Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Pressemitteilungen

Greifswald wird in den Bund der Reformationsstädte Europas aufgenommen

Logo_Reformationsstadt_CMYK

Die Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) hat der Universitäts- und Hansestadt Greifswald den Titel „Reformationsstadt Europas“ verliehen. Der Generalsekretär der GEKE, Bischof Dr. Michael Bünker aus Wien, betonte in seinem Schreiben an die Stadt, zum einen habe Greifswald im 16. Jhd. einen nicht  unbedeutenden Anteil an den europäischen Reformationsprozessen gehabt, zum anderen werde vor allem durch das Zusammenwirken vieler Akteure von Stadt, Kirche, Universität und anderen Bildungs- und Kultureinrichtungen auch die Dimension des Reformationsgedenkens 2017 sichtbar. Greifswald ist damit eine von 81 Städten in Europa, die diesen Titel erhält. Sie ist die bisher einzige Stadt in der Nordkirche, der diese Ehrung zu Teil wird.

Die offizielle Übergabe der Urkunde durch Bischof Dr. Michael Bünker erfolgt am 16. März 2017 um 14:30 Uhr im Greifswalder Rathaus. Diese Veranstaltung ist öffentlich. Zuvor, um 14 Uhr, trägt sich der Generalsekretär der GEKE ins Goldene Buch der Stadt ein.

In der Universitäts- und Hansestadt Greifswald wird 2017 das Reformationsgedenken mit zahlreichen Veranstaltungen und Ausstellungen gewürdigt. Die Universität Greifswald, die Greifswalder Kirchengemeinden, das Theater Vorpommern, das Pommersche Landesmuseum und das Amt für Bildung, Kultur und Sport der Universitäts- und Hansestadt Greifswald haben seit 2014 als „AG 2017“ für Greifswald ein attraktives und buntes Programm koordiniert, deren Veranstaltungen man seit Oktober 2016 unter anderem auf der Seite: www.reformation-greifswald.de einsehen kann.

Da die Aktivitäten der Greifswalder Akteure in Vorbereitung auf das Reformationsgedenken mit sehr großem Interesse von Vertretern der Nordkirche wahrgenommen worden sind, wurde der Vorschlag an die Universitäts- und Hansestadt Greifswald herangetragen,   sich dem Netzwerk der Europäischen Reformationsstädte anzuschließen. Dieses wurde durch die Gemeinschaft Europäischer Kirchen in Europa (GEKE) auf den Weg gebracht.

Mit Bürgerschaftsbeschluss vom 18. Dezember 2016 bewarb sich Greifswald um die Aufnahme in das Netzwerk. Diese Bewerbung wurde durch die Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa inzwischen positiv beschieden. Mehr Informationen zu dem Verbund der europäischen Reformationsstädte unter: www.reformation-cities.org

Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE)

Die Gemeinschaft Evangelischer Kirchen in Europa (GEKE) ist ein Verbund von Kirchen, die fast alle lutherischen, reformierten und methodistischen Kirchen in Europa einschließt. Die Gemeinschaft wurde 1973 in Leuenberg bei Basel begründet. Die so genannte „Leuenberger Konkordie“ gilt als Gründungsdokument. Bis heute gehören mehr als 100 Kirchen aus praktisch allen Ländern Europas zur Gemeinschaft. Weitere Infos unter: http://www.leuenberg.net/de)