Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Eldenaer Jazz Evenings

Am ersten Wochenende im Juli treffen sich seit 1981 Jazzfreunde aus ganz Deutschland und darüber hinaus zu den Eldenaer Jazz Evenings in der Klosterruine Eldena in Greifswald. Inmitten des Symbols der deutschen Romantik werden internationale Größen und etablierte KünstlerInnen der deutschen Jazzszene ebenso präsentiert wie aufstrebende Formationen aus dem In- und Ausland. Genießen Sie zwei Abende mit je drei Konzerten in besonderer Atmosphäre. "Die Konzertnächte beginnen in der Abendsonne, die die backsteinroten Mauern im zum Himmel offenen Konzertraum fast magisch zum Leuchten bringt" (Heti Brunzel/NDR) und enden kurz vor Mitternacht inmitten der angestrahlten Mauern unterm Nachthimmel.

 

39. Eldenaer Jazz Evenings: 5. & 6. Juli 2019


Und das war 2018:

Neuigkeiten

Auf ein Wiedersehen 2019

Nach zwei tollen Konzertabenden mit insgesamt sechs Konzerten sind die 38. Eldenaer Jazz Evenings auch schon wieder vorbei. Ein abwechslungsreiches Line-up und gutes Wetter sorgten für gute Stimmung bei den Veranstaltern und den zahlreichen Besuchern.

Nach einem tollen Auftakt durch Peuker8, die Jazz und Klassik kombinierten, entführte die britische Band Mammal Hands die Zuhörer in sphärische Welten. Zum fulminanten Abschluss des ersten Konzertabends spielte die NDR Bigband unter der Leitung von Geir Lysne auf. In diesem Jahr wurde sie unterstützt von dem Posaunisten Nils Wogram, mit dem sie das von Wogram eigens für die Bigband komponierte Programm „Work Smoothly“ präsentierte.

Am Samstagabend galt das erste Konzert dem Nachwuchs. Die saarländische Formation Never Complete gewann 2017 bei der Bundesbegegnung Jugend Jazzt den Konzertpreis der Eldenaer Jazz Evenings und konnte sich so in diesem Jahr mit ihrem anspruchsvollen Programm aus Jazz mit Funk-Elementen dem Greifswalder Publikum vorstellen.

Die österreichische Band Edi Nulz überzeugte durch abenteuerliche Rhythmusspiele und starke Melodien auf der Bassklarinette und zeigte, dass Jazz ziemlich rocken kann.

Im Anschluss nahmen Three Fall & Melane das Publikum für sich ein. Das Kölner Trio kontrastierte mit Groove die kraftvolle Stimme der kongolesisch-deutschen Sängerin, die mit Gesang und Rap den Jazz vervollständigte.

Abwechslungsreicher und grenzüberschreitender als in diesem Jahr sind die Künstler und Konzerte der Eldenaer Jazz Evenings wohl noch nie gewesen. Dies war nur möglich durch die Unterstützung vieler Helfer und Sponsoren. Ein großes Dankeschön gilt daher an dieser Stelle allen, die mitgeholfen haben, die Jazz Evenings auch im 38. Jahr so wunderschön zum Klingen zu bringen. Insbesondere gilt unser Dank der Norddeutschen Rundfunks - Kulturförderung Mecklenburg-Vorpommern und des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommerns. Wir bedanken uns bei ihnen sowie bei der Sparkasse Vorpommern und den Stadtwerken Greifswald für die großzügige Unterstützung, ohne die diese Veranstaltung nicht durchgeführt werden könnte.

Nach so vielen schönen Konzerterlebnissen in diesem Jahr freuen wir uns schon sehr auf neue musikalische Überraschungen im nächsten Jahr. 2019 finden die 39. Eldenaer Jazz Evenings am 05. und 06. Juli statt. Fest stehen als Künstler schon die Gewinner der diesjährigen Bundesbegegnung Jugend Jazzt: The Yellow Tone Orchestra aus Rheinland-Pfalz ist 2019 in Eldena auf jeden Fall dabei.

Karten gibt es noch an der Abendkasse

 

Karten für Freitag und Samstag gibt es noch an der Abendkasse – an beiden Tagen ab 19 Uhr am Eingang neben dem Eiscafé.

 

Tageskarte 30 EUR, ermäßigt 22 EUR. Festivalpass für beide Tage 45 EUR.

 

Ende des Vorverkaufs am Mittwoch

Am Mittwochabend endet der Vorverkauf an den Touristinfos Stralsund, Greifswald (und weiteren VVK-Stellen von MVTicket im gesamten Bundesland), online auf http://bit.ly/EJE-Tix17 sowie am Kartentelefon (+49 (0)381 491 79 22 bis Mittwoch täglich 9-18 Uhr). Anschließend gibt es nur noch Karten an der Abendkasse am Freitag und Samstag jeweils ab 19 Uhr.

Edi Nulz – Jazz-Rock oder Rock-Jazz? Egal!

Edi Nulz arbeiten seit 2011 gemeinsam und finden eklektische Albumtitel wie „Jetzt“, „Ultrakarl“, „An der vulgären Kante“ und „El Perro Grande“ für Ihre Werke. Die Österreicher arbeiten ebenso mit der Schauspielerin Adele Neuhauser (Tatort Wien, 4 Frauen und ein Todesfall) am Projekt „Die Letzten ihrer Art“. Dieses Programm ist eine musikalische Lesung mit Texten des britischen Kultautors Douglas Adams („Per Anhalter durch die Galaxis“) und Musik von Edi Nulz. Nach Eldena kommen sie jedoch allein, zu dritt und ohne Bass: Als bassloses Jazz-Trio oder auch Rock-Band ohne Sänger – reisen sie mit „räudigem Kammerpunkjazz“ (Andreas Felber, Ö1) im Gepäck nach Greifswald. Alpenlandjazz, gebrochen von Elementen des Rock – oder umgekehrt. Eine Gratwanderung zwischen Irrsinn und Präzision, Präzision und Wahnsinn oder Wahnsinn und Tennis.

Edi Nulz spielen am 7. Juli (Samstag) vor Three Fall & Melane und nach Never Complete aus dem Saarland. Tickets gibt es bis 4. Juli hier. Hörbeispiele finden Sie unter „Programm“ und http://www.edi-nulz.com/

Anreise & Barrierearmut

Wie sie am besten und entspanntesten zur Klosterruine Eldena in Greifswald kommen, erfahren Sie hier – Ihre Eintrittskarten gelten als Fahrschein im Greifswalder Citybus und im Sonderbus nach Konzertende zurück in die Innenstadt. Mit dem Fahrrad erreichen sie die Klosterruine von der Innenstadt aus binnen einer Viertelstunde, von Wieck aus ist es nur ein Steinwurf über den Studentensteig. Und wenn Sie doch auf das Auto angewiesen sind, nutzen Sie bitte die Parkplätze „Am Teich“, „An der Mühle“ und am Strandbad. Der Zugang zum Gelände erfolgt über den Eingang am Eiscafé, ab 19 Uhr öffnen Einlass und Abendkasse.

Wir bemühen uns, für alle Menschen möglichst gute Zugangsbedingungen zu schaffen. Das Gelände ist für Rollstühle zugänglich, eine Toilette für Rollstuhlfahrer vorhanden. Zudem verleihen wir vor Ort Geräte zur Hörverstärkung, welche Hörbehinderten den Konzertbesuch erleichtern sollen. Sehbehinderten Menschen ermöglichen wir nach vorheriger Anmeldung (03834 8536-2104) einen früheren Einlass zur besseren Orientierung auf dem Gelände.

Ticketverlosungen

Unsere Partner und Sponsoren verlosen Eintrittskarten für die Eldenaer Jazz Evenings.

Die Sparkasse Vorpommern verlost in den nächsten Tagen einige Karten für Freitag, 6. Juli, auf ihrer Facebookseite und die Stadtwerke Greifswald bringen Sie nicht nur kostenfrei innerhalb Greifswalds zu den Konzerten und zurück: Sie verlosen von heute bis Freitag, 29.6. 13 Uhr auch Karten für die Konzerte am Samstag, 7 Juli 2018 mit Edi Nulz, Three Fall & Melane und Never Complete. Das Gewinnspiel finden Sie hier.

Wer sich nicht auf sein Glück verlassen möchte, kann sich bis 4. Juli noch Tickets im Vorverkauf sichern, um ganz bestimmt bei den Konzerten dabei zu sein!

Three Fall & Melane zum Abschluss

Das Trio Three Fall holte sich jüngst die Sängerin Melane zur Verstärkung. Gemeinsam schlagen sie einen Sound aus Jazz, Funk, Hip-Hop, Soul, Reggae und Afrobeat an. Die samtige, glasklare Stimme der Sängerin kontrastiert mit dem eher rauen, druckvollen Band-Sound des Schlagzeugs und der zwei Bläser. Ein würdiger, energievoller Abschluss für das Festival am Samstag, 7. Juli 2018.

Bevor Three Fall & Melane die Bühne entern spielen Never Complete, ausgezeichnet bei der Bundesbegegnung „Jugend jazzt“ 2017 und Edi Nulz aus Österreich am Samstag, 7. Juli 2018. Tickets gibt es bis 4. Juli hier. Hörbeispiele finden Sie unter „Programm“ und www.threefall.de

Peuker8 – Jazz trifft europäische Klassik

Der Gitarrist Paul Peuker kann Balladen beseelen, es aber auch zupackend rockig zugehen lassen. Neben seiner Gitarre wird das Oktett mit Piano, Schlagzeug, Altsaxofon, Kontrabass und einem Streichtrio mit Violine, Bratsche und Cello besetzt. Die faszinierende Fusion aus Jazz und europäischer Klassik, die Peukers außergewöhnliche Kompositionsweise charakterisiert, wurde hoch gelobt und begeistert auch live. Diese Musik hat nichts Verkopftes, sie ist agil, facettenreich und in sich konsequent, ohne aufdringlich überrumpeln zu wollen. Und es ist eine Musik von hier, weil sie den amerikanischen Jazz grundiert mit europäischen Erfahrungen. So sind dann auch die drei Streicher in einer Weise integriert, die sie weit mehr sein lässt als bloße Geschmacksverstärker oder Effektsteigerer. Die rhythmische Intensität der Stücke nimmt so zu, dass man manchmal tanzen möchte, die Solos sind klug eingebunden in den Gesamtklangkosmos, denn jeder ist als Individuum Teil der gemeinsamen Sache.

Peuker8 teilt sich den Freitagabend (6. Juli 2017) mit der NDR Bigband & Nils Wogram sowie Mammal Hands. Tickets gibt es bis 4. Juli hier. Hörbeispiele finden Sie unter „Programm“ und www.paulpeuker.de

Ohne Sie und Euch liefe gar nichts – Dank den Unterstützern!

Nicht neu ist die Erkenntnis, dass ohne Förderer, Unterstützer und Helfer – sei es finanziell, medial, physisch oder auch nur ideel – kaum ein Projekt so gut und schön werden kann, wie es sein soll. Daher bedanken wir uns recht herzlich beim Land Mecklenburg-Vorpommern, der NDR Kulturförderung Mecklenburg-Vorpommern und der Sparkasse Vorpommern für deren finanzielle Unterstützung, ohne die die Eldenaer Jazz Evenings nur sehr schwer so gut besetzt stattfinden könnten. Wir sind ebenso stolz, Teil des Musiklandes MV zu sein, welches wunderbare Festivals im Land vereint.

 

Unser Dank gilt ebenso ausdrücklich dem NDR Info als Medienpartner, der die Konzerte der 38. Eldenaer Jazz Evenings zur späteren Ausstrahlung mitschneiden wird. Die Stadtwerke Greifswald helfen uns dabei, Sie, liebe Gäste, kostenfrei in den Citybussen zum Konzert und im Anschluss per Sonderbus wieder in die Innenstadt zu bringen. Gedankt sei auch unserem Mitveranstalter, dem Kunstverein Art7 und WhyPlayJazz / Roland Schulz für die langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit. Nicht minder zum Gelingen der Konzerte tragen unsere Bühnenbauer und –techniker, Stagehands, Helfer auf dem Gelände der Klosterruine sowie unser Fotograf, Backliner und Klavierstimmer und alle weiteren im Hintergrund wirkenden Hände und Köpfe bei. Herzlichen Dank – ihr lasst die Eldenaer Jazz Evenings seit 1981 leben und gedeihen!

Mammal Hands – hypnotische Klänge aus Großbritannien

Mammals Hands, aus dem ostenglischen Norwich, präsentieren am 6. Juli ihr drittes Album „Shadow Work" Die Brüder Jordan Smart (Saxophone) und Nick Smart (Piano) sowie Drummer / Percussionist Jesse Barrett starteten mit Electronica, bevor sie sich dem Jazz widmeten. Heute vereint ihre Musik die Vorliebe für rituelle, schamanische Musiken und afrikanische sowie arabische Rhythmusstrukturen mit zeitgenössischer Minimalmusic. Das Ergebnis ist unerwartet rhythmisch, dynamisch und aufregend und spiegelt die Interessen des Trios an elektronischer, zeitgenössischer Klassik und Weltmusik wider. Dazu gehören Barretts indianische Rhythmen, die er während seines Studiums bei Tabla-Meister Sirishkumar gelernt hat, Nick Smart's Liebe zu den minimalistischen Komponisten Terry Riley, Philip Glass und Steve Reich und Jordans Eintauchen in die verschiedenen Klangwelten der DJ-Kultur und des spirituellen Jazz von Pharaoh Sanders.


Werden Sie Zeuge dieser mitreißenden Rhythmen – am 6. Juli in der Klosterruine Eldena. Zuvor treten Peuker8 auf, bevor die NDR Bigband und Nils Wogram den ersten Festivalabend beschließen.


Tickets gibt es bis 4. Juli hier. Hörbeispiele finden Sie unter „Programm“ und www.mammalhands.com

Programmheft jetzt erhältlich

Unser Programmheft ist frisch gedruckt – dies finden Sie nun auch hier zu Download.

Weitere Informationen zu den einzelnen Gruppen und Hörbeispiele finden Sie unter „Programm

Karten im Vorverkauf (Festivalpass 41 EUR, Tageskarte 25 EUR, ermäßigt 20 EUR) erhalten Sie noch bis 4. Juli an den Vorverkaufsstellen, online und telefonisch.

NDR Bigband & Nils Wogram – „work smoothly“

Die NDR Bigband kehrt mit Nils Wogram zurück in die Klosterruine Eldena – Nils war zuletzt 2015 mit seinem Vertigo Trombone Quartet zu Gast bei uns und auch die NDR Bigband beehrt die Eldenaer Jazz Evenings regelmäßig. Gemeinsam präsentieren sie am 6. Juli nun die von Nils Wogram komponierten Stücke des gerade erschienenen Albums „Work Smoothly“. In den Mittelpunkt dieser Arbeit stellt Nils Wogram nicht etwa sich selbst als Posaunisten und Solisten, sondern die Bigband als Gesamtheit. Erste Hörbeispiele finden Sie hier.

Tickets für die Konzerte in der Klosterruine erhalten Sie hier.

Erste Hörbeispiele von „work smoothly“ finden Sie hier.

Vollständiges Line-Up und Early-Bird-Tickets noch bis 31. Januar

Der Vorverkauf für die 38. Auflage am 6.&7. Juli 2018 begann am 1. November 2017 und endet mit dem 31. Januar 2018.
Festival- und Tageskarten gibt es zum Vorverkaufsstart zum vergünstigten Early-Bird-Tarif: Der Festivalpass, gültig an beiden Abenden und damit für alle sechs Konzerte, kostet zunächst nur 38 EUR. Tageskarten für Freitag bzw. Samstag, mit je drei Konzerten, kosten 23 EUR, ermäßigt 18,50 EUR.


Mit von der Partie ist wie stets die NDR Bigband, dieses Mal begleitet von dem Posaunisten Nils Wogram.

Auch in diesem Jahr steht das Festivalprogramm für spontane und kommunikative Musik und wird mit sehens- und hörenswerten Bands die Vielfalt des Jazz präsentieren. Die NDR-Bigband tritt mit dem weltweit geschätzten Posaunisten Nils Wogram auf. Die Dresdner Formation Peuker8 verbindet in ihrer Musik Jazz mit Elementen der modernen Klassik ebenso wie mit frei improvisierter Musik. Das österreichische Trio Edi Nulz entfaltet bei ihrem unbekümmerten Umgang mit Stilen und Effekten eine Spielfreude, die zweifellos auf das Publikum überspringt. Die britische Band Mammal Hands wird hingegen nachdenklichere Klänge beitragen und Melane, die Sängerin des innovativen Trios Three Fall, wird mit ihrer samtigen, glasklaren Stimme sanftere Töne zu Gehör bringen. Mit dem saarländischen Quintett Never Complete, einem Preisträger des Bundesbegegnung „Jugend jazzt“ (2017), bereichert der deutsche Jazz-Nachwuchs das Festival.

 

Freitag: Peuker8, Mammal Hands, NDR Bigband & Nils Wogram

Samstag: Never Complete, Edi Nulz, Three Fall & Melane

Vorverkaufstart für 2018 am 1. November

Es ist die Zeit, in der Spekulatius, Lebkuchen und Weihnachtskalender in die Supermarktregale kommen. Wir stellen lieber Tickets für die Eldenaer Jazz Evenings in den Ticketshop - hochwertig, nachhaltig und vollen Genuss versprechend:

 

Der Vorverkauf für die 38. Auflage am 6.&7. Juli 2018 beginnt am 1. November 2017.
Festival- und Tageskarten gibt es zum Vorverkaufsstart zum vergünstigten Early-Bird-Tarif:
Der Festivalpass, gültig an beiden Abenden und damit für alle sechs Konzerte, kostet zunächst nur 38 EUR. Tageskarten für Freitag bzw. Samstag, mit je drei Konzerten, kosten 23 EUR, ermäßigt 18,50 EUR.

 


Die NDR Bigband hat ihr Kommen für 2018 unlängst öffentlich angekündigt. In der Saisonübersicht [Saisonplan 2017/2018 der NDR Bigband als pdf 4 MB] wird der Auftritt in der Klosterruine Eldena für den 6. oder 7. Juli 2018 benannt:

Eine weitere wesentliche Säule der Konzertsaison der NDR Bigband sind die Auftritte bei wichtigen Festivals in Norddeutschland. Dazu zählen: Elbjazz, Hamburg Jazz Open, JazzBaltica, Schleswig-Holstein Musik Festival, Eldenaer Jazz Evening(s).

 

Ebenfalls fest steht der Auftritt der Preisträger der Bundesbegegnung "Jugend jazzt 2017" - das Quintett Never Complete aus dem Saarland erhieltt den Auftrittspreis unseres Festivals und wird sich dem Publikum in der Klosterruine präsentieren. In den Vorjahren taten dies bereits "First Circle" (2016) und die Bigband des Kepler-Gymnasiums Freudenstadt (2017).

Welche Gruppe an welchem Tag auftritt, wird im neuen Jahr bekannt gegeben.

Programm

Hier finden Sie das diesjährige Programm mit Informationen zu den Bands und das Auftrittsarchiv.

mehr erfahren

Tickets

Hier gelangen Sie zum Ticketing mit allen Informationen zum Vorverkauf sowie zum Verkauf an der Abendkasse.

mehr erfahren

Anreise & Barrierefreiheit

Informationen zur Barrierefreiheit, Anreise mit PKW & öffentlichen Verkehrsmitteln sowie Greifswalder Übernachtungsmöglichkeiten

mehr erfahren

Klosterruine Eldena

Inspiration für Caspar David Friedrich, Naherholungsziel und Kulturstätte der Euroregion POMERANIA auf der Europäischen Route der Backsteingotik.

mehr erfahren

Veranstalter, Sponsoren und Förderer

 

Veranstalter ist das Amt für Bildung, Kultur und Sport der Universitäts- und Hansestadt Greifswald in Kooperation mit dem Kunstverein art SIEBEN Greifswald/Vorpommern e.V. und WhyPlayJazz.

Die Eldenaer Jazz Evenings finden mit freundlicher Unterstützung des Norddeutschen Rundfunks - Kulturförderung Mecklenburg-Vorpommern und des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommerns statt. NDR Info ist Medienpartner des Festivals und zeichnet die Konzerte für den Hörfunk auf.



Wir danken unseren Sponsoren und Förderern, ohne deren Unterstützung die Eldenaer Jazz Evenings so nicht stattfinden könnten.

Logo der Universitäts- und Hansestadt GreifswaldArt7 - Kunstverein Greifswald Vorpommern e.V.WhyPlayJazz

Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-VorpommernLogo 25 Jahre NDR Kulturförderung (NDR 2017)Sparkasse Vorpommern

    Stadtwerke GreifswaldStröer Media SE