Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Pressemitteilungen

06.06.2019 – Vier Greifswalder Nachwuchstalente beim Bundesfinale Jugend musiziert

Ferdinand Witt vetritt die Greifswalder Musikschule beim Bundesfinale Jugend Musiziert
Ferdinand Witt vertritt die Greifswalder Musikschule beim Bundesfinale Jugend musiziert, Foto Musikschule

Rund 2.900 talentierte Nachwuchsmusiker treffen sich ab Donnerstag, dem 6. Juni 2019, zum 56. Bundeswettbewerb "Jugend musiziert" in Halle an der Saale. Auch aus Greifswald sind vier junge Talente mit ihren Spielpartnern angereist. In der Wertung Duo: Klavier und ein Holzblasinstrument treten Ferdinand Witt (Fagott) von der Musikschule Greifswald mit seiner Spielpartnerin Yuning Bai (Klavier) von der Musik- und Kunstschule Ataraxia in Schwerin auf. In der gleichen Kategorie musizieren Ronja Busch (Klavier) von der Greifswalder Montessori Musikschule mit ihrer Spielpartnerin Lena Bade (Querflöte) von der Kreismusikschule Wolgast-Anklam. Als Vokalensemble starten Elisabeth Schneider und Floriane Werner, die beide privat unterrichtet werden.

Bis zum 13. Juni wird es an etwa 30 Orten rund 1.700 öffentliche, gewertete Darbietungen geben. Die Teilnehmer im Alter von 13 bis 27 Jahren wetteifern in verschiedenen Kategorien um musikalische Bestnoten. Eine Jury aus Experten bewertet die Beiträge der Laienmusiker. Sie haben sich zuvor in Regional- und Landeswettbewerben qualifiziert. Der diesjährige musikalische Wettbewerb „Jugend musiziert“ steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.