Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Pressemitteilungen

18.01.2021 – Stadt warnt vor Wildschweinbache hinter dem Berufsbildungswerk

Wildschweinbache am BBW, Luftbild Google

Die Wildschweine ziehen sich im Winter wieder vermehrt in das Greifswalder Stadtgebiet zurück. Zwischen der Warschauer Straße, dem dortigen Garagenkomplex und der Sporthalle des Berufsbildungswerkes hat sich eine Bache niedergelassen, um ihre Frischlinge zur Welt zu bringen. Darauf weist der Wildtiermanager der Universitäts- und Hansestadt Greifswald, Heiko Gust, hin. „Wir bitten die Einwohner unbedingt, dieses Grundstück für die kommenden drei Monate zu umgehen und nicht zu betreten und vor allem Hunde an der Leine zu halten. Bachen, die sich bedroht fühlen und ihre Jungen verteidigen, können für Mensch und Tier gefährlich werden.“

Leider könne das Tier weder vergrämt und schon gar nicht gejagd werden, weil es laut Bundesjagdgesetz §22 Absatz 4 einen Elterntierschutz gibt und das Muttertier hierdurch geschützt sei. „Es sollen jetzt schnellstmöglich Zäune aufgestellt werden, um zu gewährleisten, dass die Rotte nicht auf die angrenzenden Wege gelangt und stattdessen in den Stadtpark entweichen kann.“

Weiter sagte der Wildtiermanager: „Das Schwarzwild fühlt sich nicht zuletzt durch das hohe Fressangebot in Greifswald wohl. Dies führt unter anderem dazu, dass sich die Bachen nicht einmal zum Gebären ihres Nachwuchses aus dem Stadtgebiet zurückziehen, sondern mitten im bebauten Gebiet niederlassen, wie zum Beispiel aktuell auf dem Hof des Berufsbildungswerkes. Deshalb bitte ich noch einmal ausdrücklich darum, Mülleimer und Komposthaufen im gesamten Stadtgebiet verschlossen zu halten und die Tiere nicht zu füttern.“ Entdeckt wurde das Wildschwein von Mitarbeitern des Berufsbildungswerkes, die daraufhin den Wildtiermanager der Stadt informierten.

Der Wildtiermanager appelliert aufgrund des aktuell hohen Wildschweinvorkommens an alle Einwohner in Greifswald, sich vor allem in der Dunkelheit und auf nicht beleuchteten Wegen achtsam zu verhalten.
Weitere Infos, wie man sich verhalten sollte, wenn man einem Wildschwein begegnet: https://www.greifswald.de/de/wirtschaft-bauen-verkehr/umwelt-und-klimaschutz/wildschweine-in-greifswald/