Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Pressemitteilungen

08.10.2020 – Die Universität Greifswald startet in das Wintersemester

Das Unihauptgebäude und der alte Campus von oben
Das Universitätshauptgebäude und der alte Campus, Foto: Till Junker

Mit der traditionellen feierlichen Immatrikulation im Dom St. Nikolai Greifswald werden am 12. Oktober 2020 die Erstsemesterstudierenden auch in diesem Jahr begrüßt. Aufgrund der Corona-Pandemie findet die Feier unter besonderen Vorsichtsmaßnahmen mit einer stark begrenzten Zahl von Teilnehmenden statt. Die Bundestagsabgeordnete Dr. Angela Merkel, die als Festrednerin zugesagt hatte, musste jedoch ihre Teilnahme vor Ort absagen. Sie wird sich mit einer Videobotschaft an die Erstsemesterstudierenden wenden. Die Immatrikulationsfeier wird per Livestream auf die Internetseiten der Universität Greifswald übertragen.

Während der Festveranstaltung werden sich fünf Studierende aus den fünf Fakultäten der Universität stellvertretend für alle Erstsemester in das Ehrenbuch der Universität Greifswald einschreiben. Die Universität startet in ein Wintersemester mit einem so weit wie möglich hohen Präsenzanteil in der Lehre. Da weiterhin pandemiebedingte Kontakt- und Abstandsregelungen gelten, bleibt jedoch digitale Lehre in größerem Umfang unumgänglich. Die Eckpunkte der Lehrplanung für das Wintersemester wurden in Abstimmung mit den Fakultäten in einem Konzept zusammengefasst. Ergänzt wird dieses Konzept durch einen Hygieneplan.

„Das Wintersemester wird wie das vergangene Sommersemester geprägt sein von großen gemeinsamen Anstrengungen um den Schutz der Gesundheit von uns allen, vor allem der Solidarität mit denen, die von COVID-19 besonders hart betroffen wären. Nur mit gegenseitiger Rücksichtnahme wird es uns gelingen, die Einschränkungen auf das Notwendige zu begrenzen. Ich bitte alle Mitglieder der Universität herzlich um Einsicht und Geduld“, so Rektorin Prof. Dr. Johanna Weber.

Um möglichst viel Präsenzlehre in den Wintermonaten zu ermöglichen, hat die Verwaltung alle geeigneten Räume erfasst und ihre Nutzung effizient geplant. Unter anderem wurde eine Sporthalle der Universität mit einem Schutzfußboden ausgestattet und kann nun als Vorlesungsraum genutzt werden. Für Prüfungen und akademische Veranstaltungen werden zudem größere Räumlichkeiten in der Stadt angemietet.

Um die Einhaltung der Hygieneregeln während Präsenzveranstaltungen zu unterstützen, stellt das Rechenzentrum der Universität ein mobiles digitales Zugangskontrollsystem zur Verfügung. Dieses besteht aus einem handgroßen Minicomputer, der in jedem Raum an das Internet angeschlossen werden kann. Über einen Kartenleser wird der Studierendenausweis ausgelesen und überprüft, ob die für eine Kontaktnachverfolgung bei Corona-Verdacht notwendigen Daten digital hinterlegt sind; sofern nicht, muss der Zugang zu der Lehrveranstaltung verwehrt bzw. die Daten müssen über die persönliche Accountverwaltung nachgereicht werden.

Bei der Auswertung der praktischen Erfahrungen des digitalen Sommersemesters hat sich unter anderem gezeigt, dass einige Studierende über keine ausreichende Computertechnik verfügen, um digitale Lehrveranstaltungen in vollem Umfang verfolgen zu können. Die Universität stellt daher in begrenztem Umfang Leihgeräte zur Verfügung. Ein weiteres Problem sind dringend benötigte zusätzliche Arbeitsplätze für Studierende für die Überbrückungszeiten zwischen Präsenzlehrveranstaltungen. Die Verwaltung bemüht sich aktuell gemeinsam mit den Fakultäten um geeignete Räume, die Studierenden als Aufenthalts- und Arbeitsmöglichkeiten angeboten werden können.

Die Feierliche Immatrikulation beginnt am Montag, 12.10.2020, um 14:00 Uhr im Dom Greifswald. Die Liveübertragung kann direkt über die Startseite der Universität Greifswald aufgerufen werden. Sie wird voraussichtlich auch als Livestream auf der Facebook-Seite der Universität (https://www.facebook.com/Uni.Greifswald.de/timeline/) zu verfolgen sein. Weitere Informationen zum Wintersemester.
Text: Pressestelle der Universität