Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Pressemitteilungen

02.10.2019 – Gastgeschenke aus Greifswalds Partnerstädten und befreundeten Städten werden im Stadthaus präsentiert

Gastgeschenke im Stadthaus
Foto: Pressestelle

Was haben ein Holzhocker, ein alter Eichenbalken und ein Keramik-Trinkbecher gemeinsam? Alles sind Gastgeschenke aus befreundeten oder Partnerstädten Greifswalds. Eine Auswahl ist ab sofort im Schaufenster des Stadthauses am Marktplatz zu sehen. Der Holzhocker im typisch skandinavischen Stil stammt aus dem norwegischen Hamar und wurde anlässlich der 20jährigen Partnerschaft mit Greifswald überreicht. Der mehrere hundert Jahre alte Holzbalken aus dem polnischen Goleniow gehörte einst zur Uferbefestigung an der dortigen Sonnenmühle. Um etwas ganz Besonderes handelt es sich bei dem Keramik-Trinkbecher des Pythagoras, den Greifswalder Schüler nach einem Mathewettstreit von der griechischen Insel Samos mitbrachten. Er wird auch Becher der Gerechtigkeit genannt, denn er zwingt seinen Benutzer, nur die übliche Menge einzuschenken. Gießt er jedoch zu viel ein, dann läuft der gesamte Inhalt unten aus.

Die Geschenke sind fast immer Originale aus der jeweiligen Stadt oder der Region und charakterisieren damit auch immer ein Stück landestypische Kunst und Kultur. Im Laufe der Jahre haben sich zahlreiche Gastgeschenke angesammelt, die nun abwechselnd im Schaufenster des Stadthauses gezeigt werden. Ergänzend dazu gibt es ab dem 23. Januar 2020 eine Ausstellung in der Kleinen Rathausgalerie, bei der auch empfindliche Präsente, wie beispielsweise Schriftrollen aus China gezeigt, werden.