Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Pressemitteilungen

30.09.2020 – Kapitän der GREIF geht von Bord

Roland Hunscha
Roland Hunscha, Foto: Seesportzentrum

Der Kapitän des Segelschulschiffes GREIF, Roland Hunscha, geht heute, am Mittwoch, dem 30. September 2020, von Bord. Er hat sich auf eine Stelle in der Stadtverwaltung der Universitäts- und Hansestadt Greifswald beworben und wird diese ab dem 1. Oktober 2020 antreten.

Die fast 70-jährige Schonerbrigg hat Roland Hunscha nun in insgesamt 38 Dienstjahren erlebt. Angefangen als Bootsmann im Mai 1982 in Greifswald-Wieck auf der noch unter dem Namen WILHELM PIECK segelnden Schonerbrigg begann er seine anschließende Offizierslaufbahn. Seit 1990 war Roland Hunscha 1. Offizier des Schiffes. Als Nachfolger von Kapitän Fusch war Hunscha seit 2017 im Dienst der höchsten Verantwortung für das letzte zivile Berufssegelschiffes Deutschlands und seine Besatzung und führte die GREIF stets sicher durch die Ostsee.

„Der Eigenbetrieb Seesportzentrum GREIF bedankt sich herzlich bei Kapitän Hunscha für die langjährige Arbeit am Schiff, die gute Arbeit mit der Stammcrew und der ehrenamtlichen Mannschaft aus dem Förderverein Rahsegler Greif e.V.“, betonte Betriebsleiter Friedrich Fichte. „Kapitän Hunscha wurde gebührend verabschiedet und mit einem Kutter ZK10 über die Jakobsleiter von Bord geleitet. Damit blieb ihm nach traditionellem Seefahrtsbrauch der Weg über die Gangway von Bord erspart. Umso mehr freuen wir uns, dass Roland Hunscha die GREIF auch zukünftig weiter unterstützen möchte“. Dazu sagte der Kapitän a.D.: „Hoffen wir alle, dass unser Schiff in spätestens zwei Jahren wieder in Fahrt kommt und wir vielleicht auch den einen oder anderen Törn wieder gemeinsam durchführen können, denn ich bleibe weiterhin Mitglied im Förderverein und werden dann auch zukünftig als ehrenamtlicher Kapitän zur Verfügung stehen.“.