Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Pressemitteilungen

11.09.2017 – Technik bei Brand auf dem Bauhof beschädigt

Brand Bauhof 2

Bei einem Brand auf dem Bauhof der Universitäts- und Hansestadt Greifswald sind am Wochenende mehrere Fahrzeuge und technische Geräte stark beschädigt worden. Menschen wurden nicht verletzt. Wie die Berufsfeuerwehr mitteilte, wurde sie am Samstagabend (9.9.2017) gegen 18:20 Uhr alarmiert. Beim Eintreffen in der Gützkower Landstraße 70 sei das gesamte Gelände bereits stark verqualmt gewesen. Eine offene Halle mit Schleppdach sowie ein angrenzender Schuppen hätten in Flammen gestanden. Die Einsatzkräfte seien unter Atemschutz mit zwei Strahlrohren gegen das Feuer vorgegangen. Insgesamt 10 Kameraden der Berufsfeuerwehr und 6 der Freiwilligen Feuerwehr Greifswald waren mit insgesamt 5 Fahrzeugen im Einsatz. Auch die Polizei und ein Mitarbeiter des Bauhofs waren vor Ort. Wegen des Verdachts der Brandstiftung übernahm die Kriminalpolizei die Ermittlungen.  

Wie der Abteilungsleiter für Verkehrs- und Grünanlagen im Tiefbau- und Grünflächenamt, Dieter Schick, sagte, wurden ein Kleintraktor mit Frontmähwerk, ein Multicar, ein Transporter sowie zwei Aufsatzmäher, vier Motorsensen und weitere Werkzeuge stark beschädigt. Er schätzte die Schadenshöhe auf mehrere zehntausend Euro. „Das war die Technik, die wir für die Grünpflege in der Altstadt eingesetzt haben“, sagte Dieter Schick betroffen. „Durch die ausgefallenen Fahrzeuge und beschädigten Geräte können wir die Grünanlagen nur noch eingeschränkt pflegen“, bedauert er. „Wir versuchen, das Nötigste abzusichern, aber wir können es nicht in vollem Umfang“. Auch mit Blick auf den Winterdienst zeigte sich Dieter Schick besorgt. „Wir versuchen, Ersatzfahrzeuge anzumieten. Aber Genaueres könne man jetzt noch nicht sagen.“