Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Inhalt Hauptnavigation Suche
Suche: Suchfeld öffnen / Suchfeld schließen
Menü öffnen/schliessen

Pressemitteilungen

Pressemitteilungen 30.09.2021 – Greifswalder Sportvereine können neues digitales Buchungsportal für Sportstätten nutzen

CDF-Sporthalle
Foto: Pressestelle

Für die Sportvereine steht seit kurzem ein neues Onlineprogramm für die Buchung von Sportstätten zur Verfügung. Wie der zuständige Mitarbeiter für die Sportstättenverwaltung im Immobilienverwaltungsamt Ronny Förste sagte, hat jeder Nutzer jetzt die Möglichkeit, zu jeder Zeit und an jedem Ort, z.B. über sein Smartphone, einzelne Hallenzeiten zu reservieren, direkt zu buchen oder auch zu stornieren. „Das Buchungsportal hat den Vorteil, dass Änderungen sofort umgesetzt und angezeigt werden. Wenn beispielsweise eine Hallenzeit als frei angezeigt wird, dann ist diese auch frei, und stornierte Hallenzeiten stehen sofort wieder für andere Nutzer zur Verfügung. Angesichts der großen Nachfrage nach Hallenzeiten erreichen wir dadurch eine flexiblere und effiziente Belegung der Sporthallen, was allen Vereinen zugutekommt.“

„Mit dem neuen Online-Portal übertragen wir den Vereinen auch ein hohes Maß an Eigenverantwortung“, betont Bausenatorin Jeannette von Busse. „In einem Schreiben wurden sie deshalb nicht nur über den neuen Service informiert, sondern auch gebeten, verantwortungsvoll und vor allem fair damit umzugehen.“ So seien die Vereine angehalten, nur Hallenzeiten zu reservieren, welche sie auch tatsächlich benötigen, bzw. diese rechtzeitig zu stornieren.

Um das Portal zu nutzen, müssen sich die Vereine zunächst registrieren. Anschließend werden sie durch die die Sportstättenverwaltung des Immobilienverwaltungsamtes als Nutzer freigegeben. Vereine, die Hilfe bei der Anmeldung benötigen, können sich gern an das Fachamt wenden. Natürlich haben Vereine auch weiterhin die Möglichkeit, Hallenzeiten über eines der normalen Antragsformulare zu beantragen. In diesem Fall übernimmt die Sportstättenverwaltung die Buchung für sie.

Das neue Online-Angebot sei nicht nur für die Vereine von Vorteil, betont Winfried Kremer, Leiter des Immobilienverwaltungsamtes. Auch die zeitaufwändige, manuelle Erstellung von Zuweisungs- und Gebührenbescheiden durch Verwaltungsmitarbeitende entfalle. Diese würden jetzt automatisch nach erfolgter Buchung durch den Nutzer generiert und direkt per Mail an diesen versandt. Dem Nutzer stünden jederzeit alle Informationen zu den Sportstätten kompakt zur Verfügung, weshalb auch viele Anrufe und E-Mails wegfielen. „Zusammengefasst kann man sagen, dass wir den Bereich Sportstättenvergabe und -verwaltung digitalisieren, moderner aufstellen, die Auslastung der Hallen nochmal erhöhen und das alles bei gleichzeitiger Reduzierung des Verwaltungsaufwandes.“

Die Stadtverwaltung nutzt für das Portal die Software der Firma Venuzle GmbH aus Österreich. Die Kosten dafür belaufen sich auf jährlich rund 4.000 Euro. Die städtischen Sportplätze im Greifswalder Stadtgebiet sollen zu einem späteren Zeitpunkt in die Onlinevergabe eingebunden werden.

Das Buchungsportal ist verfügbar unter https://partner.venuzle.de/stadt-greifswald/venues/today/.