Meinung äußern können. Auch in der Dezember- und Januarausgabe des Stadtblattes ist der Fragebogen abgedruckt. Interessierte können ihn ausschneiden, ausfüllen und im Stadthaus abgeben oder senden an:

Universitäts- und Hansestadt Greifswald
Beauftragte für Gleichstellung und Bürgerbeteiligung
Markt 15
17489 Greifswald

Desweiteren wurden nach dem Zufallsprinzip insgesamt 30 Haushalte angeschrieben und zu einer Diskussionsrunde am 23. November ins St. Spiritus eingeladen. Von dieser Gruppe erhofft sich die Stadtverwaltung ganz unterschiedliche und unvoreingenommene Meinungen. Bei der moderierten Veranstaltung wird niemand von der Greifswalder Lokalpolitik anwesend sein und in den Diskussionsprozess eingreifen.

„Mir dieser umfassenden Bürgerbeteiligung wollen wir die Thematik von allen Seiten beleuchten, damit danach eine fundierte Entscheidung getroffen werden kann, ob – und wenn ja – welche einschränkenden Maßnahmen für private Feuerwerke an Silvester befürwortet oder abgelehnt werden“, sagte die Beauftragte für Gleichstellung und Bürgerbeteiligung, Claudia Kowalzyck. Sie koordiniert die Befragung gemeinsam mit Phillip Reißenweber, Politikwissenschaftler und der Partnerschaft für Demokratie Greifswald.