Navigation und Service der Hansestadt Greifswald

Springe direkt zu:

Pressemitteilungen

12.07.2017 – Sternstunden zum Fischerfest Gaffelrigg

Ryck in Flammen 2016
Ryck in Flammen 2016, Foto Werner Franke

Höhenfeuerwerk zum Start in die Rock- und Popnacht am Sonnabend

Sonnabend, 15. Juli, 22:45 Uhr: Feuerwerk über der Nordmole

St. Retrograd, Stamping Feet und DJs laden am Sonnabend zum Tanzen und Feiern ein.  Auf der Sonnentanz-Bühnen am Treidelpfad werden live die Tracks zusammengemixt, auf dem Dorfplatz legt DJ Danilo auf, auf der NDR-Bühnen wird gerockt und getrommelt. Um 22:45 Uhr startet dann über der Nordmole das Höhenfeuerwerk mit Musik. Beste Plätze zum Genießen des Sterneregens sind die beiden Molen und das Strandbad.

 

Sonntag,16. Juli,  22:30 Uhr, im Wiecker Hafen: Ryck in Flammen 2017 unter dem Motto "ZUSAMMEN" 

Zusammen lachen, zusammen traurig sein, zusammen was bewegen, zusammen zu zweit, zusammen mit Freunden, zusammen wachsen, zusammen leben. 

ZUSAMMEN ist das Motto der diesjährigen Inszenierung zu „Ryck in Flammen“. Klassik, Rock, Balladen und gesprochene Lebensweisheiten sind die Elemente einer Pyro-, Laser- und Lichtshow zum Abschluss des Fischerfestes Gaffelrigg 2017.

Die Choreografie schuf die Hanseatische Eventagentur GmbH. Dieses Unternehmen hat das Warnemünder Turmleuchten zu Europas größtem Neujahrsevent entwickelt. Nun sind die Mitarbeiter erstmals in Greifswald beim Fischerfest Gaffelrigg aktiv. 

Mit dabei sind die Feuerwerker von Mathias Kürbs aus Dohma, bei Pirna. Sie lassen das Publikum in einer Show von phantastischen Farbexplosionen, dreidimensionalen Figuren, Mustern und Spezialeffekten staunen. Perfekt aufeinander abgestimmte Feuerwerkskörper werden den Nachthimmel in einer Höhe von bis zu 120 Metern zum Funkeln bringen. Das sächsische Unternehmen hat bereits mehrere Feuerwerkswettbewerbe gewonnen. Es ist seit Jahren Crewmitglied beim Warnemünder Turmleuchten. 

Das international agierende Unternehmen Apollo – Art of Laser & Fire gestaltet die Lasershow. Mit vier Laseranlagen, die eine Palette von 16,7 Millionen Farbnuancen und einer Laserleistung von 64 kw haben, werden vor dem Sperrwerk Bilder in den Himmel gemalt, Räume voller Licht geschaffen und Geschichten erzählt. Auch diese Firma ist steter Partner des Warnemünder Turmleuchtens. 

Die Audio Equipment Nord GmbH (AEN) aus Greifswald sorgt während der Show für den besten Sound und weitere Lichteffekte. 

Für das Spektakel Ryck in Flammen gibt es keine Tests, keine Generalprobe. Alle beteiligten Gewerke und Mitwirkenden treffen sich kurz vor dem Ereignis und führen dann alle Elemente vor den Augen und Ohren der Gäste ZUSAMMEN.

Die beste Sicht auf das Spektakel haben die Zuschauer beiderseits des Hafens, von der Wiecker Zugbrücke bis zum Sperrwerk. Die Show findet direkt vor dem Sperrwerk statt. Die Anlage wurde als wichtiges Element des Sturmflutschutzes im Frühling 2016 in Betrieb genommen und hat seitdem schon mehrfach seine Wirksamkeit unter Beweis stellen können. Erstmals werden seine mächtigen Mauern nun als Leinwand für eine Laser-Inszenierung dienen.