Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Segeln auf der GREIF

Heimathafen Greifswald

 

Die Universitäts- und Hansestadt Greifswald lädt alljährlich Studierende zu einem Törn auf das Segelschulschiff GREIF ein. Der Törn auf der stadteigenen Schonerbrigg GREIF ist allein Studierenden der Universität Greifswald vorbehalten, die ihr Studium in Greifswald begonnen und ihren Hauptwohnsitz in Greifswald angemeldet haben. Für den Segeltörn können sich Studierende jedes Jahr ab Januar online bewerben.

 

Mein Studienort – Mein Hauptwohnsitz

 

Die Universität Greifswald, die Interessenvertreter der Studierendenschaft, die Greifswald Marketing GmbH, die Stadt Greifswald und der Landkreis Vorpommern-Greifswald empfehlen den Erstsemesterstudierenden, sich mit Hauptwohnsitz in Greifswald oder in einer Umlandgemeinde anzumelden. Unabhängig von der gesetzlichen Regelung, dass die vorwiegend genutzte Wohnung als Hauptwohnsitz zu melden ist, gibt es ganz praktische Gründe, sich umzumelden.


Jeder neue Greifswalder bekommt bei der Ummeldung eine Umzugsbeihilfe in Höhe von 100 Euro und ein Gutscheinbuch mit vielen Willkommensangeboten. 

Segeltörn mit Studierenden 2019

Motto "Campus Stadt"

In diesem Jahr segelten 35 Studierende mit der GREIF und ihrem Team auf den Greifswalder Bodden hinaus.  Für Abwechslung war gesorgt, denn unter Anleitung der erfahrenen Crew und den Ansagen von Bootsmann Bob konnten alle nach Lust und Laune an Bord mit anpacken. Vor allem beim Segelsetzen waren Mutige gefragt und viele Studierende kletterten sogar mit den Profis in den Wanten! Mit an Bord waren der Oberbürgermeister Dr. Stefan Fassbinder und neue Kanzler der Universität. Außerdem zahlreiche Vertreter, die die Greifswalder Innenstadt beleben. Der Halbtagestörn steht in jedem Jahr unter einem bestimmten Motto – in diesem Jahr hieß es  „Campus Stadt“. Angeregt dazu wurden wir durch die aktuellen Ergebnisse der bundesweiten Befragung „Vitale Innenstädte“ des Instituts für Handelsforschung Köln. Demnach ist die Attraktivität Greifswalds ungebrochen. Die Befragten schätzten vor allem das Angebot an Büchern und Schreibwaren, aber auch die gastronomische Vielfalt, beispielsweise bei Cafés. Zahlreiche kreative Einrichtungen und Unternehmen in der Innenstadt tragen dazu bei, dass Greifswald vor allem bei jungen Leute beliebt ist.