Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Inhalt Hauptnavigation Suche
Suche: Suchfeld öffnen / Suchfeld schließen
Menü öffnen/schliessen

Sachkundebescheinigung nach Chemikalien-Klimaschutzverordnung beantragen

Volltext

Für die Arbeit an ortsfesten Kälte- und Klimaanlagen, Wärmepumpen oder Kälteanlagen in Kühllastkraftwagen oder -anhängern, an Klimaanlagen in Kraftfahrzeugen oder anderen mobilen Kälte- und Klimaanlagen müssen Sie einen Sachkundenachweis erbringen. Hierfür absolvieren Sie normalerweise einen Lehrgang mit anschließender Sachkundeprüfung. Die Sachkundeprüfung wird sowohl von staatlich anerkannten, privaten Anbietern als auch von öffentlichen Stellen wie Industrie- und Handelskammern oder Handwerkskammern angeboten.

Für die Zulassung zur Sachkundeprüfung müssen Sie eine abgeschlossene technische oder handwerkliche Ausbildung nachweisen. Von dieser Erfordernis kann Sie die IHK bzw. HWK befreien, wenn Sie nachweisen können, dass Sie die vorgeschriebenen handwerklichen Fähigkeiten anderweitig erworben haben.

Wenn Sie eine Ausbildung zum Kälte- und Klimaanlagenbauer oder Kühl- und Klimaanlagenmonteur erfolgreich abgeschlossen haben, bescheinigt Ihnen die IHK gegen Vorlage Ihres Prüfungszeugnisses die Sachkunde. Für KfZ-Mechatroniker und andere Ausbildungsberufe im KfZ-Bereich kann Ihnen die IHK eine Bescheinigung für Tätigkeiten an Fahrzeug-Klimaanlagen ausstellen.

Die IHK oder Handwerkskammer kann auch die Gleichwertigkeit ausländischer Sachkundenachweise anerkennen, sofern diese den fachlichen Anforderungen in Deutschland entsprechen.

Erforderliche Unterlagen

  • Kopie des Personalausweises
  • Zusätzlich für Befreiung von der Erfordernis:
    • Nachweise über qualifizierende berufliche Tätigkeiten, ggfs. Bestätigung des Arbeitgebers über diese Tätigkeiten
    • Möglicherweise weitere Unterlagen, erfragen Sie bitte genaueres bei der Stelle, bei der Sie die Befreiung beantragen möchten
  • Zusätzlich für Bescheinigung mit abgeschlossener Ausbildung
    • Kopie des Abschlusszeugnisses
  • Zusätzlich für Bescheinigung für Tätigkeiten an Kraftfahrzeugen
    • ggf. Zeugnis über Aus- oder Weiterbildung im Kfz-Bereich
    • Nachweis über vermittelte Qualifikationen nach VO (EG) 307/2008
  • Zusätzlich für die Anerkennung ausländischer Sachkundenachweise
    • Kopie der ausländischen Berufsqualifikation oder des ausländischen Sachkundenachweises
    • Kopie eines Weiterbildungszeugnisses der entsprechenden Tätigkeit im Antrag
    • Möglicherweise weitere Unterlagen, erfragen Sie bitte genaueres bei der Stelle, bei der Sie die Befreiung beantragen möchten

Voraussetzungen

      • Für Befreiung von der Erfordernis:
        • durch Berufserfahrung erworbene technische und handwerkliche Fähigkeiten, die denen einer Berufsausbildung gleichwertig sind
      • Für die Bescheinigung mit abgeschlossener Ausbildung:
        • Kopie des Abschlusszeugnisses
      • Für die Bescheinigung für Tätigkeiten an Kraftfahreugen:
        • Nachweis, dass in Ausbildung Qualifikationen nach VO (EG) 307/2008 vermittelt wurden
      • Für die Anerkennung ausländischer Sachkundenachweise:
        • Ausländische Qualifikation, die der deutschen entspricht

Kosten(Gebühren, Auslagen, etc.)

Es fallen Kosten im Rahmen von 10 bis 200 Euro an. Die genaue Höhe können Sie der Gebührenordnung der örtlichen IHK entnehmen.

Verfahrensablauf

Sie beantragen sowohl die die Bescheinigung, die Anerkennung ausländischer Sachkunde als auch die Befreiung von der Erfordernis einer Ausbildung schriftlich bei Ihrer IHK oder HWK. Insbesondere bei der Anerkennung ausländischer Sachkunde und der Befreiung von der Erfordernis einer Ausbildung sollten Sie sich von der Kammer beraten lassen, bevor Sie Ihren Antrag abschicken.

  • Die Kammer prüft Ihre berufliche Erfahrung und Ihre Prüfungszeugnisse
  • Eventuell kommen noch weitere Prüfschritte hinzu, insbesondere bei der Befreiung von der Notwendigkeit einer handwerklichen oder technischen Ausbildung
  • Die Kammer stellt Ihnen eine Bescheinigung über die Sachkunde oder die Befreiung aus

Nach Erhalt der Sachkundebescheinigung dürfen Sie die Tätigkeiten ausführen, die Ihnen der jeweilige Sachkundenachweis erlaubt.

Bearbeitungsdauer

Die Bearbeitungsdauer ist stark vom Einzelfall abhängig und kann nicht pauschal angegeben werden.

Fristen

keine

Formulare

  • Formulare: Für die Sachkundebescheinigung im Rahmen der Ausbildung ist kein Formular notwendig. Für die verschiedenen Bescheinigungen im Rahmen der Einzelfallprüfung gibt es verschiedene Vorlagen zum Antrag und zur Bescheinigung.
  • Onlineverfahren möglich: nein
  • Schriftform erforderlich: nein
  • Persönliches Erscheinen nötig: nein

Weiterführende Informationen

Die für Sie zuständige Industrie- und Handelskammer können Sie hier finden: IHK-Zuständigkeitsfinder

Weitere Informationen zur Sachkunde nach Chemikalien-Klimaschutzverordnung finden Sie hier: Broschüre des DIHK

Rechtsbehelf

  • Widerspruch.
  • verwaltungsgerichtliche Klage

Fachlich freigegeben durch

Ministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Tourismus und Arbeit Mecklenburg-Vorpommern

Fachlich freigegeben am

02.12.2022

Zuständige Stelle

Industrie- und Handelskammer