Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Pressemitteilungen

07.07.2017 – Neue Kunst im Westend - Kubus am Karl-Marx-Platz wird eröffnet

Marcus Schramm
Marcus Schramm: "Im Kubus wird ab Mittwoch die erste Ausstellung Greifswalder Künstler gezeigt.", Foto Pressestelle

Welche Kunst erstmals im Kubus am Karl-Marx-Platz gezeigt wird, bleibt noch bis Mitte der kommenden Woche ein Geheimnis.  Obgleich die Bürgerschaftspräsidentin Birgit Socher den kleinen Ausstellungsraum am Karl-Marx-Platz heute der Öffentlichkeit übergab, wird die erste Ausstellung Greifswalder Künstler erst am Mittwoch, dem 12. Juli in diesem öffentlichen Raum entstehen.

Während der festlichen Übergabe am Freitag, dem 7. Juli stellt  der Künstler Marcus Schramm gemeinsam mit dem Betreiberverein Art Cube e.V. die „Galerie“ die Idee zu diesem Kubus vor. Der Greifswalder hat den Würfel für die Stadt entworfen und gemeinsam mit einem Ingenieurbüro umgesetzt. Das Objetk, das mit Cortenstahl verkleidet ist, misst gerademal 2,40 Meter an jeder Seite. Über große Scheiben bietet er einen Blick in das Innere. Künftig sollen jährlich drei bis vier wechselnde Ausstellungen gezeigt werden. Betreut wird die kleine Galerie durch den Kunstverein "art-cube - Raum für zeitgenössische Kunst" (e.V.) mit Unterstützung des Kunstvereins ART 7.

Ursprünglich sollte am frisch sanierten Karl-Marx-Platz ein anderes Kunstobjekt seinen Platz finden. Die Stadt hatte dafür einen Wettbewerb ausgelobt. Doch keiner der fünf eingereichten Vorschläge überzeugte die Jury, so dass sich die Bürgerschaft schließlich für den Kubus entschied. Die Kosten dafür liegen bei rund 23.000 Euro.