Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Pressemitteilungen

10.04.2019 – Schlaglöcher auf Greifswalder Straßen werden geflickt

Die Mitarbeiter des Greifswalder Bauhofs sind derzeit im gesamten Stadtgebiet unterwegs, um Schlag- und Frostlöcher zu füllen. Wie das Tiefbau- und Grünflächenamt mitteilte, werden bereits seit Januar dank des milden Winters Löcher provisorisch mit Kaltasphalt geflickt. Da der Bodenfrost nicht so stark wie in den Vorjahren gewesen sei, gebe es nicht so viele große Löcher, sagte Christian Zumkowski, Mitarbeiter des Bauhofs. Stattdessen werden vor allem auf den Nebenstraßen viele kleine Löcher gestopft, beispielsweise im Thälmannring, in der Heinrich-Hertz-Straße oder in der Verlängerten Scharnhorststraße. Insgesamt wurden bislang 20 Tonnen Kaltasphalt verbaut.

Inzwischen kommt auch schon Heißmischgut zum Einsatz. Der Bauhof hat dafür eigens eine Aufbereitungsanlage gemietet, die direkt vor Ort eingesetzt wird. Der Vorteil ist, dass die Straße wenige Minuten nach dem Verfüllen der Löcher wieder befahrbar ist. Bis jetzt wurden etwa zwei Tonnen verarbeitet, unter anderem in Schönwalde II in der Max-Born-Straße, der Röntgenstraße oder in der Lise-Meitner-Straße.