Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Inhalt Hauptnavigation Suche
Suche: Suchfeld öffnen / Suchfeld schließen
Menü öffnen/schliessen

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen 24.01.2023 – Waldfläche im Stadtpark wird verkehrssicherer gemacht

Spazierweg und Bäume im Greifswalder Elisenhain
Foto: Elisenhain © Wally Pruß

Die etwa ein Hektar große Waldfläche im Nordwesten des Stadtparks ist nach den letzten Winterstürmen stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Dutzende Weiden und Pappeln, die bereits durch die vergangenen Dürrejahre geschwächt waren, sind auseinandergebrochen oder stehen mit ihren ausladenden Ästen kurz vor dem Zusammenbruch. Die Bäume stellen deshalb eine Gefahr für die Gäste und angrenzende Wege des Stadtparks dar. Um die Verkehrssicherheit schnellstmöglich wieder herzustellen, werden in Abstimmung mit dem Landesforst M-V ab Ende Januar Baumfällarbeiten durchgeführt. Diese betreffen den Bereich südlich des Trelleborger und des Saßnitzer Weges.

Die notwendigen Arbeiten werden sich positiv auf die ökologische Entwicklung des Waldes auswirken: Viele der betroffenen Weiden und Pappeln sind ohnehin am Ende ihrer Lebenszeit angekommen. Als sogenannte Weichhölzer sind diese Baumarten nur kurzlebig und zudem anfällig für Ast- und Kronenbruch. In deren Unterwuchs sind viele junge Eichen natürlich aufgewachsen, die nach der Fällung der Weiden nun mehr Licht erhalten und somit schneller zu großen Bäumen heranwachsen können. So entsteht auf Dauer ein stabilerer Waldbestand mit langlebigen Baumarten, die den Stadtpark ökologisch und optisch bereichern. Außerdem eignet sich der offenere Wald deutlich weniger als Rückzugsort für Wildschweine. 

Die Arbeiten werden durch die Firma Baumdienst Nord aus Stralsund durchgeführt. Die Stadt bittet darum, die Absperrungen ernst zu nehmen, da von den Baumschnittarbeiten Gefahr für Leib und Leben ausgeht.