Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Pressemitteilungen

07.09.2021 – „Schein oder sein“ – Greifswald beteiligt sich mit zahlreichen Angeboten am Tag des offenen Denkmals

Tag des offenen Denkmals 2021
Evangelische Kirche St. Marien

Der Tag des offenen Denkmals am Sonntag, dem 12. September 2021, steht in diesem Jahr unter dem Motto „Sein & Schein – in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege“. In Greifswald werden vielfältige Präsenz- und virtuelle Veranstaltungen angeboten. Ein umfangreiches Programm haben die Kirchengemeinde St. Marien, die Museumswerft und die STRAZE vorbereitet. Hier finden den ganzen Tag über Veranstaltungen statt. In St. Marien locken Kirchen-, Orgel-, und Turmführungen. Im Mittelpunkt des aufwendigen Programms stehen jedoch die Marien- und Annenkapelle, zu denen es verschiedene Vorträge gibt. Die STRAZE in der Stralsunder Straße lädt zum Spätsommerfest mit stündlichen Hausführungen, einer Ausstellung, Theaterprobe, einem Konzert und Kurzfilmen. Am Nachmittag gibt es ein Angebot speziell für Kinder, die kleine Insekten-Nisthilfen für den Balkon oder Garten bauen können. Auch in der Museumswerft gibt es eine Lesung für Kinder und Puppenspiel. Hier kann ebenfalls die Werft besichtigt und am Nachmittag zwei Konzerten gelauscht werden.

Die Untere Denkmalschutzbehörde und das Pommerschen Landesmuseum bieten einen Vortrag und zwei Führungen mit dem Bauhistoriker André Lutze zu den Terrakottafiguren im Grauen Kloster an. Das Amt für Bildung, Kultur und Sport lädt zu einem Rundgang durch die Villa in der Arndtstraße 2 ein, in der sich bis vor kurzem das Stadtarchiv befand.

Im Caspar-David-Friedrich-Zentrum kann man auf eine „Schein&Sein“-Schnitzeljagd gehen, um nicht nur den Maler, sondern auch dessen Familie und das Wohnhaus aus ungewohnter Perspektive kennenzulernen. Das sozio-kulturelle Zentrum St. Spiritus verlegt sein Programm in die Abendstunden. Hier sind ein Wandelkonzert zu Sibylla Schwarz und eine Taschenlampenführung zu erleben.

Der Förderverein Rahsegler Greif e.V lädt in Zusammenarbeit mit dem Seesportzentrum GREIF den ganzen Tag zu OPEN SHIP auf dem Segelschulschiff ein. Erstmals nimmt der Eldenaer Mühlenverein teil, da zeitgleich auch der Deutsche Mühlentag stattfindet. In der historischen Bockwindmühle werden Führungen angeboten, außerdem gibt es einen kleinen Markt mit regionalen Produkten.

Im virtuellen Angebot des Pommerschen Landesmuseums kommen in verschiedenen „Kriminalpodcasts“ Geschichten zu Sidonia von Borcke zu Gehör, welche als Hexe vor 400 hingerichtet wurde. Das Gustaf-Dalman-Institut gewährt einen virtuellen und interaktiven Blick in die bunte Welt der historischen Palästinafotografie.

Da die Teilnehmerzahl für bestimmt Veranstaltungen begrenzt ist, sollten sich Interessierte in den einzelnen Einrichtungen rechtzeitig anmelden. Die Kontakte und detaillierte Informationen zum Programm finden Sie unter: www.greifswald.de/tdod. Bitte beachten Sie auch die aktuell geltenden Hygiene- und Abstandsregeln.