Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Service für Studierende

100 Euro Umzugsbeihilfe
Studierende und Auszubildende, die sich in Greifswald mit Hauptwohnsitz anmelden, erhalten ein Begrüßungsgeld in Höhe von 100 Euro.

Segeltörn für echte Greifswalder
Jeder Student, der sich in Greifswald mit Hauptwohnsitz anmeldet, kann sich für einen Tagestörn auf dem stadteigenen Segelschiff GREIF bewerben. Die begehrten 40 Plätze werden ausgelost.

Anstoßen mit Oberbürgermeister und Rektorin beim Begrüßungsmarkt
Am Tag der feierlichen Immatrikulation zum Wintersemester richtet die Stadt vor dem Dom einen Begrüßungsmarkt für die Erstsemester und ihre Eltern aus. Greifswalds Oberbürgermeister und die Rektorin laden inmitten eines Informationsmarktes und gastronomischen Angeboten zum Begrüßungstrunk ein. Die älteren Semester der Greifswalder Uni gestalten den Markt ebenso mit wie der Tourismusverein, die Stadtwerke, Kultureinrichtungen und weitere Vereine. Der Markt ergänzt die Erstsemesterwoche, die der AstA in Greifswald mit viel Kreativität und überaus nützlichen Veranstaltungen spickt! Hier lernen die Neuankömmlinge Stadt und Uni, Tutoren, Professoren und Lebensart in Greifswald kennen. Das Studentenwerk und die  Wohnungsgesellschaften versuchen jenen bei der Wohnungssuche zu helfen, die bis dahin noch nichts gefunden haben sollten!

Ein "KUS" für jeden Studenten
Mit dem Kultur- und Sozialpass (KUS) bekommen Studenten jede Menge Rabatte in vielen Einrichtungen der Stadt. Sparen kann man beispielsweise bei der Monatskarte im öffentlichen Busverkehr, bei den Kursen der Volkshochschule, in der Bibliothek, im Strandbad Eldena oder im Freizeitbad.

Studieren mit Kind: Kindergartenzeit nach dem Sandmann
Greifswald ist familienfreundlich und auf studierende Eltern eingestellt. Abends noch Vorlesungen? Kein Problem! In der Kindertagesstätte „A.S. Makarenko“ im Greifswalder Ortsteil Schönwalde II werden Kinder von Montag bis Freitag jeweils von 5.45 Uhr bis 21 Uhr liebevoll betreut. Das Studentenwerk hat inzwischen mit den "Campuskindern" auch eine eigene Kindertagesstätte.

Kurze Wege – und nur mit dem Fahrrad
Hauptverkehrsmittel in Greifswald ist das Fahrrad. Hörsäle, Seminare, Labore, Unibibliothek und Mensa sind mit dem Rad bequem und schnell zu erreichen. Eine Fahrradstraße führt vom Campus direkt bis zum Hauptgebäude in der Innenstadt. Aber Vorsicht! Fahrräder sind gern gesehene Beute von Langfingern. Ab Mitte April bis in den späten Herbst hinein (je nach Witterung) kann man daher sein Rad alle 14 Tage dienstags von 10 bis 17 Uhr auf dem Historischen Marktplatz kostenlos codieren lassen. Diese werden nachweisbar weniger geklaut.

Innovativer Geist vor historischer Kulisse
Greifswald ist ein zukunftsorientierter Wissenschafts- und Forschungsstandort. Angehende Mediziner können sich beispielsweise in einer der modernsten Universitätsklinik  Deutschlands ausbilden lassen. Darüber hinaus gibt es rund 70 wissenschaftliche Institute, Forschungseinrichtungen und Unternehmen, die hier ihren Sitz haben, wie beispielsweise das Friedrich-Loeffler-Institut für Tiergesundheit, das Max-Planck-Teilinstitut für Plasmaphysik, das Leibniz-Institut für Plasmaforschung oder das Biotechnikum. Gute Chancen nicht nur für Praktika, sondern auch, um schon als Student ein eigenes Unternehmen zu gründen.

Heimathafen Greifswald - Ein Willkommensgruß

Aktion für Neugreifswalder mit Hauptwohnsitz in Greifswald

Seit 2014 heißen ungewöhnliche Marketingaktionen im Rahmen der Erstwohnsitzkampagne die Neu-Greifswalder willkommen und machen Lust darauf die neue Heimatstadt näher kennenzulernen. Mit dem Slogan Heimathafen Greifswald. Mein Studienort – Mein Hauptwohnsitz werben die Stadt Greifswald und die Greifswald Marketing GmbH gemeinsam mit der Universität, der Studierendenschaft und dem AStA für eine hauptwohnsitzliche Ummeldung.

Ein Teil dieser umfangreichen Werbekampagne ist das Gutscheinbuch Heimathafen Greifswald. Ein Mix aus Stadtführer und Gutscheinangeboten von Greifswalder Einzelhändlern, Kultureinrichtungen & Unternehmen. Das Gutscheinbuch wird bei der Anmeldung des Hauptwohnsitzes in der Abteilung Meldewesen im Ordnungsamt (Stadthaus) überreicht. Zugleich können Studierende und Auszubildende hier einen Antrag auf das Begrüßungsgeld in Höhe von 100 Euro stellen.